Braucht man bei -0,75 und +0,5 Dioptrien eine Brille?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

auf gar keinen fall

behalte deine kopfschmerzen

.

GLG Dubischnedbled

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Wenn die Augen so unterschiedlich sind, trägt eine Brille sehr zur Entspannung bei. Die Kopfschmerzen können durchaus von einer Überanstrengung der Augen kommen.

PS: sobald du etwa 25 bist, ist womöglich eine Laserbehandlung ratsam - vorher verändern sich Augen noch zu stark.

Jedes Auge hat nur eine leichte Sehschwäche. Das Problem ist jedoch der Unterschied zwischen den beiden Augen. Das Bemühen, diesen auszugleichen um scharf sehen zu können,kann zu Kopfschmerzen führen.

Ich würde eine Brille tragen und zwar am besten dauernd, um sich an den neuen Seheindruck und dessen Verarbeitung zu gewöhnen.

Ja solltest du denn auch so "wenig" braucht eine Brille. Und mit Brille merkst du dann auch das sie dir Hilft. Also würde ich dir raten eine zu holen.

Ich habe nun mit 32 meine erste Brille, ich dachte immer ich würde gut sehen.

Bei Regen und Dunkelheit hatte ich mit Schildern immer Probleme, hab es aber auf „ja da sieht halt keiner gut!“ abgeschoben.

Ab zum Optiker, linkes Auge +0,5, rechtes -0,5, Brille mit Zeiss Gläsern bekommen, aufgesetzt, *wooooosh* wie in einer andern Welt.

Jetzt sehe ich hervorragend - das merke ich sobald ich sie absetze.

Was möchtest Du wissen?