Brauche ich einen Balancer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sofern es Akkus ohne integrierte Elektronik sind dann kannst du die beiden einfach Parallel schalten, du solltest in dem Fall auch die Balancerleitungen richtig verbinden und dann wird eben ein 60Ah Akku draus.

Einen Balancer brauchst du dann nur fürs Laden von dem Akku. Fürs Entladen helfen nur aktive Balancer und die auch nur bedingt. Allerdings musst du ein BMS vorsehen sonst kann es sein, dass Zellen Tiefentladen werden und zu brennen beginnen.

Sofern beide Akkus ein BMS drinnen haben musst du beachten ob man die Parallel schalten kannst.

Die Akkus sollten beim Parallelschalten übrigens recht leer sein und müssen die selbe Spannung haben sonst hast du einen Kurzschluss.

Einmal parallel geschalten solltest du die Zellen auch nicht mehr trennen sondern eben wie eine einzige Batterie behandeln.

Ja, du solltest einen Balancer verwenden, damit sich die Akkus gleichmäßig entladen. Das hilft, ihre Lebensdauer zu verlängern und die Leistung deines Escooters zu verbessern.

Die meisten Balancer sorgen nur dafür, dass sie am Ende alle vollgeladen sind und arbeiten bei Entladung nicht.

0

Der Balancer ist meines Wissens da um die Akkus gleichmäßig zu laden und nicht um sie zu entladen...

Ich stelle mir die Frage, wieso du unterschiedliche Akkus einbauen willst?

Nimm doch 3 20er oder 2 40er...?!

Würde ich gerne machen, aber ich möchte den Originalen 60v 20Ah Akku weiterverwenden, ich kann ins Trittbrett nur einen 60v 40Ah Akku verbauen und dnan habe ich noch Zellen über und baue dann noch einen 60v 20Ah Akku

0