Boot-Camp in Deutschland

7 Antworten

Wo fängt schwer erziehbar denn an? Mein Bruder ist 9 Jahre und dreht völlig durch und das schon Monate. Meine Mutter weiß absolut nicht mehr weiter. Er ist hat eine Allergie und muss ins Krankenhaus zum Spritzen, weil das sonst seinen Tod bedeuten könnte...doch das versteht er nicht. Ganz im Gegenteil, er beschimpft die Ärzte und tritt um sich, egal was versucht wird. Zum Psychologen geht er erst gar nicht. Keine Ahnung was man da noch machen kann. Kann eventuell jemand helfen?

Hallo! Ich bin neu hier. Mich würde interessieren was mittlerweile aus dem Kind geworden ist. Mein Sohn ist gerade 16 und ich weiß nicht mehr weiter... Kann ich hoffen, dass es irgendwann von alleine wieder besser wird?

was genau verstehst du denn unter "schwer erziehbar"? Verhaltensauffällig im Sinne von ihr könnt mich mal usw, putzen nein, aufräumen schon gar nicht, zu geregelten zeiten zuhause sein, was ist das? oder "schwer erziehbar" im Sinne von krimminell? Also diese Camps gibt es hier definitiv nicht, und das ist grundsätzlich auch gut so, bei dem ersten Fall den ich meinte, sollten oftmals eher die Eltern gucken, ob sie etwas ändern können oder je nach dem wie alt das kind ist, es rauswerfen (ich glaube, dass kann teilweise sehr ernüchtern^^)... in dem anderen Fall bin ich zwar der Meinung, dass man die Jugendlichen/Kinder mal ein paar tage bis wochen arbeiten lassen sollte, bis sie umfallen, damit die auf andere gedanken kommen, aber von dieser art von Camps halte ich trotzdem nicht viel... Bundeswehr ist schon eine gute Lösung, wenn sie denn mal altgenug sind, sonst: strafvollzug:-)

Nein, kriminell meine ich nicht. Eher null Disziplin, null Benehmen, purer Egoismus etc und dadurch purer Terror für die Familie.

0

Wäre ein Elternführerschein sinnvoll?

In meinem Freundeskreis wird gerade heftig darüber diskutiert.

Wie sich Eltern und ihr Erziehungsstil in den letzten 70 Jahren geändert hat. Wie sich Kinder in den Bereichen Respekt, Empathie und richtig/falsch entwickelt haben, auf Grund mancher Erziehungsansätze. Man beachte, das in der jetzigen Zeit, zur Zeit der Kuschelpädagogik, ein NEIN schon als Autoritär bezeichnet wird. Was völliger Schwachsinn ist, wenn man sich näher damit auseinandersetzt.

Aus psychologischer Sicht, an alle Eltern: wer sich jetzt sofort angegriffen fühlt, evtl. ausfallend wird, statt sachlich mit dem Thema umzugehen, bestätigt nur seine eigene Angst, evtl. vorhandene Fehler eingestehen zu müssen.

Wäre ein solcher Führerschein heut zu Tage nötig?

In Zeiten, in denen es normal ist, das Kinder ihre Eltern mit Wörtern beschimpfen, für die manch einer damals enterbt wurde. Kinder und Eltern, die sich gegenseitig schlagen, weil sie bereits in der Erziehung versagt haben. In Zeiten der Respektlosigkeit vor anderen und deren Eigentum, des extremen Mobbens, der vermehrten Gewalt, der Konsumgeilheit. In Zeiten, in denen Kinder ihre Eltern erziehen, weil Eltern der Meinung sind Grenzen, Regeln und ein Nein wären Beraubung der freien Persönlichkeit und das direkte Gegenteil: Eltern, die sich selbst, statt ihre Kinder auf Platz 1 stellen. In Zeiten in denen man denkt, ein Kind schütze einen vor Armut, da man staatlich abgesichert wäre. #hirnbatsch

Ich habe Mütter erlebt, die nur dann die Mutterrolle übernahmen, wenn der Partner anwesend war. Wir kennen Eltern, die nur das kochen was ihnen schmeckt, auch wenn die Kinder es nicht essen würden, weil es z.B. zu scharf ist. Kinder, die trotz einer starken Erkältung ohne genügend Schutz vor den herbstlichen Temperaturen raus geschickt werden, weil der Mutter ein mir ist nicht kalt genügt. Dann aber 3 Wochen husten, als würden sie krepieren. Eltern die wegen Überforderung nichts anderes als den Brüllton kennen. Usw.

Die Rede ist von grundlegenden Sachen. Richtig und falsch. Es geht nicht um religiöses oder ob man danach Kinder kriegen darf. Sondern nur um Bedürfnisse, die so logisch erscheinen, das man sich wundert, wie manch einer anders handeln kann. Nennen wir es Grundwissensschulung. Z.B. fiebrige Kinder werden nicht zu Übernachtungen geschickt, Kleinkinder dürfen keine Peperoni essen (Todesgefahr) und wenn draußen -10 Grad sind, dürfen sie nicht im TShirt raus gehen, auch wenn sie es wollen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?