Bin ich die böse oder meine Schwiegermutter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch Deine Schwiegermutter ist nur ein Mensch!

Unterstützt sie bei der Suche nach einer eigenen Wohnung, sonst Geht Deine Familie auch noch kaputt.

Im übrigen meine ich, dass das Ablaufdatum bei vielen Lebensmitteln nur zur absoluten Sicherheit aufgedruckt ist. - Unbedingt notwendig bei Frischfleisch, völlig unnötig bei Eukalyptusbonbons. Abwägungssache. Joghurt pur, darf bei mir auch eine Woche über das Mindesthaltbarkeitsdatum sein, frische Leber, keine Nacht. - Alles ist relativ.

Schmeißt die SchwieMutti raus! Ihr werdet sehen, wie sich Euer Verhältnis wieder normalisiert.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sabia88
01.10.2016, 11:39

Dass stimmt ja. Aber dass schlimme war dass sie meinem Kind dass gegeben hat was sie wollte. Abgelaufenen Griesbrei...sie hat ohne mich zu fragen Sanostol gekauft für meinen Sohn. Weil der Junge zu wenig ist. Ich wollte ihm dass Zeug nicht geben weil ich nix gutes darüber gelesen habe. Und mein Mann bestand drauf & meinte ich will mir nicht helfen lassen. Mein Kinderarzt hat mir dann bestätigt dass es nicht gut ist.

1

Spätestens wenn sie sich in DEINE Erziehung einmischen will, solltest du einen Riegel vorschieben. Rede auch sachlich mit deinem Mann, dass dich die Situation belastet. Er hat DICH geheiratet hat sich also eigentlich für dich entschieden.

Also sollte er auch hinter dir stehen. Sag ihm dass es dich verletzt und frag ihn wie es weitergehen soll. Wenn er sich nicht für dich entscheiden will, solltest du ein paar Tage auf Abstand gehen, paar Tage bei deiner Mutter sein und dann nochmal das Gespräch suchen.

Zum Thema Hochzeitsrede, was wollte sie da bitte hören? Lobgesänge über sich? Wenn sie nichts ach so tolles gemacht hat soll sie einfach ruhig sein und akzeptieren dass du DEINER Mutter danke sagst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sabia88
01.10.2016, 11:44

Er meinte mal dass er zu uns beiden steht. Aber dann hieß es auch wieder dass ich an allem Schuld bin..nur weil ich keine Geduld hatte. In der Zeit war ich Schwanger mit dem 2ten Kind & sehr genervt von ihr. Wollte nur noch weg.

1

Du redest von Dir und Deiner Schwiegermutter aber nicht von Deinem Mann. Hält er zu seiner Frau oder zu seiner Mutter? Du solltest nicht immer nachgeben sondern Deinen Standpunkt deutlich machen - auch gegenüber Deinem Mann. Setzte ein vernünftiges Ultimatum und ziehe es durch. Stell klare Regeln für euer Zusammenleben auf und mache deutlich, dass es befristet sein wird. Wenn Deine Schwiegermutter Deinen Kühlschrank mit ihren Sachen vollpackt, dann nimm sie raus und stell Deine Sachen rein. Hält sie sich nicht an Deine Vorgaben für Dein Kind, dann darf sie Deinem Kind eben nichts mehr zu essen geben. Mache klare Ansagen aber vergreife Dich dabei nicht im Ton. Fordere von Deinem Mann klare und deutliche Unterstützung für Dich und Euer Kind ein und bleibe standhaft. Du entschuldigst Dich nicht mehr Deinem Mann zuliebe für irgend etwas! 

Notfalls gehst Du mit Deinem Kind mal für kurze Zeit zu Deiner Familie damit Deinem Mann deutlich wird, dass es Dir ernst ist. Kämpfe um Deine eigene Familie. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sabia88
01.10.2016, 11:42

Mein Mann meinte damals er steht zu uns beiden. Er wollte sie einfach nicht verletzen. Aber ich bin dadurch untergegangen. Sie wollte dass meine Kinder sie auf deren ihre Sprache Mama nennt. Was ich auch nicht wollte. Jetzt hasst sie mich, hab ich dass Gefühl. :/ Ging zum Schluss einkaufen ohne mich zu fragen ob ich auch was brauche. Rum gelogen um sich selbst zu schützen und und..

1
Kommentar von Sabia88
01.10.2016, 11:51

Er verhält sich wie ein Sohn & sie wie eine betrogene Ehefrau. Die geben mir die Schuld. Ich lebe jetzt getrennt. Er kann sich nicht von seiner Mutter lösen. Er ist Einzelkind & sie ist auch alleine.

1
Kommentar von Sabia88
01.10.2016, 12:05

Und dann hat sie sich auch leider so benommen. Dass schlimmste war dass seine Freunde ein falsches Spiel mit mir gespielt haben & er & sie zu denen hält. Die haben meiner Schwiegermutter lügen erzählt & ich war wieder die dumme!

0
Kommentar von Sabia88
01.10.2016, 12:12

Mir tun diese Menschen einfach nur Leid. Und besonders meine Kinder. Leben jetzt schon 2 Monate getrennt. Und sie hat sich bis jetzt gar nicht gemeldet & er holt seine Kinder nicht ab. Sehr traurig

0

Du schreibst: "Es war ihre Entscheidung".

Nicht nur. Es ist auch ganz stark die Entscheidung Deines Mannes. Er lässt sich von ihr immer noch wie ein Kind behandeln. Er lässt es nicht nur zu, er erwartet von Dir, dass Du Dich ebenfalls wie ein Kind behandeln lässt.

Sie kann ihr Söhnchen nicht loslassen und zerstört damit Eure Ehe/ Beziehung.

Mit den abgelaufenen Lebensmitteln: Es gibt ein Mindesthaltbarkeitsdaum und ein Verfallsdatum.

Bei Lebensmitteln mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum brauchst Du wirklich keine Angst zu haben. Es wird garantiert, dass die Lebensmittel mindestens bis zu diesem Datum gut sind. Man sieh tihnen an, wenn sie nicht mehr gut sind, und sie sind in den allermeisten Fällen sehr lange nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum noch gut. Viele Milchprodukte haben z. B. ein Mindesthaltbarkeitsdatum.

Anders beim Ablaufdatum: Ein Lebensmittel, dessen Ablaufdatum überschritten ist, sollte man wirklich nicht mehr verzehren.

.

Wenn Du mit Deiner Schwiegermutter kämpfst, das ist wie Schattenboxen. Du musst mit Deinem Mann reden.

Deine Schwiegermutter "geht davon aus dass sie nie was falsch macht". Sie hat tatsächlich mehr Lebenserfahrung als Du. Einiges wird sie wirklich besser wissen.

Dein Mann muss ihr klar machen, dass ihre Erfahrungen sehr wohl geschätzt sind, wenn sie sie auch kund tut. War sie alleinerziehend und musste alles für sich und ihr Kind/ ihre Kinder allein entscheiden? So etwas prägt.

Die Tante, zu der sie "geflüchtet" ist: hat die auch eine Meinung. Außenstehende sehen sehr viel mehr als Menschen, die zu sehr involviert sind. Sie ist ist jetzt natürlich auch schon mit dem "böse-Schwiegertochter-Image" geimpft worden.

Aber vielleicht kann Dein Mann mal mit ihr reden. Normalerweise wissen ältere Menschen, dass so eine Dreiecksbeziehung nicht gut sein kann. Deine Tante sollte gemeinsam mit Deinem Mann auf Deine Schwiegermutter einwirken, dass sie sich eine Wohnung in der Nähe sucht. Nur so ist es überhaupt noch möglich, den Familienfrieden noch einigermaßen aufrecht zu erhalten.

Wenn sich Dein Mann weiterhin so verhält wie bisher, ist er ein Schlappschwanz.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sabia88
01.10.2016, 12:01

Er lässt sich von niemanden was sagen. Seine Mutter eher von ihm. Dass sind Filipinos die halten immer zusammen. Mit seiner Tante habe ich auch geredet. Sie hat seine Mutter in Schutz genommenen & meinte sie hat auch mal bei mir gelebt & war eigentlich immer ganz ruhig in ihrem Zimmer gewesen.

0
Kommentar von Sabia88
01.10.2016, 12:45

Mein Mann ist leider der gleichen Meinung. Ich habe ihm bereits schon gesagt dass sie dran Schuld ist. Ich bin kein Mensch der Streit sucht, aber diese Menschen haben es immer drauf angelegt. Mag es auch ungern jemanden die Schuld geben..aber es ist so wie es ist & ich kann nix mehr dagegen machen.

0
Kommentar von Sabia88
01.10.2016, 13:20

Meine Eltern könnten ihm dass klar machen. Halten sich aber komplett da raus. Die wollen nix mehr mit ihm zu tun haben. Ja er hat sich dass selber kaputt gemacht.

0
Kommentar von Sabia88
03.10.2016, 09:03

Meine Eltern wollen sie da nicht einmischen. Mit diesem Mann ist es nur schwer zu reden. Er dreht ja immer alles um. Die Kinder leiden da immer am meisten. Was mir auch sehr weh tut.

0

Sprich mit deinem Mann - alleine! Sag ihm, dass ihr verheiratet seid und ein Kind habt. Sag ihm, dass er gefälligst zu dir zu stehen hat - hinter dir und vor dir. Nicht hinter seine Mama.

Mach ihm klar, dass du nicht weiter mit seiner Mutter unter einem Dach leben willst (ich stelle mir das gerade schlimm vor, wenn ihr in einer Wohnung lebt und euch den Kühlschrank teilen müsst).

Sag ihm das deutlich. Stelle ein Ultimatum. Ansonsten gehst du mit deinem Kind zurück zu deiner Mutter.

So zu leben geht gar nicht. Einen Ehemann,der auf seine Mutti hört und nicht zu seiner Frau/Familie steht geht schon mal gar nicht.

Er hat zu dir zu stehen.

Und das mit der Hochzeitsrede - du hast dich bei deiner Mutti bedankt.

Er hätte sich bei seiner Mutti bedanken können.


Bleib sachlich und vor allem ruhig. Alles Gute.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sabia88
01.10.2016, 11:49

Dass alles ist schon gelaufen. War damals schon 2 mal weg gewesen bei meinen Eltern. Es ist traurig dass von ihr nie eine Entschuldigung Kamm. Die Stellen dass so dar als wäre ich an allem Schuld gewesen, weil ich keine Geduld habe. Jetzt lebe ich getrennt.

1
Kommentar von Sabia88
01.10.2016, 12:03

Genau Danke. Meine Frage war ob ich was falsch gemacht habe. Weil seine Familie dass leider so sieht. Ich bin die jüngste & dumme. Ich 24 & er 35. seine Mutter hat ihn damals mit 16 bekommen.

0
Kommentar von Sabia88
01.10.2016, 12:07

Ja genau. Es war die richtige Entscheidung. Meine Familie unterstützt mich wo sie nur können. Bald haben wir eine Wohnung. :) Danke 🙂

1

Was möchtest Du wissen?