Beziehung: Moslem und Christin?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie leben nicht nach Islam, Sie leben nach Kultur. Laut Islam kann er dich sogar heiraten aber wie gesagt, Islam nur wenn es passt, sonst Kultur. Du musst auch nicht Muslima werden, laut Islam aber Ihnen geht es um die Kultur, welche Sie nicht akzeptieren wollen. Es zu erklären ist so gut wie unmöglich, da es das ganze Leben betrifft. Wenn ein Türke eine Freundin aus Albanien oder Bosnien hätte (nur als Beispiel), dann würde es so gut wie keine Probleme geben, da selbst die Namen gleich sind (Vornamen). Der Stellenwert der Familie, Essen, usw. usf. erklären wird sehr schwer aber davor werden die Eltern am meisten Angst haben.

Ich kenne dich nicht, deinen Freund auch nicht aber auch nicht die Familie... ich vermute aber, das die Eltern Angst haben. Ihr geht schon ziemlich lange und Sie haben Angst das er dich heiraten will - wollen es so schnell wie möglich beenden.

Gib nicht auf, genau wie dein Freund! Sie werden dich akzeptieren, nur versuchen die alles mögliche, um das jetzt zu beenden. Im Islam spielt Nationalität oder Hautfarbe keine Rolle, er kann dich heiraten, muss aber deine Seite respektieren. Wünsche dir alles gute ;)

Also, da hilft nur ein Gespräch zwischen deinem Freund und seinen Eltern.
Dein Freund muss gut argumentieren.
1.) Die osmanischen Sultane haben auch Christinen geheiratet.
2.) Die Angehörigkeit zu einem volk bedeutet nicht dass man gut oder schlecht ist.
3.) Der islam erlaubt die Ehe mit einer Christin. Wenn die Eltern ihm das verbieten, was Allah erlaubt, kommen sie selbst in Widerspruch mit ihrer eigenen Religion.
4.) Sie haben deinen Freund nicht gefragt, wie sie nach Deutschland ausgewandert sind. Ich schätze mal, er ist hier geboren. Wenn sie gewünscht hätten, dass er sich in eine Türkin verliebt, hätten sie in der Türkei bleiben sollen. Aber da sie ausgewandert sind, haben sie nicht mehr das Recht darauf, ihm das zu verbieten.
Das sind nur einige Argumente, die er zu geeigneten Zeiten im richtigen Ton ansprechen kann.
Sie werden es schon akzeptieren.
Aber mein Tipp an euch ist: Überlegt euch das gut.
Einer von euch beiden muss sich anpassen an den anderen. Entweder du, oder er.
Wie wollt ihr heiraten? Christlich ? Islamisch? Machen bei seiner Hochzeit deine Eltern/seine Eltern mit? Wie soll euer Kind heißen? Soll er beschnitten oder getauft werden?wie soll die Erziehung aussehen? Koran und islam lernen, oder doch in die Kirche? Soll er ohne Religion aufwachsen? Das Kind wird sich nirgendwo zugehörig fühlen später. Ist er Türke? Deutscher ? Moslem? Christ ? Einer muss immer nachgeben. Der einfachste Weg, wie das reibungslos klappen kann ist, dass du zum islam konvertierst. Da wurden die Eltern dich auch gleich akzeptieren. Aber das ist deine Entscheidung.
Viel Glück euch beiden.

Heii
Das ist bei mir genauso, ich bin auch Christin und mein Freund ist Moslem. Meine Familie akzeptiert das nicht und es hat mich anfangs sehr fertig gemacht. Nach einer Zeit hab ich gelernt damit umzugehen, ich treffe mich leider heimlich mit ihm weil uns nichts anderes übrig bleibt. Wir werden meiner Familie aber keinen Gefallen tun und  uns trennen denn wir sind genau wie ihr glücklich zusammen und das ist das wichtigste. Seine Eltern können ihm nichts sagen, es ist sein Leben und seine Entscheidung und er ist schön über 18. Ihr müsst zusammenhalten! Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?