Bettwäsche wechseln wegen Pipifleck?

4 Antworten

Auch ein Mann kann sich nach dem Wasserlassen mit Toilettenpapier reinigen und abtupfen. So gelangt auch kein Urin in die Unterhose.

Abends nach dem Duschen/Waschen gelangt weder Urin in die Unterhose, noch an die Bettwäsche.

Bettwäsche sollte wegen des Schwitzens sowieso regelmäßig gewechselt werden.

Es ist eine Sache der Reinlichkeit.

Alles Gute

Durch die Unterhose gelangt es dann an die Bettwäsche.

Nein, eigentlich nicht. Und um das zu verhindern hat man EIGENTLICH auch Toilettenpapier.

Wenn dein 'letzter Tropfen' regelmäßig auf der Bettwäsche landet, dann ist es vermutlich deutlich mehr als ein Tropfen.

Von der Unterhose geht es nicht weiter auf die Bettwäsche. Aber wenn du schon so hysterisch bist, wäre es deutlich einfacher, Toilettenpapier zu benützen, als täglich das Bett zu überziehen.

Das ist minimal , wenn überhaupt. Bettwäsche brauch man nicht täglich wechseln.

Was möchtest Du wissen?