Bestimmtes Gewicht und Größe bei der Bundeswehr?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da es beim Thema "Bundeswehr immer wieder User gibt, die von der Materie keine Ahnung haben aber trotzdem meinen, mitreden zu müssen, wie in diesem Fall "leben4", kommt es manchmal zu irreführenden Antworten. Ich fasse also noch mal zusammen.

Die Richtlinien bezüglich der militärischen Eignung gelten bundesweit einheitlich, da die Bundeswehr, wie der Name schon sagt, eine Organisation des Bundes ist.

Größe: Wer kleiner ist als 155 cm, wird nicht zum Militärdienst zugelassen, das gilt ebenso bei Personen, die größer als 206 cm sind.

Gewicht: Ist der BMI größer als 25, kann es zu einer Herabstufung im Tauglichkeitsgrad kommen, über 27.5 ist eine Ausmusterung wahrscheinlich. Ausnahme wäre hier ggf. eine ausgeprägte Muskulatur, dann erfolgt die Beurteilung eventl. individuell.

Ein BMI unterhalb von 19 führt ebenfalls zur Ausmusterung.

In beiden Fällen kann es nach einer bestimmten Zeit zur erneuten Überprüfung der Werte kommen, um die militärische Tauglichkeit dann feststellen zu können.

Nachzulesen sind die gesundheitlichen Richtlinien u.a. in folgendem Link. Zu beachten dort; TG III ist nicht mehr gültig, so führen Einstufungen dort i.d.R. zur Ausmusterung. Die Entscheidung liegt letztendlich aber bei dem zuständigen Mediziner.

http://www.zentralstelle-kdv.de/pdf/09-Anlage-3-1.pdf

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke für das Sternchen.

0

Die Bundeswehr ist die Bundeswehr... nicht die Landeswehr. Maßgebend ist die ZDv 46/1.
Die ist nicht unterschiedlich.

Ja, das wissen nur wenige. In Bayern müssen Soldaten größer sein um über die Berge gucken zu können. Dafür müssen Soldaten in Niedersachsen Schwimmhäute nachweisen.

Mindestkörpergröße 155cm.

Gewicht ist glaub ich egal, solange du kein Lauch bist und sportlich bist

Gewicht ist nicht egal, der BMI spielt eine Rolle.

1
@Check262

Ein BMI unterhalb 19 führt zur Ausmusterung, ebenso kann ein BMI von oberhalb 27.5 zur Ausmusterung fùhren. Hier kommt es aber ggf. noch auf den Körperbau an. Wer eine ausgeprägte Muskulatur besitzt, wird eventuell bei Überschreiten des Wertes individuell beurteilt.

Kommt es zu einer Ausmusterung bezüglich des BMI, kann nach Ablauf einer bestimmten Zeit eine erneute Prüfung des BMI erfolgen.

1

Man darf auch kein Landwal sein.
Generell gillt: BMI größer als 19 und weniger als 27,5.

0

Naja, das kann man auch durch Kommentar lesen "nicht zu dünn und nicht zu fett"

0

Was möchtest Du wissen?