Beste Freundin klaut Idee und ist erfolgreich?

9 Antworten

Wo ist denn nun dabei die sensationelle originelle Idee, die sie Dir geklaut haben soll?
Sie macht einfach etwas, das viele Leute heutigen Tages tun.

Dass Du keinen Erfolg hast, liegt doch wohl an der fehlenden Reichweite. Das kannst Du niemandem zum Vorwurf machen.

Auf sie scheint dieses 'Geschäftsmodell' zu passen, auf Dich nicht. Das ist der Grund.
Du solltest also dringend bei Dir etwas ändern.

Du solltest dich mit deiner Freundin zusammen tun und gemeinsam werben. Im Moment verkauft sie an ihre Freunde, aber die sind auch nicht so viele, dass sie davon reich werden könnte.

Sie kann dir keine Kunden geklaut haben, da sie nur einen Artikel innerhalb IHRES Freundeskreises verkauft. Da ihr anscheinend nicht den gleichen Freundeskreis habt oder besser gesagt, du hast keine Freunde und sie eher viele ist sie ganz klar im Vorteil.

Heisst also: such dir deine Kundschaft ausserhalb deiner privaten Kreise.

Du musst dich offensichtlich mehr mit dem Verkauf und Werbung usw. beschäftigen. Nur weil du meinst, dass du tolle Artikel anbieten kannst, weiss das noch keiner. Ein Geschäft ist meistens kein Selbstläufer sondern verlangt viel Arbeit.

Da hilft kein Jammern. Keine Schuldzuweisungen. Du musst selbst in Gänge kommen.

nur hat meine beste Freundin Tausend mal mehr Erfolg als ich mit der Idee

Dann scheint sie ja irgendwas richtig zu machen.

Was soll ich tun , ich bin echt verzweifelt und auch sauer auf meine beste Freundin das sie mir die Idee und meine Kunden klaut.

Welche Kunden? Freunde sind keine "Kunden".

Demnach dürfte es zB auch nur Aldi geben denn wozu soll man noch Lidl eröffnen wenn es dasselbe Konzept schon gibt?

Wenn deine Produkte so toll und originell sind dann wirst du kein Problem haben diese zu verkaufen. Das hat mit deiner Freundin nichts zu tun.

Sie verkauft ja offensichtlich ein ganz anderes Produkt als du. Selbst wenn sie durch dich auf die "Idee irgendwas auf Instagram" zu verkaufen gekommen sein sollte, kann man ihr da keinen Vorwurf machen. Ist ja schließlich ein ganz anderes Produkt, dass mit deinem überhaupt nicht ins Gehege kommen kann. Dass sie dir da Kunden klaut, kann man jetzt wirklich nicht behaupten. Ich hab zumindest noch nie eine Hose kaufen wollen und hab dann stattdessen aus Versehen doch nur die Lippenpflege mitgenommen.

Arbeite an deiner Marketingstrategie, bitte vielleicht auch deine Freundin um Hilfe, wenn du deinen Neid überwinden kannst... dass dein Plan bisher nicht funktioniert, hat überhaupt nichts mit deiner Freundin zu tun.

Und ja, manchmal verkaufen sich "schlechtere "Produkte besser - weil sie eben besser beworben werden, der Hersteller die richtigen Leute kennt oder einfach ein Händchen dafür hat. Das fliegt leider nicht jedem zu, da muss man oft auch wirklich dran arbeiten. Es bringt leider nichts, nur das tollste Produkt der Welt zu erstellen. Wenn niemand davon erfährt, wird es auch keiner kaufen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium Freie Malerei

Statt neidisch zu sein, setzt du dich besser auf deinen Hosenboden und arbeitest an deiner Vermarktung.

Gerade auf Instagram heißt es, Beziehungen zu deinen Fans zu pflegen. Kommentiere deren Beiträge, gehe auf sie ein. Like auch mal das eine oder andere Bild. Mach Aktionen, in denen du um Feedback bittest. Bitte Fans eine Story zu machen, warum sie deine Produkte toll finden. Jede Story bekommt von dir einen 5%-Preisnachlass. Lass dich in Stories verlinken, wenn deine Produkte gezeigt/getragen werden.

Analysier auch mal die Fanbase ähnlicher Accounts und schau, wer häufig bei der Konkurrenz liked und kommentiert. Denen folgst du gezielt und likest und kommentierst häufiger. Deine Aufmerksamkeit für sie kann sich umkehren auf dich. Am Anfang wächst du langsamer, aber dafür nachhaltiger.

Gönn deiner Freundin den Erfolg. Du bist absolut nicht die Erste die auf die Idee gekommen ist, auf IG zu verkaufen. Wenn du ihr den Erfolg gönnst, supported sie dich vielleicht sogar mal (aber erst wenn es bei dir etwas anläuft, sonst ist es vergeudeter Support).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?