Berufe wo man viel verdient mit ein Realschulabschluss?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne (Fach-)Rechnen und vernünftigem Deutsch wird's fast überall recht schwierig; meist bleiben nur Beschäftigungen mit sehr geringem Qualifikationen (Helfertätigkeiten) übrig ... und in dieser Berufsgruppe sind die Stundenlöhne meist recht gering.

Sei mir bitte nicht böse: Selbst in handwerklichen oder pflegerischen Berufen wird heute gutes Deutsch verlangt, weil man Berichte, Angebote erstellen, Formulare ausfüllen und sich mit Kunden, Vorgesetzten, Patienten und ihren Familienangehörigen gut verständigen muss. Auch ohne Rechnen kommst Du nicht weit: Wie willst Du die richtige Dosis eines Medikamentes ermitteln, wenn Du nicht ordentlich rechnen kannst?

Irgendwelche Bau-Handwerker, die sich später selbständig machen oder die sich permanent gut vermarkten, können richtig Kohle machen, nach dem Motto: "Die dümmsten Bauern, ......"

Dachdecker, Installateure, Fachleute für Fassadensanierung, Tiefbau für Einfamilienhäuser, Zimmerleute für Treppen und Einbauschränke in Neubauten, Kellersanierer, Fensteraustauscher und und und ....

Bei Gesundheit gibt es für diese Leute keine Arbeitslosigkeit und Hartz IV dürfte in diesen Kreisen weitgehend ein Fremdwort sein.

Also Fachrechnen ist für jeden Beruf Pflicht.

Ganz ohne Zahlen geht es nirgends.

Wenn Du gerne hart arbeitest,flink und im Team,wärest Du mit dem Realabschluß und einer Ausbildung zum Gerüstbauer hinsichtlich Zukunftsperspektive ,Ausbildungsvergütung und späterem Gesellenlohn ganz weit vorne.

Du solltest aber im Kopf haben,das Du später selbständig sein solltest,dazu vielleicht einen Steiger ( Hubwagen / Bühnenwagen) verleihst.

Denn im Alter ist die Schufterei nicht mehr so drin.^^

Was möchtest Du wissen?