Beruf im Bereich Film, Kunst, Fotografie, Journalismus, Reisen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann solltest du Filmschaffende bzw. Regisseurin + Drehbuchautorin (Film, Kunst) werden, die nebenbei eine Filmkolumne in einem Blog (Journalismus + Fotografie) schreibt und am besten damit berühmt werden. (Reisen).

Ich würd am liebsten auch alles davon machen aber das ist nicht so einfach ;-)

Sei froh wenn du in einem der Bereiche unterkommst. Und wenn du Glück hast ergibt sich der Rest...

Reisen kannst du ja auch beispielsweise in deiner Freizeit bzw. deinem Urlaub.

Weitere Vorschläge wären: Journlist, Filmkritiker, Reiseleiterin, Fotografin, Filmproduzentin, Modejournalistin,

Studier Filmwissenschaft und Kunst(-geschichte) und mach währenddessen Praktika im Bereich Journalismus bzw. freie Mitarbeit bei Zeitungen :) Alles in einer Kombination wird kaum möglich sein ;)

Design mit Schwerpunkten Film, Fotografie, Verbale Kommunikation in Richtung Journalismus. Kannst du z.B. in Nürnberg an der OHM als modularen Studiengang studieren.

Vorrausgesetzt die nehmen dich überhaupt ;) Ohne Vorwissen und Talent kannst du es dir zumindest abschminken einen der wenigen Plätze zu ergattern.

Was grundsätzlich auch eine der größten Hürden in diesem Bereich darstellt... Wenn du nicht gut bist, und dich nicht dahinter klemmst, dann wirst du es in dieser Branche sehr sehr schwer haben dich auch nur über Wasser zu halten. Wenn du aber dafür viel Einsatz bringst, dann ist es toll.

Guter Beruf: Grafikdesigner?

Grafikdesigner.. Ist das eigentlich ein guter Beruf?

Wie sind eure Erfahrungen? :) Das würde mich brennend interessieren, denn mein Traum ist es, auch mit Logos zu arbeiten etc und viele Ideen umzusetzen. Ich liebe es, was Kreatives zu machen und zeichnen ist wirklich das einzige, was ich (gut) kann. (digitales programmieren werde ich auf jeden Fall noch lernen)

Ich will damit erfolgreich werden, aber wie? Das ist bestimmt schwer, aber ich will es versuchen.

Aber das Problem ist.. Ich schaffe einfach das Abitur nicht, weil ich viele Probleme in Deutsch habe, zu viele Grammatikfehler, viele Ausdrucksfehler und mein Scheibstil ist zu umgangssprachlich. Das zieht meine Note ÜBERALL runter. Artikulieren kann ich auch nicht so gut, ich muss immer nachdenken, was ich sagen muss. Aber ich will unbedingt Grafik Design studieren! Wäre das eigentlich möglich?

Also mein Plan ist:

1. Ausbildung zu Kunst zb atelier, Kunstladen, Museum

2. Dann bekomme ich danach die Hochschul Zugangsberechtigung

3. Uni gehen ohne NC => Kunst und Medien studieren

Geht das überhaupt? Also ich kenn mich da überhaupt nicht aus, aber falls das möglich ist...wäre es so unglaublich toll. Ich werde noch in die USA fliegen und da die Schule besuchen! (vielleicht eine Schule die spezialisiert auf Grafikdesign ist) Dann komm ich zurück nach Deutschland und hoffe, dass meine Chancen sich steigen. Oh mann, ich hoffe sehr, dass es klappt und das es sich lohnt :( Wäre echt lieb, wenn ihr was dazu sagen könnt.

LG Nicole

...zur Frage

Medizin oder Lehramt studieren? Persönliche Erfahrung?

Hallo zusammen,

ich weiß ..die Frage wurde schon sehr oft gestellt, trotzdem möchte ich eure Erfahrungen hier hören. Ich hatte bereits einen Studienplatz für Medizin, habe ihn jedoch abgelehnt, hauptsächlich weil ich dachte der Beruf lässt sich schwer mit einer Familie vereinbaren. Zur Zeit studiere ich Lehramt (Deutsch und Kunst) und obwohl ich noch am Anfang des Studiums bin, suche ich schon nach Alternativen und sehe mich selbst nicht ganz als Lehrerin. Ehrlich gesagt habe ich Lehramt wegen der Bedingungen gewählt und weniger wegen der Kinder/ den Jugendlichen. Ich liebe Deutsch und Kunst als Fach, eines oder beides davon ohne Lehramt zu studieren ist mir jedoch, bezogen auf zukünftige Jobaussichten, nicht sicher genug. Ich finde Medizin einfach absolut faszinierend. Zumal mich das Wissen der Mediziner und die Herausforderung am meisten reizt.

Medizin und Kunst ist so entgegengesetzt.. bei beiden hab ich das Gefühl das andere zu verpassen..wisst ihr was ich meine?

Ich muss mich endlich endgültig entscheiden. Ich habe durch meinen Abiturschnitt alle Möglichkeiten offen und interessiere mich für so viele Bereiche. Die Qual der Wahl eben. Aber ich denke mir: Kunst läuft mir nicht weg..Ich kann in meiner Freizeit so viele Bilder malen und Gedichte schreiben, wie ich will..oder?

Wenn ich Medizin tatsächlich studieren möchte, muss ich wahrscheinlich die Stadt wechseln. Es wäre Schade, aber hier geht es um Wichtigeres..

Also was sagt ihr? Ich suche nach persönlichen Meinungen/ Ratschlägen/ Erfahrungen. Gerne von Medizinstudenten oder fertigen Medizinern.

Danke, im Voraus! Sorry für den langen Text..

Ganz liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?