Benötigt ein Mikrowellenherd spezielle Töpfe und Pfannen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

AUF den Herd können nur induktionsgeeignete Töpfe und Pfannen. Dazu müssen sie einen speziellen Boden haben, sonst passier einfach gar nichts.

IN den Herd darf bei Nutzung der Mikrowellenfunktion kein Metall, sondern nur Glas, Porzellan oder auch Kunststoff. Metall, z. B. bei Backformen, darf nur verwendet werden, wenn konventionell gebacken wird.

Das müsste aber alles auch in der Betriebsanleitung des Herdes stehen.

Prokosch 23.02.2014, 21:54

Da darf Metall rein, unter bestimmten Bedingungen.

0

Das kommt auf das Teil an, es gibt Sachen wie Keramik oder Jana-Glas, die sind für die Mikro geeignet. Ansonsten gibt es spezielles Mikrowellen-Geschirr. Es sollte kein normales Plastik in die Mikro und auch Metallgegenstände,dürfen wegen Funken-Sprühung nicht hinein. Dieses, z. B. von Tupper ist geeignet, schau mal: http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=tupper+mikro&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=14240342103&hvpos=1t2&hvexid=&hvnetw=g&hvrand=5305778441683443067&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=e&hvdev=c&ref=pd_sl_54q2rpeb8m_e ...gutes Gelingen :-)

Prokosch 23.02.2014, 21:55

Sie meinen sicher Plaste, Plastik ist was aus der Kunst oder was für Leute die sich fachlich inkorrekt ausdrücken möchten.

0

Metall solltest du (außer was bei der Mikrowelle mit dabei ist) gar nicht reinstellen. Das gibt dann nämlich ein schönes Blitzgewitter, wobei die Mikrowelle kaputt gehen kann oder noch, schlimmer ein Brand entsteht.

Benutze nur mikrowellengeeignete Kunststoffe oder Glas, Porzellan.

Das gilt natürlich nur für den Betrieb mit Mikrowelle. Wenn du einen Kombiofen hast, kannst du ihn bei den anderen Betriebsarten natürlich ganz normal benutzen, wie jeden anderen Backofen auch.

Grundsätzlich sind alle metallenen und metallverzierten Gefässe UNGEEIGNET, nur wärmefeste Kunststoffgefässe und Glas, Porzellan und Steingut (alle OHNE Metallverzierungen wie Goldrand) dürfen verwendet werden. Grund: Metall schirmt die (Wassermoleküle erwärmende) Strahlung ab, es wirkt spezell bei Verzierungen wie eine Antenne, die die Strahlung als Funken entladet und damit Brandgefahr hervorruft.

Hallo Folkopo

In das Mikrowellengerät darfst du kein Metallgeschirr geben. Auch Teller mit Goldrand zählen dazu.

Gruß HobbyTfz

Ich empfehle dir ganz eindeutig, die Gebrauchsanweisung intensiv zu studieren. Solltest du aus irgendwelchen Gründen keine haben, besorg dir unbedingt eine beim Hersteller, denn das ist seltsamerweise ganz unterschiedlich.

Wenn ich mir richtig erinnere, kann man die MW auch bei einem Backvorgang zuschalten. Ich hatte da vor 27 Jahren - echt 27 - mal eine Vorführung bei unserem Energieversorger und wenn ich mich richtig erinnere, war der Apfelkuchen in einer ganz normalen Springform.

Außerdem wir der Herd ja bereits mit Blechen ausgerüstet sein, ggf. dann auch mit solchen für den MW-Einsatz. Also: Wie gesagt - Gebrauchsanweisung gaaaaanz wichtig!

hallo,.... Für das Kochfeld brauchst Du induktions-fähiges Kochgeschirr, sonst läuft nichts. In den Mikrowellenherd dürfen keine metallischen Gegenstände. Wenn man bei dem Herd die Mikrowelle zuschalten kann, geht's auch mit metallischen Gegenständen wenn die Mikrowelle ausgeschaltet ist. All das müsste aber in der Gebrauchsanleitung stehen. Schau dort noch mal gründlich nach. . Gruß,...spatzi321

Die meisten Sachen funktionieren einwandfrei solang Sie je nach dauer nicht schmelzen können, und bei Töpfen aus Metall dürfen die Sachen den Rand nicht berühren, abunan gibts trotzdem funken aber funnktioniert zu 85%

HobbyTfz 04.12.2013, 09:54

Wenn es in der Mikrowelle funkt dann kann das Magnetron zerstört werden, darum gehört keine Metallgeschirr in die Mikrowelle

0

Backofen mit Mikrowellen-Funktion??? In die Mikrowelle darf kein Metall...

Kein Metall, kein Porzellan mit Metallrand.

Alles, was Kunststoff ist oder Glas oder Keramin oder Porzellan kann in die Mikrowelle.

Fühlt sich das Gefäß heiß an, nachdem es in der Mikrowelle war, dann ist es nur bedingt geeignet. Also ich meine, wenn der Henkel der Kaffeetasse richtig heiß ist, dann gehört diese Tasse nicht in die Mikrowelle.

Prokosch 23.02.2014, 21:54

Da darf Metall rein, unter bestimmten Bedingungen.

0

wer (gebrauchsanleitungen) lesen kann, ist klar im vorteil ;-)

PatrickLassan 04.12.2013, 09:35

Dort steht dann auch, dass sich Mikrowellen mit Metall nicht gut vertragen.

1
Mediachaos 04.12.2013, 09:39
@PatrickLassan

Gar nicht gut sogar... Am besten dazu mal Google fragen oder bei YouTube nachsehen. Damit kann man den Herd in nullkommanix schrotten.

0

Was möchtest Du wissen?