Bekommen Ziegen Krebs

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob das generell stimmt? Mmh. Ich weiß nur, dass in den Hundegruppen, mit denen ich gearbeitet habe, immer so einer von vllt 15 irgendeine Art von Krebs hatte, die Ziegen (Herde von fast 60) nie. Allerdings knuddelt man die natürlich auch nicht so wie Hunde oder Katzen, man merkt es dann vllt manchmal auch nicht?? Obwohl. Knubbel hätte man gemerkt...

Ziegen fressen selektiv, am liebsten kräuterreich, Moose, Flechten, Rinde, Unkräuter ;), mal hier ein Hälmchen, mal dort ein Blättchen, auch mal eine Distelblüte. Sie sind Wiederkäuer (Von Kühen habe ich das mit dem Krebs auch noch nicht oft gehört). Abgesehen davon haben sie recht viel Humor. Vielleicht liegts daran ;))...

Danke für den Stern! ;))

0

Laut meinem Infomationsstand kenne ich das zwar schon, aber ich glaube nicht das eine Studie dazu durchgeführt worden ist. Das gleiche wurde doch über Haise ausgesagt, das wurde aber milerweile widerlegt. Ich könnte auch schwören das as ich einmal in einem Tierforum unterwegs war wo Leute mit Tierarzten schreiben konnten, und da unterhilet sich jemand über Krebs bei seiner Ziege.

Da die Ursache aller Krebserkrankungen die mehrfache Mutation von somatischen Zellen ist, und Ziegen die gleichen Zellen haben wie andere Säugetiere, erscheint mir die Behauptung unglaubwürdig. Allenfalls könnte es sein, daß Ziegen über besonders effektive Mechanismen verfügen, entstehende Krebszellen zu eliminieren. Aber so lange Derartiges nicht bewiesen ist, kann man diese Spekulation auch nicht ernstnehmen.

Allerdings sind Ziegen Tiere, die von Rohkost und vegetarisch leben . Bestimmte Vitamine (Antioxidantien) eliminieren krebsauslösende "Radikale". Alle Kohlpflanzen enthalten Indole, die Mutationen verhindern.

frag mich nicht xD

0

Schwester dreht durch

Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll... Meine ältere Schwester (22) zerfließt in ständigem Selbstmitleid. Seit unserem Umzug in eine WG behauptet sie, dass sie sich in ihrem Zimmer (11m²) eingeengt fühlt und davon angeblich körperliche Beschwerden bekommt! Ihr vorhergehendes Zimmer war übrigens 12m² groß, also nur ein einziger Quadratmeter mehr. Außerdem stichelt sie ständig gegen mich, weil nun in der neuen wohnung mein Zimmer 12,5m² groß ist. Sie wollte dieses Zimmer aber zuerst selbst nicht haben, aus diverse Gründen wie z.B. der laute Straßenlärm (sie ist auch überaus Geräuschempfindlich!) und zuerst sollte in diesem Zimmer keine Heizung sein. Seit dem Moment, wo dann aber geklärt war, dass nun doch eine Heizung eingebaut wird, beneidet sie mich um dieses Zimmer und lässt des öfteren Sätze los, die ausdrücken, dass sie der Meinung ist, das Zimmer würde IHR zustehen. Außerdem muss sie mich immer wieder in Diskussionen verwickeln, dass es ihr ja so schrecklich geht, weil sie sich in ihrem Zimmer ja so wahnsinnig eingeengt fühlt. Nachdem ich ihr vorschlug, sie solle sich doch mal an eine Psychologin wenden, behauptete sie, das hätte nichts mit der Psyche zu tun, sondern sei rein körperlich und sie hätte schon von Leuten gehört, die daran gestorben sind, weil sie so stark in ihrem Zimmer eingeengt waren. Aber doch nicht bei 11m²??!! Ich weiß mir einfach nichtmehr selber zu helfen, denn ich kann ihre ständigen Sticheleien und Diskussionen und Anschuldigungen einfach nichtmehr ertragen!

...zur Frage

Welche Diagnostik für Lymphdrüsenkrebs?

Welche Diagnostik wird bei Erkrankungen der Lymphe, insbesondere bei Lymphdrüsenkrebs durchgeführt? Wie gefährlich sind diese Untersuchungen? Und gibt es bestimmte Blutwerte die der Hausarzt abnehmen kann, um ernste oder schnell behandlungsbedürftige Erkrankungen ausschließen zu können?

...zur Frage

Onkologe - Krebs

Mein Freund hat Rachenraumkrebs im Endstation. Ich find es reichlich eigenartig, daß er sich seine Morphiumpfaster und Pillen vom praktischen Arzt verschreiben lässt. Da seine Schmerzen immer schlimmer werden, finde ich es recht seltsam, daß das nicht der Onkologe macht. Ich dachte für sowas wär der Arzt da. Bis jetzt ist er immer nur zur Bluttransfusion dahin gegangen. Kann auch sein, das er seine Schmerzen gar nicht beim Arzt erwähnt. Verschreibt ein Onkologe keine Schmerzmittel? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Gibt es den nur für die Bluttransfusion?

...zur Frage

Hat man schon jemals erforscht, was mit der Asche passiert,

nachdem die Urne seebestattet wurde? Gibt es Studien darüber? Ich weiß, dass die Urne aus Muschelkalk ist und sich innerhalb von 48 Stunden auflöst. Auch wird sie ausserhalb der Fischfangzone ins Meer gelassen.

.

Verbleibt die frei gewordenen Asche auf dem Meeresboden und vermischt sich mit dem Sand?

.

Oder wird die Asche von Fischen gefressen?

.

Noch eine Möglichkeit wäre, dass die Asche den Meeresalgen genau die Nährstoffe liefert, die sie zum Wachstum brauchen.

.

Oder wird sie mit den Wellen weg geschwemmt und einzelne Partikel machen eine lange Reise durch die Weiten der Meere und Ozeane rund um den Erdball? Das wäre eine beruhigende Vorstellung für mich!

.

Es interessiert mich, weil ich meinen Mann hab seebestatten lassen. Das Gleiche wird mit mir passieren.

.

Ich bitte um ernsthafte Antworten!

...zur Frage

Entsteht Krebs durch enthalten der eigentlichen Oxidantmischung mit Cannabioniden in den 4 Jahreszeiten?

Wenn das Cannabionid dem Endocannabinidem System enthalten wird,kann es doch nur zu ettlichen Disfunktionen kommen wie Krebs oder nicht?

...zur Frage

Ist zu viel Milch wirklich ungesund?

Ich trinke in letzter Zeit ca. einen halben Liter Milch am Tag. Ich hab gehört, dass Milch aber Prostatakrebs begünstigen soll..stimmt das? Oder sind weniger als 1 Liter Milch pro Tag nicht schlimm?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?