Beim Babysitten mit den Kindern fernseh gucken?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde deine Einstellung sehr toll, schon alleine dass du dir soviel Gedanken darum machst als Babysitter.

Ich finde auch, dass das Alter viel zu früh ist zum Fernsehen. Beim älteren Kind mit 4 Jahren gehts ja noch, aber 19 Monate ist definitiv zu früh.

Von dem abgesehen bezweifle ich, dass sie eine pädagogisch wertvolle Sendung mit ihnen schauen wird. Vor allem wird sie sicher viel zu lange mit ihnen fernsehen.

Schön, dass du soviele tolle Sache mit deinen Kindern, auf die du aufpasst, machst. Dich hätte ich viel lieber als Aufpasserin für meine Kinder als deine Freundin.

Ich finds übrigens ok, wenn der Babysitter fernsieht sobald die Kinder schlafen. Solange die Lautstärke in so einem Bereich ist, dass die Kinder davon nicht wach werden, ist es völlig in Ordnung.

Danke :)

0

Ich schließe mich vielem, was gesagt wurde, an. Fernsehen ist (als Babysitter) völlig tabu. Es dient dem Kindermädchen, nicht den Kindern. Wie Du beschrieben hast: Raus gehen, spielen, basteln usw. Wann ist es das richtige Alter zum Fernsehen? Na, Kinder kommen gut ohne aus. Wenn es sein muss (warum eigentlich) dann m. E. frühestens mit 6 Jahren und dann nur ausgewählte Sendungen, z.B. Sandmännchen; jetzt in der Weihnachtszeit Beutolomäus. Besser Vorlesen! Das ist etwas gemeinsameres und das Kind macht sich seine eigenen Bilder, so wie es dem Alter entspricht. Es wird nicht durch Bilder überflutet oder gar durch die unsäglich schnellen Bildfolgen. Die Inhalte lassen oft ebenfalls zu wünschen übrig, selbst im Kinderkanal. Infos über Filme, die halbwegs empfehlenswert sind, lassen sich bei "flimmo" einsehen. Dennoch: Kinder lernen eigentlich das Wesentliche immer im Kontakt mit Menschen.

Ich finde Deine Einstellung mehr als Klasse. Du uebst Deinen Babysitterjob wirklich mehr als vorbildlich aus und natuerlich ist es vollkommen okay, wenn die Kinder schlafen, dass Du dann den Fernseher anmachst.

Aber es kommt halt auch etwas drauf an, was die Eltern sonst so machen und auch, was sie wuenschen. Wenn die betreuten Kinder deiner Freundin sonst auch immer vor der Glotze sitzen, dann ist es schwer, sie als Babysitter das nicht machen zu lassen. Die Erziehung gehoert ja zu den Aufgaben der Eltern und nicht der Babysitter.

Von daher sollte der Babysitter immer erst mal mit den Eltern sprechen, wie sie sich die Freizeitgestaltung vorstellen.

Aber bleib dabei, mit den Kinder zu basteln und raus zu gehen, das ist das beste, was Du fuer sie tun kannst.

Sandmann oder Märchenfilme zusammen mit seinem Kind zu schauen finde ich keineswegs schlimm! Aber ich denke das ist eine Sache die Eltern mit ihren Kindern machen sollten und nicht der Babysitter. Und natürlich meine ich auch das es immer immer bessere Dinge gibt als Fernsehen!

Also für Märchenfilme sind die noch zu klein!

0

Du hast völlig recht mit Deinen Bedenken!

Also ein Baby von 9 Monaten gehört grundsätzlich nicht vor den Fernseher und ein Vierjähriges darf vielleicht mal eine halbe Stunde was für Kleinkinder gucken.

Was sagen denn die Eltern dazu???

Babysitten bedeutet nicht, mit Kleinkindern vor der Glotzkiste rumzulungern. Deine Freundin ist offenbar pädagogisch völlig ungeeignet, um Kinder zu betreuen!!!

Man kann mit Kleinstkindern gemeinsam Bilderbücher anschauen, Holzeisenbahn spielen oder mit Bauklötzen was bauen oder mit Plüschtieren Rollenspiele veranstalten - oder auf dem Spielplatz schaukeln und rutschen oder auf einer Wiese Ball spielen.

Was möchtest Du wissen?