Bei mir ist immer die Maushand kalt. Woran liegt das?

13 Antworten

Hallo, dass deine Hand kalt ist, hat mehrere Ursachen: 1. Die Maushand wird relativ wenig bewegt, w�hrend die linke Hand aktiver ist (mit tippen und kleinen Finger- oder Handbewegungen). 2. Vermutlich fasst auch du die Maus fast nur mit den Fingerspitzen an, wobei die Finger leicht gespreizt sind. Dadurch du maximierst du die Kontaktfl�che mit der Luft. Also mehr W�rmeverlust. 3. Des Weiteren hast du vermutlich einen Sitz mit Armlehnen. Die Auflagefl�che f�r die Arme liegt meist unterhalb der Tischkante,somit wird die Hand schlechter durchblutet. Ausf�llig ist, das dieses Symptom fast ausschlie�lich in der kalten Jahreszeit oder in kalten R�umen auftritt. Nur falls man auch im "Hochsommer" eine Eishand hat, sollte man den Arzt aufsuchen. Ansonsten, hilft hier, z.B. regelm��iges Faust ballen, um die Durchblutung zu f�rdern. Hilfreich ist auch ein ausreichend tiefer Schreibtisch, damit auch die Unterarme auf der Tischplatte aufliegen.

Mein Notebook ist sehr praktisch. Da ich als Rechtshänder die maus auch auf rechter Seite anschließe, wo aus den Lüftungsschlitzen die warme Luft ausströmt (mein alter Targa-Notebook heizt ganz effizient), wird dadurch sowohl die Tischplatte als auch die Maus und meine Hand erwärmt. Wenn Du also nicht die Zimmertemperatur erhöst, wird daein Maus-Hand deshalb kalt, weil sie mit den kalten oberflächen in Berühtung kommt. Alternativ kann man auch Ingwertee trinken. Wärmt ganz gzt von innen.

Hatte ich auch. Hab mir dann so ein ergometrisches Mousepad von Tchibo (darf man das hier sagen?) gekauft, seitdem keine Probleme mehr. Nebenbei: hatte sogar mal eine Schultergelenkentzündung bekommen durch diese stundenlange falsche Haltung beim "Mausen". Ist natürlich auch 'ne Altersfrage (...!!!) Gruß von der Nordsee

Was möchtest Du wissen?