Bei Excel Linie-Diagramm: Werte umkehren, aber wie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

weiß nicht, obs klappt, Diagramme sind auch meine Stärke nicht, im Kopf schon gleich gar nicht, aber versuch doch mal, die x-Achse manuell fallend festzulegen, also nicht von zB min 0..max100, sondern von 100..0

Oder Du manipulierst die Werte: in A11: =max($A10:$E10)-A10, rüberziehen.
(oder =100-A10). Wäre alternativ auch für y denkbar (nicht beides gleichzeitig!). Auch -A10 könnte gehen, wenn Dich das negative Vorzeichen nicht stört.

Dabei kannst Du vor E:E immer wieder eine Spalte einsetzen. das Diagramm übernimmt das aber nur vielleicht, wenn Du schreibst "='Tabelle1'!$A$10:$E$10" . Alle anderen Bezüge entsprechend.

danke für den *, hats geklappt, damals? (isjaschonneWeileher!)

0

Muss die Tabelle zwingend so aufgebaut sein? denn dieser Aufbau macht in mehrerer Hinsicht keinen Sinn. Durch das einfügen einer Spalte verschiebst du alles. Auch Formeln, Gültigkeiten usw. Gibt es keine Möglichkeit die Tabelle "normal" aufzubauen? Ich sage es aber gleich: über mehrere Hilfszeilen wirst du wohl nicht drumrum kommen. Wenn du das akzeptierst kann ich mich weiter mit einer Lösung beschäftigen. Bitte gib Bescheid.

Leider nicht... Ich hatte ja gehofft, irgendwie mit INDEX arbeiten zu können (z.B. INDEX(10:10;...)), aber ich glaub, dass das bei Diagrammen nicht funktioniert (zumindest hab ich kein Ergebnis zustande gebracht).

Aber mit Hilfszeilen etc. könnte ich leben. Wenn du da eine Lösung parat hättest, wär ich dir zu Dank verpflichtet :-)

0

Was möchtest Du wissen?