Für Freundin lügen und sich damit strafbar machen und eigene Zukunft gefährden?

Hallo, eine Freundin von mir kifft öfter und hat verschiedene Dealer. Durch sie bin ich an Marihuana gekommen und habe es drei- viermal gemacht, bis ich gemerkt habe, dass es mir nichts bringt und ich den Entschluss gefasst habe, dass nicht mehr zu machen. Nun wurde ein Dealer von ihr von der Polizei erwischt und die Polizei hat auf dem Handy Chatverläufe zwischen ihm und ihr gefunden, aus denen hervor geht, dass sie 6 Gramm von ihm geholt. Einmal auch für mich mit, jedoch war ich nie dabei, wenn sie etwas von ihm geholt hat, ich habe also nicht die Übergabe gesehen und weiß auch nicht wie der Dealer aussieht oder so. Nun ist sie bei der Polizei für eine Aussage geladen, war schon einmal da, hat aber nichts gesagt. Nun meinte sie zu mir, dass sie dafür einen Eintrag in ihr Führungszeugnis bekommt und deswegen dann von der Schule fliegt (wir sind beide minderjährig). Ich soll mit ihr zu der Polizei und sagen dass wir das zusammen geholt haben, dann hätte jeder nur drei Gramm und die Strafe fällt milder aus. Jedoch könnte ich mit meinem Eintrag im Führungszeugnis keine Lehrerin werden, was mein Traumberuf ist. Nun meine Frage, die Falschaussage machen dass ich mit war beim holen und gesehen hab wie der Dealer dealt oder die ehrlich Aussage machen, dass sie dass für uns beide geholt hat (was aber laut eines juristischen Rats nichts bringen würde, da dass jeder sagen könnte) oder nichts sagen? Ich kenne die Freundin schon recht lange und möchte sie nicht verlieren, aber genauso wenig meine Zukunft auf's Spiel setzten.

...zur Frage

Der vermeintliche Drogenbesitz ist dann dein kleinstes Problem.

Da das Gericht bei einer Straftat nicht dabei war muss es sich auf die Aussage von Zeugen verlassen können um den Tathergang zu rekonstruieren.

Damit Zeugen die Wahrheit sagen ist die Falschaussage eine der schlimmsten Straftaten die es gibt, für Erwachsene mit einer Gefängnisstrafe zwischen 3 Monaten und 5 Jahren belegt. Wenn du vereidigt wirst reden wir sogar nicht mal mehr von einem Vergehen sondern von einem Verbrechen mit einer Freiheitsstrafe ab einem Jahr.

Denkt nicht dass die Polizisten blöd sind. Die kriegen das in wenigen Augenblicken raus. Deine Freundin ist selbst schuld.

...zur Antwort

Ich habe dir schon mal gesagt dass du mit dfem Tabellenaufbau nicht weit kommen wirst.

Du kannst nicht von einem Zentralen Blatt andere Blätter speisen und dann erwarten dass die manuell eingetragenen Werte auf dem Blatt sich mit verändern. Du führst hier ja keinen Sortiervorgang durch.

...zur Antwort

Wieso ohne Brief? Wenn du einen neuen Vertrag abschließt bekommst du immer einen Brief.

...zur Antwort

Was soll die Krankenkasse mit einer Rufbereitschaft zu tun haben?

...zur Antwort

Also:

Deine Basiswerte haben das Problem das sie hinten noch eine 2 bzw. 1 Stellige Nummer in Eckigen Klammern haben.

Du kannst jetzt diese Werte auf mehrere Arten separieren.

Methode 1 du liest mal aus wie lang dein Basiswert ist. Von diesem Wert ziehst du 4 Zeichen ab. Dann nimmst du die Anzahl der Zeichen die Links stehen =LINKS(D2;Länge(D2)-4)

heißt also du schneidest Rechts einfach 4 Zeichen ab.

Das funktioniert jedoch nur solange wie die Zahl in der eckigen Klammer zweistellig ist [??] = 4 Zeichen

Da die Zahl aber auch einstellig sein kann versagt die Formel in H7.

Jetzt greift die Funktion Suchen. Sie sucht dir die öffnende eckige Klammer und gibt deren Stelle innerhalb der Zelle aus.

Ab da möchtest du abschneiden bzw bis da möchtest du angezeigt haben.

Also =LINKS(D2;SUCHEN("[";D2))

Die WERT-Fomel kannst du dir sparen und statt dessen *1 schreiben.

Also =LINKS(D2;SUCHEN("[";D2))*1

FINDEN macht übrigend genau das gleiche wie SUCHEN. Mit dem Unterschied dass FINDEN zwischen Groß und Kleinschreibung unterscheidet während das SUCHEN nicht macht.

...zur Antwort

Wenn du es meldest musst du gleich nachzahlen, wenn du es nicht meldest musst du im Falle eines Unfalls nachzahlen (oder wenn sie anderswie drauf kommen)

...zur Antwort

Vielleicht dachte er sich: Was solls die Frisur sieht so oder so bescheiden aus.

...zur Antwort

Die Kompletten Monatsblätter verdoppeln, dorthin den "alten Stand wegschreiben" und und sich dann über die Namen die entsprechenden Werte suchen und in die relevante Zeile reinschreiben.

Blatt neu: Karlheinz in Zeile 4.

Suche auf Blatt alt den Karlheinz, finde ihn in Zeile 3 und übertrage die Daten in Blatt neu Zeile 4.

...zur Antwort

Dazu müsstest du über ein Makro so viele Eventualitäten hinterlegen, dass es sich eher lohnt über einen neuen Aufbau der Tabelle nachzudenken.

...zur Antwort

Nächste Polizeidienststelle. Wenn du das Ding verkaufst machst du dich einer Fundunterschlagung strafbar. Weiß nicht ob ein Strafverfahren deiner Psyche so gut tun würde.

...zur Antwort