Barfuß beim Sportunterricht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Anna,

Du kannst ja froh sein dass barfuß bei Euch im Sportunterricht erlaubt ist. Warum es trotzdem so wenige machen ist weil sie sonst auch nicht barfußlaufen.

Meine allgemeinen Informationen sind: In der Grundschule ist barfuß zwar nicht unbedingt üblich, wird aber teilweise praktiziert mit Hinweis dass es für die Füße und den Körper besser sei als mit Sportschuhen.

An den Gymnasien ist es meistens verboten weil die Füße eine Stützung benötigen damit es zu keinen Verletzungen kommt.

So was ist nun besser für den Körper: barfuß oder in Sportschuhen?

Nachdenkliche Grüße
Tobi

PS: Für alle die es noch nicht geschnallt haben: Fußpilz holt man sich nicht vom barfußlaufen sondern züchtet sich diesen in Schuhen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaRodriguez
29.06.2017, 10:50

Ich frag eben genau nach Sportunterricht, weil wahrscheinlich jeder schonmal barfuß beim Sportunterricht war. In 13 Jahren Schule hat denke ich jeder mindestens einmal seine Sportsachen vergessen (nur mein Freund nie😅) und dann muss man ja nunmal barfuß mitmachen (zumindest bei uns). Dann müsste man doch eigentlich festgestellt haben, dass das eigentlich viel praktischer ist. Manchmal hat man ja auch Vertretung bei einem Sportlehrer, der Sport macht und dann sind ja immer alle barfuß und man merkt, dass alle viel mehr Spaß daran haben, deshalb kann ich das irgendwie nicht verstehen.

0

Ich weiß nicht ob du noch Antworten erwartest aber ich schreibe mal das was ich glaube.
Bei mir an der Schule sind auch immer nur höchstens 4 von 30 barfuß (mit mir mit gezählt) häufig bin ich auch alleine. In anderen Kursen ist das nicht anderes. Ich glaube das viele sich vor dem Boden ekeln, da er ja häufig nicht gerade sauber ist und wenn man von zuhause gewöhnt ist immer Schuhe zutragen macht man das auch in der Schule. In manchen Situationen bin ich aber auch froh wenn ich meine Schuhe anziehen kann. Weil ich nicht gerne barfuß Hockey oder Fußball spiele. Da kann ich dann verstehen wenn Leute sagen das sei zu gefährlich. Aber sonst bin ich deiner Meinung barfuß ist viel schöner.
Viele Grüße Felix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gruppenzwang ist nicht gefragt! Du mußt nicht mit dem Strom schwimmen! Wenn Du lieber Barfuß gehst,dann tu das! Ich geh jetzt im Sommer und auch noch Anfang Herbst viel Barfuß. Ist auch gesund! Die Allgemeinheit,die Gruppe wäre mir egal,dies bezüglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaRodriguez
15.08.2017, 22:58

Ja… mach ich ja auch, steht in der Frage. Aber warum macht das kein anderer?

0

solange man jung ist, richtet man sich gerne nach der gruppe

bist du dann der einzige ohne schuhe, wird man schnell zum aussenseiter

und.... ausnahmsweise mal ohne schuhe turnen zu müssen ist da ganz bestimmt kein highlight, im gegenteil: im sport versucht man natürlich dann barfuss das gleiche zu leisten, wie mit schuhen - das ist aber mit untrainierten füssen eher problematisch, da man sich ja bewegt als hätte man schuhe an, was dann im endeffekt durchaus zu verletzungen und muskelkater führen kann

wenn man dann etwas älter und "reifer" ist, macht man sich vielleicht eher mal gedanken was gesund oder ungesund ist - wie man an der "grossen" anzahl der barfussläufer sieht, passiert aber auch das nicht all zu häufig
dann ist auch der "gruppenzwang" nicht mehr so wichtig, da sich das umfeld ändert und die gruppe von damals so nicht mehr präsent ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin keine Schülerin mehr, aber unter gar keinen Umständen wäre ich barfuß in unseren versifften Turnhallen rumgerannt, auch noch wo die nackten Füße der anderen waren...ist nichts anderes als wie im Schwimmbad..da kannste dir auch nen schönen Fußpilz hören. Ich finds nur eklig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franek
01.07.2017, 00:22

Holen kann man sich den an vielen Orten.

Richtig unangenehm wird es nur, wenn man ihn anschließend im feucht-warmen Klima der Schuhe ausbrütet.

Pilzsporen lassen sich anfangs noch mechanisch entfernen, also mit dem Handtuch wegreiben; EIN Grund, warum mal alle Zehenwischenräume gründlich abtrocknen soll (und warum ich auf dem Heimweg gern Luft und Licht an meine Füße lasse).

1

Warum so wenige? Möglicherweise haben sie angst, sich zu verletzen. Aber aufgrund der wettbewerbsnatur des sports und den versprechungen der sportartikelindustrie erhoffen sich manche vielleicht auch bessere ergebnisse, wenn sie (ggf. aufwendige und teure) schuhe tragen.

Ich hatte damals wenig spaß am sportunterricht, meine ergebnisse waren schlecht, ich wurde stets als letzter den mannschaften zugeteilt. Unter diesen umständen kam es mir auch nicht in den sinn, als einziger barfuß mitzumachen - ich war schon so der loser ...

Dass barfußsport aber gesund und sinnvolles training ist, sollte die schule vermitteln - insbesondere warum das so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarfussTobi
29.06.2017, 12:06

Leider macht die Schule das in den meisten Fällen nicht sondern schiebt ggf. Verletzungsgefahr oder "hygienische" Gründe vor um es zu verbieten.

Falsch würde ich es finden wenn der Barfußschulsport für alle verpflichtend wäre. Vielmehr sollte es den Schülern ermöglicht werden selbst zu erkennen dass Barfußsport vielleicht die bessere Variante sein könnte.

Das Problem besteht allerdings bei Mannschaftssportarten: Da wäre es tatsächlich besser entweder alle barfuß oder keiner.

Ich kann mich noch an Schulsportfeste erinnern. Die waren im Frühjahr und es waren meist die ersten schönen warmen Tage. Wir waren da auf einem Sportplatz von einem Fußballverein der "Stadtliga". Aber einen selbstgebastelten Verstärker und Boxen wurde Musik von Kassette gespielt. Weitsprung mit Schuhen? Kommt doch Sand rein. Um das zu verhindern Sportschuhe aus. Und wenn man dann schon mal barfuß ist dann bleibt man das auch.

Auf die Idee dass man sich dadurch verletzen könnte kamen weder wir noch irgendeine Lehrkraft.

0

Als ich Schüler war, bin ich noch nicht barfuß gegangen, aber meine halbe Klasse war barfuß dabei und es war das normalste der Welt.

Heutzutage ist das wohl oft verboten, wg. der Verletzungegefahr.

Außer beim (Gerät-, Boden-) Turnen, wo es auf richtiges Gefühl ankommt (komisch, da geht es auf einmal).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarfussTobi
30.06.2017, 00:51

Und hatte sich damals wegen barfuß jemand verletzt?

0

Lehrer haben eine gewisse Verantwortung. Wenn den Schülern etwas passiert, unter Aufsicht des Lehrers, kann er da durchaus mit drin stecken.

Gerade in Sporthallen kann der Boden zu rutschig sein, man kann sich ggf verletzen, auch wenn man sich zB auf die Füße tritt. Auch kann man draußen zB auf scharfkantige Steine o.Ä treten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaRodriguez
28.06.2017, 21:35

Aber bei uns darf man barfuß drinnen/draußen mitmachen, warum macht das trotzdem keiner?

0
Kommentar von RememberAgain
28.06.2017, 22:24

Evtl eben auch aus diesen Gründen. Spitze Gegenstände, evtl Stolpern oder gar Fußpilz.

0
Kommentar von RememberAgain
29.06.2017, 16:10

Es gibt genug Leute die Fußpilz haben. Ich liebe es barfuß laufen aber unterlasse es da dennoch. Denn ja, ich habe mir schon Verletzungen zugezogen, wo ein Schuh Schutz geboten hätte. Schuhe haben sicherlich ihre Vorteile. Ich kenne niemanden, der zB zuhause durchgängig Schuhe trägt. Es funktioniert also wohl auch ohne Schuhe

0

Keine Ahnung, ich renne immer Barfuß rum zuhause. Aber wahrscheinlich wegen Fußgeruch oder zum schutz der Füße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?