Badezimmer stinkt wegen Katzenklo.. Was kann ich dagegen machen?

17 Antworten

Wäre es möglich, dass Deiner/Deinen Katze(n) mal ein kleines Missgeschick passiert, und versehentlich etwas neben dem Katzenklo gelandet ist?

Dann müssen die betroffenen Stellen zunächst gründlich(st) herkömmlich gereinigt, und anschließend nach Gebrauchsanleitung entweder mit Enzymreinigern (die bei der Vorreinigung verbliebene Proteine/Harnsäurekristalle zersetzen können), oder alternativ auch mit hochprozentigem Alkohol (zerstört Fette im Kot bzw. Urin als Geruchsträger), behandelt werden.

Als Enzymreiniger kommen hier Mittel wie z.B. Biodor, Urine Off, EcoPet oder Simple Solution in Betracht.

Im Falle verunreinigter Textilien (z.B. Badezimmerteppich) müssen alle betroffenen Teile nach Waschanleitung zunächst möglichst heiß gewaschen werden. Wenn Teppiche oder andere Auflagen betroffen sind, muss natürlich auch der Untergrund entsprechend behandelt werden!

Wie allgemein üblich, sollte man Enzymreiniger und Alkohol auf empfindlichen Oberflächen zunächst an verdeckter Stelle testen.

Auf Duftssprays, Raumdeos und andere intensive Duftstoffe solltest Du möglichst verzichten, denn Katzen versuchen mitunter, vorhandenen (von ihnen als störend empfundenen) Geruch - z.B. auch von Wasch- und Putzmitteln oder Weichspülern - durch ihren eigenen Geruch zu überdecken.

Alles Gute und viel Erfolg! 

Hallo HilalS0...,
wenn das deine erste Katze ist, wirst du vielleicht nicht wissen, dass der Katzenkot sehr unterschiedlich,  je nach der aufgenommenen Nahrung, stinkt! Bei dem leider als Norm gekauften Dosenfutter (wenig, minderwertiges Fleisch, viel belastendes Nebenzeugs, das die Dose billig füllen soll) MUSS son Katzenklo schlimm stinken.
Davon produzieren die Katzen auch  (unverhältnismäßig große) Mengen an Kot, weil sie aufgrund des sehr niedrigen Nährstoffgehaltes viel davon fressen müssen! Und, sie nehmen ungut zu, statt das Futter leicht verbrennen zu können. Übrigens, Katzen verdauen/verbrennen auch gerne Fett als Nährstoff.

Ich vermute, dass du das Katzenklo (natürlich kann ein KKlo für eine Katze genügen!) ausreichend oft säuberst und die Katze nicht im eigenen Dreck stehen muss. Denn das würde die Fäkalmenge im Streu nur vermehren. Die angeboitenen Geruchssprays und Fremdstinkereien, solltest du deiner Katzer ersparen. :- )

Schau hier in GuteFrage gerne mal nach "Katzenfutter", "Trockenfutter" und vielleicht auch ""Rohfütterung, "barfen".

Ich schrieb dazu zuletzt: https://www.gutefrage.net/frage/katzenfutter-mit-hohen-fleischanteil-fuer-babykatzen?foundIn=list-answers-by-user#answer-252351072 und nannte darin auch ein paar sehr interessante Links. Die könnten dich zur Futterqualität sicher reizen. :- )

Ein Katzenlklo MUSS also nicht stinken! :- )



Erstensmal ist ein Klo zu wenig.
Wenn täglich Kot und Urinklumpen entfernt werden, dann kann es garnicht so extrem stinken, wenn man nicht das allerbilligste Katzenstreu drin hat.  Extremer Geruch kann allerdings manchmal auch krankheitsbedingt sein - abklären lassen.

Die Katzenklos müssen groß und tief sein, damit eine ordentliche Ladung Streu reinpasst und nicht der Urin gleich bis auf den Boden der Wanne durchläuft. 

Kein superbilliges, grobkörniges Klumpstreu verwenden, oder diese weißen leichten groben Körner. Feines sandiges Klumpsstreu oder Cats Best nehmen. 

Natürlich müssen die Klowannen regelmäßig komplett ausgewaschen und abgeschrubbt werden, sollte klar sein.

Und noch natürlicher müssen die Katzen kastriert sein, gegen den Uringeruch unkastrierter Kater z.B. hilft garnichts.

Deo auf ein schon stinkendes Katzenklo hilft genauso wenig, wie Deo auf einen schon stinkenden Menschen.

NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?