Ayurveda Kupfer Kanne/Becher - Grünspan oder Patina durch Reinigung mit Zitronensäure und Salz?

Hier mein Produkt - (Chemie, Reinigung, Säure)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist Kupfer als Material zur Wasseraufbewahrung völlig unbedenklich - und auch für Wasserleitungen problemlos zugelassen. Kupfer wirkt antibakteriell und schadet als solches dem Körper nicht (von ganz wenigen Menschen mit einer Stoffwechselerkrankung (verminderte oder fehlende Kupferausscheidung) abgesehen). Kupfer ist allerdings nicht chemisch inert und bildet mit verschiedenen Reaktionspartner i.d.R. farbige Salze, die ebenfalls i.d.R. unschädlich sind. 

Allerdings sollte man bei Essigsäure aufpassen, da diese mit Kupfer das grüne Kupferacetat bildet, das schwach giftig ist - dieses wird Grünspan genannt und sollte immer entfernt werden. Da Wasser i.d.R. keine Essigsäure enthält, ist davon auszugehen, dass die Verfärbungen andere Kupfersalze und Kupferoxide sind - diese sind nicht schädlich. Die Oxide/Salze rauhen allerdings die Oberfläche auf und ermöglichen u.U. Bakterien einen Unterschlupf, sodass ich diese von Zeit zu Zeit entfernen würde. 

Die Reinigung mit der berühmten Zitrone (es reicht eine frische Scheibe!) und Salz lässt das Kupfer wieder neu und hell aussehen und hilft ebenfalls gegen Bakterien und Viren - also keine Sorge,  das schadet weder dem Kupfer noch Dir! 

Nur wenn in der Kanne auch andere Getränke als Wasser aufbewahrt werden sollen, sollte die Kanne innen versiegelt sein, daher werden Kupfertöpfe i.d.R. innen verzinnt (reines Zinn ist absolut ungiftig!).

Vielen Dank für die ausführliche Antowrt! Ich bewahre in dem Gefäß nur Wasser auf - somit wird es keine Probleme geben!

0

Mit der Säure wird die Kupferoxidschicht (Grünspan) aufgelöst. Dies ist auch schlecht für den Korrosionsschutz. Denn reines Kupfer ist sehr anfällig für Korrosion.

Entweder muss das Kupfer lackiert werden, um langanhaltend gut auszusehen oder jeden Tag   gründlich putzen. Aber davon kann ich nur abraten, denn Kupfer wird auf jeden Fall durch das Wasser gelöst und gelangt so in deinen Körper. Nicht gerade gesund.

Im Ayurveda ist der Sinn, das Wasser mit geringen Mengen Kupfer anzureichern - daher das Gefäß über Nacht mit Wasser stehen lassen. - Soll ich also eine Tägliche Reinigung durchführen damit sich kein Grünspan bildet? Oder handelt sich es bei den Verfärbungen um harmlose Patina?

0
@Oldschool124

Der einzige Unterschied zwischen Grünspan und Kupfer-Patina ist, dass Grünspan nur aus Kupferoxid (Kupfer+Sauerstoff) besteht. Patina hingegen ist allgemein und kann beispielsweise auch Schwefel+Kupfer+Sauerstoff enthalten.

Grünspan ist nicht gefährlicher als Kupfer, da es zusätzlich nur aus Sauerstoff besteht.

Wenn Kupfer erwünscht ist, sollte man sich höchstens Gedanken um Keime machen. Dahingehend ist eine tägliche Reinigung sinnvoll.

0

Alter Kupferkessel: Patina giftig oder nicht? Essen daraus genießbar?

Hallo,

ich möchte wissen, ob ich ein Risiko eingehe, wenn ich Essen in einem alten Kupfertopf zubereite, dessen Beschichtung beschädigt ist.

Ich habe eben im I-net gelernt, daß die Patina auf altem Kupfer nicht dasselbe ist wie Grünspan (= Kupferacetat), daß man beides zwar vorerst mit Essigsäure entfernen kann, sich aber schnell neue Salze bilden werden. Daher soll man die Patina besser mit Ethanol oder Spiritus entfernen.

Aber ich habe immer noch keine konkreten Angaben zur Giftigkeit der Kupferpatina gefunden, auch beim Grünspan war es schwammig ausgedrückt ("akut giftig"; "in grösseren Mengen gesundheitsgefährdend").

Ein Kumpel von mir hat panische Angst vor Grünspan/der Kupferpatina.

Wie giftig ist die Patina wirklich? Kann ich darin zubereitete Speisen essen, ohne ein Risiko einzugehen?

...zur Frage

Wasser mit Zitrone ist gesund.Kann man zu viel davon trinken?

Ich trinke seit kurzem Wasser mit Zitrone. 1. Ich liebe den Geschmack 2. Es löscht Durst 3. Es soll gesund sein. Meine Frage ist jetzt, kann man davon ZU VIEL trinken? Ich trinke am tag eine - 1 1/2 Flaschen und gebe immer diese Zitrone aus dem Plastik Gefäß dazu. Bei einem großen Becher bedecke ich den Boden mit Zitrone und den rest fülle ich mit Mineral Wasser auf..Passiert irgend etwas wenn ich zuviel davon trinke? Es heißt ja zuviel Vitamin C verursacht Durchfall? :o

...zur Frage

Ist die grünliche Schicht auf dem Kupferheizungsrohr, Grünspan?

Hallo,

auf Kupferheizungsrohren (auf der Wand verlegt) in einem Zimmer einer Wohnung befindet sich eine leicht grünliche und trübe Schicht.

Diese ist erst nach dem neu tapezieren entstanden, als mit Sicherheit ein wenig Wasser auf die Rohre kam.

Kann ich davon ausgehen, dass das Grünspan ist? Ist dieser gefährlich bzw. giftig?

 

vielen dank

...zur Frage

Erklärung Physik Experiment wasser zu Eis?

Hey Leute, wir haben morgen Physik und Brauchen ein Experiment das wir vorführen und erklären können. Ich habe nun eins Gefunden weiß aber nicht wie das Funktioniert bzw. wie man es erklärt.

Mein Experiment:

Mann braucht:

Eine Schüssel

Ein ( wenns geht ) Metallbecher

Wasser

Salz

Einen Löffel.

Mann Stellt den Becher mit "normalem" Wasser in die Mitte der Schüssel, nun gibt mann Wasser in die Schüssel, jetzt kippt man langsam das Salz in das Wasser der Schüssel, dabei immer schön rühren, es dauert ein wenig aber dann wird das Wasser im Becher zu Eis

...zur Frage

Stofftrennung - Eisenspäne, Sand, Salz, Kupferstückchen und Sägespäne

Hallo ihr lieben!

In der Schule haben wir jetzt die Aufgabe bekommen, Eisenspäne, Sand, Salz, Kupferstückchen und Sägespäne zu trennen. So genau wie möglich. Ich hätte da schon ein paar Ideen, bräuchte aber trotzdem noch ein paar Infos.

Als erstes, würde ich mit einem Magneten das Eisen herrausziehen. (Stimmt das?) Dann tue ich das restliche Gemisch (Sand, Salz, Kupferstückchen und Sägespäne) in ein Gefäß mit Wasser. Dann müssten doch die Sägespäne oben schwimmen, richtig? Also hole ich die Sägespäne da raus. Bleiben noch Salz, Sand und Kupferstückchen. Den Rest erhitzen. Das Salz löst sich auf. Alles durch einen Filter ziehen. Sand bleibt Hängen. Rest vom Wasser eindampfen, so das das Salz wieder sichtbar wird.

UND WAS IST MIT DEM KUPFER?

Habe ich bisjetzt alles richtig überlegt? Wie kann ich das Kupfer trennen?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?