Ausserschulisches Praktikum im Krankenhaus?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Krankenhäuser nehmenlieber Praktikanten ab 16.
Auch für den Beginn der Ausbildung ist es vorteilhafter näher an der 18 zu sein. (Schichtdienste, Wochenenddienste, Pausen etc.) - das erleichtert das Finden eines Ausbildungsplatzes. Also, falls du dich dafür interessierst und dort gerne deine Ausbildung machen willst, dann kannst du statt eines Ferienpraktikums vielleicht ein BuFDi/FSJ in diesem Bereich machen und so einen sehr umfassenden Einblick bekommen und dich für einen Ausbildungsplatz empfehlen.
Praktika sind ja meist unentgeltlich (unter 3 Monaten) und hier bekämst du sogar noch ein kleines Taschengeld.
Ausserdem: Viele Häuser nehmen ungern Praktikanten für 2 oder 3 Wochen. Da es zu unruhig ist, wenn so oft ein Wechsel im Team stattfindet. Bei uns liegt die Mindestdauer für ein außerschulisches Praktikum bei mindestens 3 Monaten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annaxxiv
08.08.2016, 00:15

Kriegt man beim FSJ geld?

0
Kommentar von greulinchen
08.08.2016, 02:05

Du bekommst in der Regel zwischen 350 und 400€ sowie weiterhin dein Kindergeld. Außerdem ermöglichen die meisten Krankenhäuser dir eine kostenlose Verpflegung und viele (gerade große Kliniken) ein Jobticket für den ÖVNP. Also man wird zwar nicht reich aber sammelt definitiv gute Einblicke, bekommt erste Erfahrungen im Joballtag und kann Kontakte knüpfen, die immer nützlich sind.

0

 Ich durfte es damals. Allerdings war eine Bescheinigung meine Eltern nötig, dass die im Falle eines Unfalles für mich haften werden.  Und eine Kopie der Haftpflichtversicherung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Tochter ist einen ähnlichen Weg gegangen.

Sie hat sich in über 85 Krankehäusern beworben.

Meißt wird ein Praktikum in diesem Bereich verlangt.

Sie hat ihr Praktikum auch in den Winterferien absolviert. Ein zweiwöchiges.

Von 85 Bewerbungen haben wir eine einzige Zusage bekommen. Aber das Schreiben all dieser Bewegungen hat sich letztendlich gelohnt.

Du siehst also wie schwer es mittlerweile ist gleich nach der Schulzeit eine Ausbildung in dem Bereich anfangen zu dürfen.

Meißt wird Abitur oder Berufskollege erwartet, da es unglaublich viele Bewerber gibt.

Ich würde Die aus der Erfahrung heraus dringend anraten Dich darum zu kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinerhelfer97
07.08.2016, 21:08

Abitur oder Berufskollege? Berufskollege ist ein kein Abschluss. Es gibt Berufskollege im Sinne von einer Schulform, die z.B. zur Fachhochschulreife führt, aber die Schulform ist nicht der Abschluss, den man dort erwirbt.

0
Kommentar von greulinchen
07.08.2016, 21:27

Es gibt einen Mangel an Pflegekräften in allen Fachrichtungen. Unser Haus freut sich über jeden Azubi, der motiviert kommt, nicht nur unseres. Und das ganze sogar ohne Abitur.

0

Sowas ist möglich, einfach auch mal bei der Schule nachfragen, manche versichern ihre Schüler auch einfach für ein ganzes Jahr. Viele Krankenhäuser möchten allerdings lieber Praktikanten die bereits 16 Jahre alt sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar, habe ich auch gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?