Auslegung Stromleitungen für Licht und Steckdosen - Zimmerrenovierung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das mit den Leerrohren würde ich lassen, um die ecken herum kriegst du erfharungsgemäß eh keine Leitungen mehr duchgehzogen. und leerohre, wo mehr als eine Leitung duchpassen, wären so dick, dass du die Wände praktich bis zur anderen Seite aufreißen müsstest. das würde die stabilität deiner Wände zu sehr gefährden.

der nächste Punkt ist der Strombedarf. brauchst du wirklich so viel Strom? abgesheen von der Küche fällt mir nichts ein. wo man wirklich so viel braucht. wenn wirklich, wird dir nichts anderes über bleiben, als auf mehrere Stromkreise aufzuteilen. d.h. mehrere Zuleuitungen und mehrere Sicherungen. für einen 16 Ampere Anschluss brauchst du 2,5 mm² Kabel, bei 1,5 mm² solltest du maximal mit 13 Ampere absichern.

dann sollte je nach dem welcher raum es ist und wie er genutzt wird auch daran gedacht werden, Netzwerkleitungen, fernsehanschluss und ggf. auch Leitungen für Lautsprecher vorgesehen werden. aber wie gesagt. leerrohre machen hier keinen Sinn. sieh einfach genügend Steckdosen und oder Anschlüsse vor, dann passt das schon.

lg, Anna

Wenn du wirklich so viel Leistung in einem Zimmer benötigst solltest du mehrere Kreise vorsehen. Zu empfehlen sind eh 2 Kreise, einer für Licht, der andere für die Steckdosen. So hast du mit Hilfe einer Stehlampe oder einer Handlampe noch Licht wenn mal die Lampe Ausfällt. Für 16A reichen bei kürzeren Leitungswegen 1,5mm² besser und zu empfehlen sind jedoch 2,5mm². So lang das 4mm² oder mehr nötig werden werden die Leitungen in Wohnungen meistens nicht. Wenn du mehr als 3 Kreise vorsiehst dann wäre es eine gute Alternative eine eigene Unterverteilung im Zimmer zu setzen und diese mit 4mm² oder 6mm² anzufahren.

Leerrohre sind eine gute Idee, jedoch solltest du an jeder 2 stärkeren Biegung eine Zugdose vorsehen. Mit deren Hilfe kann man die Leitung stückweise einziehen.

Am besten sprichst du dich mit dem Elektriker ab der dir hinterher die Anlage auch anschließt und durchprüft.

Legen kannst Dui, aber die Anschlüsse muß dann ein Elektriker herstellen, damit nix abfackelt oder jemand tot umfällt

Grundsätzlich solltest Du 2 Kreise anlegen - 1 x Licht, 1 x Steckdos

Bis 16A reicht das übliche 1.5mm Verlegekabel, bei größerer Leistung ist 2.5mm erforderlich

wollyuno 15.02.2015, 09:31

inzwischen 2,5² bei 16A absicherung und größere leistung gibt's bei schucko nicht

0

Wenn du viel Leistung benötigst - schon mal über Drehstrom nachgedacht? Als Heimwerker fühl ich mich damit sehr gut bedient, ich kaufe praktisch nur noch Drehstrom-Maschinen, wo immer es geht. Bürstenlose Dreiphasen-Motoren sind langlebiger und kräftiger.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ich habe dir mal einen Link kopiert.

Hier findest du alle Infos die du brauchst.

Alles in Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt

Hier mal der Link zum Thema:

http://www.selbst.de/bauen-renovieren-artikel/elektro-lampen-leuchten/elektroinstallation/schaltplan-neue-lichtschalter-verlegen-146821.html

Ich hoffe mein Tipp hat die bei deinem Projekt weiter geholfen. Eigentlich dürfte es jetzt keine Probleme mehr geben, oder?

Das darf nur ein gelernter Elektriker - Finger weg!

Schdivi 28.11.2015, 15:40

Ich habe es inzwischen in Absprache mit einem Elektriker selbst gemacht. Ich bin vorsichtig, und ich weiß, wo meine Grenzen liegen. Hatte ich eh vor auf diese Art.

Sorry, so einfache Antworten wie Deine nutzen mir nichts.

Es funktioniert alles bestens, der Elektriker hat lediglich den Verteilerkastenanschluß erledigt. Den Rest - Drehstromanschluß, jede Menge Steckdosen, eine Wechselschaltung, weitestgehend im Rohr, mit einigen gestalterischen Extras, und das Ganze an zwei Sicherungskreisen, habe ich selbst eingebaut und angeschlossen. Alles 2.5mm² mit 16A gesichert, genügt das?

Und ich gebe mich nicht zufrieden wenn irgendwo eine Ader wackelt. Ich weiß, daß so mancher "Profi" weniger Gewissen bei der Umsetzung zeigt...

Also sehe ich es auch als legitim und notwendig an, Wissenslücken zu schließen. Das habe ich hier versucht. Und ich bin auch in der Lage, Pfusch zu erkennen.

0

Was möchtest Du wissen?