Atriga Inkasso und RTL NOW

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Keine Sorgen machen. Laufen lassen. Wenn Du dir sicher bist, dass Du einen Abbuchungsauftrag erteilt hast, liegt es an RTL Interactive den Vorgang zu bearbeiten. Da eine Freischaltung für das Produkt nur nach erfolgreicher Zahlung erfolgen sollte - denn so sind die Geschäftsbedingungen von RTL Interactive -, ist davon auszugehen, dass die Zahlung bereits erfolgt ist. Andernfalls solltest Du keine Freischaltung bekommen. Wenn keine Abbuchung und trotzdem Freischaltung, dann ist das ein Problem von RTL Interactive. Deine Position ist also sicher.

hallo sachiix3 ich habe erfahrungen mit dem inkasso unternehmen Atriga gemacht. Dies ist ein Fake! Screibe denen eine kurze Nachricht dass du auf ihren angeblich vertragsgebundenen Betrag in Höhe von 65,53 euro nicht eingehst und das es da wohl ein missverständnis gegeben hat. Sollte es zu einer gerichtlichen mahnung kommen, wiederspreche den forderungen innerhalb der frist von zwei wochen und schick den brif zurück! dann stehen die chanen 1: 100000000 dass die Inkasso Atriga weiter an ihren forderungen bezüglich deiner person festhält. Da es ja noch ein paar 1000 andere gibt die sie übe den Tisch ziehen könnten! außerdem wäre es für sie verschwendete zeit und geld;)!! würde mich über " hilfreiche antwort" freune! niki1805

Saschiix3 18.03.2012, 21:49

Und was ist wenn ich tatsächlich kein Geld mehr auf dem Konto hatte? bin Schüler und Nebenjober und mein Konto ist nicht immer gedeckt :P aber dann finde ich es trotzdem ziemlich Sch***, das RTL kein Brief schickt sondern nur E-Mail's ! Hab davon erst Wind bekomm als die Inkassomahnung kam, war seit Monatne nicht mehr in dem Email acc.

0
Niki1805 18.03.2012, 21:58
@Saschiix3

wie ich schon sagte! liegt an rtl! missverständnis oder computer fehler. was heißt schon inkasso?! standardschreiben... wie alt bist du denn?

0
Saschiix3 18.03.2012, 22:02
@Niki1805

Ich bin 18 Jahre und 65,53€ ist halt ne dicke summe und ich hab keine lust das es i.wann mehr wird und ich wirklich zahlen muss! Sollte ich trotzdem morgen mal bei RTL anrufen?

0
rainerendres 18.03.2012, 23:21
@Saschiix3

Jetzt bist Du 18 !

warst Du zum fraglichen Zeitpunkt bereits 18 Jahre ??

0

Aus zuverlässigen Quellen weiss ich, dass alle Server von RTL gehackt wurden und alle Kundendaten geklaut wurden. Nun versuchen Kriminelle duch einen Pseudo-Anwalt, welcher selbst sehr viel mitkassiert, den Kunden durch unberechtigte gerichtliche Mahnung zu drohen.

RTL schweigt dies tot und hält es nicht mal für richtig seine Kunden zu informieren oder sich wenigstens mal sich zu entschuldigen. Echt schwach, aber mehr hätte ich von diesem Harz 4 Sender nicht erwartet.

Schlimm ist leider nur, dass viele ältere Menschen der unrechtmäßigen Forderung nachkommen und aus Unwissenheit und Angst vor "rechtlichen Folgen" bezahlen! Eigentlich sollte nun RTL allen Geschädigten diesen Betrag erstatten. Aber mal wieder ist RTL "nichtswissend" - FRECHHEIT!!! Schließlich haben die unsere Kundendaten fahrlässig von Hackern sich rauben lassen.

Also: SCHREIBEN EINFACH IGNORIEREN! Jede Minute, welche ihr euch damit befasst, ist verschwendete Zeit. Auch bitte nicht antworten. Kein angst - es passiert nichts.

Geht lieber gegen RTL vor, und verklagt diese weil Sie Eure Daten nicht sicher bei sich gehalten haben!

Hallo,

wir können Ihre Situation sehr gut nachvollziehen. Jedoch wäre es angebrachter, sich mit uns in Kontakt zu setzen, damit wir Ihre Fragen beantworten können.

Bitte schreiben Sie uns eine Email an "support@rtlnow.de". Am Besten von Ihrer Email-Adresse, mit der Sie den Account bei RTL NOW erstellt haben.

Wir sind zuversichtlich die Angelegenheit aufzuklären und Ihnen die Entstehung der Kosten zu erläutern.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und wünschen Ihnen einen angenehmen Tag.

Ihr RTL NOW Support-Team

Falls es sich um eine unstrittige Rücklastschrift handelt ( Überprüfen) würde ich die 99 Cent plus 6 € für die Rücklastschrift plus 3 € an Mahngebühren unangekündigt direkt an RTL now überweisen und gegenüber dem Inkassoladen die Forderung vollumfänglich schriftlich zurückweisen und der Weitergabe Deiner daten gem BDSG sowie der telefonischen Kontaktaufnahme untersagen

Schläft nach 2 bis 3 Mahnbriefen dann ein

rainerendres 18.03.2012, 23:23

Wenn Du willst formuliere ich Dir kostenlos einen Brief

Habe selbst 3 Jahre in einem Inkassobüro gearbeitet

0
TETTET 19.03.2012, 08:08

Und damit gepflegt auf die Schnauze fallen, da ja wohl offensichtlich Verzug entstanden ist, und die Inkassokosten damit berechtigt sind.

0
Manuel12s 19.03.2012, 18:24
@TETTET

@TETTET: warum das denn?

Was rainerendres schreibt ist TOP!

0
rainerendres 19.03.2012, 23:35
@TETTET

@tettet

Eine Klage expl wg Inkassogebühren eines ext Inkassobüros ist aufgrund der uneinheitlichen sehr oft inkassounfreundlichen rechtsprechung extrem wenig wahrscheinlich und aus wirtschaftlichen gesichtspunkten eigentlich absurd

Hier 3 neuere Urteile :

AG Berlin Mitte vom 01.09.2009 Geschäftsnr. 8 C 118/09) Auch wenn sich der Beklagte zum Zeitpunkt der Beauftragung des Inkassoinstitus am 09.02.2009 in Zahlungsverzug befunden hat, kann die Klägerin Schadenersatz nicht beanspruchen, den der Anspruch ist unter dem Gesichtspunkt des Verstoßes gegen die Schadensminderungspflicht gemäß §254 BGB ausgeschlossen…. Ein Gläubiger darf sich zur Betreibung einer Forderung nur der Mittel bedienen, die der Rechtsverfolgung zweckdienlich sind, wenn er die damit verbundenen Kosten mit Erfolg vom Schuldner ersetzt verlangen will.Ein Inkassobüro verfügt aber nicht über Möglichkeiten, die denen des Gläubigers überlegen wären.

AG Kehl Urteil vom 26.4.2011, 4 C 19/11 ...Nach Auffassung des Gerichts ist die Ersatzfähigkeit von Inkassokosten in einem Fall wie dem vorliegenden generell zu verneinen; allenfalls in besonders gelagerten Ausnahmefällen, z.B. Einziehung einer Forderung, die sich gegen einen im Ausland wohnenden Schuldner richtet, kann etwas anderes gelten (so auch AG Köln, Urteil vom 03.11.2010, 118 C 186/10, Juris, mit Hinweis auf die Rechtsprechung im dortigen LG-Bezirk

AG Köln, Urteil vom 03.11.2010, 118 C 186/10 Inkassokosten sind nach der Rechtsprechung des Amtsgerichts Köln und zahlreicher seiner Berufungskammern des Landgerichts Köln indes grundsätzlich nicht erstattungsfähig . Für eine Ausnahme ist nichts vorgetragen und nichts ersichtlich .

0
TETTET 20.03.2012, 07:48
@rainerendres

Mea culpa, mein Kenntnisstand war bisher, dass Kosten bis zur Höhe die auch eine Rechtsanwalt fordern würde zu erstatten seien. Sorry. Wobei zumindest eine Rücklastschrift bei meiner Bank 10€ kostet.

0
rainerendres 20.03.2012, 23:52
@TETTET

Die Tätigkeit eines Inkassobüros ist nicht mit der Arbeit eines RA zu vergleichen

auch wenn IBs dies gerne behaupten ;-))

Habe selbst 3 jahre in einem gr Inkassobüro gearbeitet

Eine Klage expl wg Inkassogebühren ist mir nicht bekannt geworden

0

Was möchtest Du wissen?