Was hat der ph-Wert mit der Stärke der Säure zu tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man kann mit dem pH Wert Säurestärken schon vergleichen, allerdings müssen auch immer deren Konzentrationen mit berücksichtigt werden, weil wenn du eine hochkonzentrierte mittelstarke Säure hast und eine verdünnte starke Säure können die auch schonmal den gleichen pH Wert haben... Aussagekräftiger ist der pKs Wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das sind zwei unabhängige werte.

essigsäure ist eine schwache säure, schwefelsäure ist eine starke säure, trotdem kannst du beide jeweils auf den gleichen pH-Wert einstellen. das ändert aber nix an der stärke der säure an sich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also der pH Wert ist laut Definition der negative dekadische Logarithmus der H+ Konzentration.

Der pKs Wert sagt lediglich in wie weit die Säure dissoziiert.  Essigsäure (pKs 4,75) dissoziiert nur gering, während Salzsäure (pKs: -6 ) vollständig dissoziiert.

That is all I know..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du es schon sagst je kleiner der Wert umso stärker ist der Säuregehalt.
Alles unter dem Wert 7 ist sauer, der Wert 7 ist neutral = reines Wasser, alles was über dem Wert 7 ist ist alkalisch (basisch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von serienjunkie246
01.03.2017, 13:13

Aber was hat das mit der Säurenstärke zu tun? wird die nicht mit den pKs/pKb-Werten angegeben?

0
Kommentar von SilvanEOO
01.03.2017, 13:13

Du kannst auch im Google nachschauen wenn du ,,ph-Wert'' eingibst unter anderem wird dir auch erklärt was es mit alkalisch (basisch) etc. zu tun hat

1

Gegenfrage. Was dachtest du denn sagt der ph-Wert aus? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von serienjunkie246
01.03.2017, 13:11

nur, ob die Lösung sauer oder basisch ist und nichts über die Säurenstärke :D

1

Was möchtest Du wissen?