Arzt meint alles sei in Ordnung aber Hals sieht eigenartig aus?

 - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Arzt)

10 Antworten

Ja, sieht nach einer leichten Entzündung aus.

Milch mit Honig, oder mit Kamillentee ohne Zucker Gurgeln. Gegen die Schmerzen/Brennen hilft Aspirin oder Paracetamol, beide wirken noch zusätzlich entzündungshemmend.

Das ist eine Rachenentzündung. So sieht das bei einem grippalen Infekt aus, es könnten aber auch unpassende Bakterien im Mund sein. Daher sind die Hals-Tabletten nicht gut, sie töten auch die guten Mundbakterien ab.

Besser ist, Enterokokken einige Minuten im Mund herumzuspülen. Diese bekommt man als Bioflorin in der Apotheke. Einfach eine Kapsel öffnen und das Pulver im Mund herumspülen - dann schlucken.

Seit 2 Wochen guckst Du Dir selbst in den Hals.

Im Prinzip hattest Du wohl eine ziemlich durchschnittliche Halsentzündung.

Sowas behandelt man gewöhnlich selbst, mit Gargarisma oder anderen antibakteriellen Mitteln ( Betaisadona), wenn sich die ersten Symptome zeigen...

Der weg zum Arzt ist trotzdem angeraten.

Das heutige Foto durfte wohl das abklingen der Entzündung darstellen. Die leichte Rötung ist normal und sollte in 1...2 Tagen verschwunden sein.

Somit wurde uns eine nahezu vollständige Bildreportage einer "handelsüblichen" Hals-/Rachenentzündung zu Teil.

Deinen Rachen sehe ich jetzt minimum zum dritten Mal, kein Wunder dass du Halsschmerzen hast, wenn du dauernd weit aufgerissen Fotos machst.

Wenn der Arzt schon sagt, alles ist in Ordnung, dann wird das so sein. Hol dir eine zweite Meinung wenn es dich immer noch belastet

Er sagt nichts weil die leichten Medikamente nicht wirken, und er Dir für Halsschmerzen keine Antibiotika verschreiben will.

Was möchtest Du wissen?