Darf ich eine etwas ruinierte Arbeitsplatte in meiner Mietwohnung selbst ersetzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für "normale" Abnutzung/Gebrauchsspuren kann der VM keinen Schadensersatz fordern.

Brandfleck ist keine normale Abnutzung.

Natürlich hast Du das Recht solche Schäden selbst zu beheben bzw. beheben zu lassen. So lange das fachgerecht geschieht kann der Vermieter nicht machen.

Allerdings sollte die neue Arbeitsplatte schon in Art und Qualität der alten entsprechen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um welche Material handelt es sich? Ich vermute eine beschichtete Sperrholzplatte.

Wie alt ist die Küche?

Ich würde mit dem Vermieter sprechen. Kann gut sein, dass er die Platte durch eine robustere ersetzen möchte. Bevor du etwas selber machst, unbedingt mit dem Vermieter absprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muddi32
01.03.2016, 13:05

Ich denke ja, eine dicke beschichtete sperrholzplatte.....Ich glaube die Platten sind nicht wesentlich älter als wie ich da wohne die Schränke schon.....haben stellenweise wasserschäden bei der Spüle d.h. sprich aufgequollen und Farbe unten an den Seiten etwas abgeplatzt........

0

Das würde ich einfach mal in Ruhe mit ihr besprechen. Wenn Du was vernünftiges auf Deine Kosten einsetzen lässt, hat sie sicherlich nichts dagegen.


Nicht ohne Absprache machen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gebrauchspuren musst du NICHT Ersetzen. Wenn aber Löcher o.ä. drinn sind, dann ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muddi32
01.03.2016, 13:54

Sind Wasserschäden am Rand (etwas aufgeqollenes Holz, abgeplatzte Farbe) auch sowas wie Löcher ;)?

0
Kommentar von aribaole
01.03.2016, 13:56

Das sind vermeidbare Schäden.

0

Was möchtest Du wissen?