Arbeitsvertrag Mo bis Fr, Chef verlangt nun auch Samstag?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da es anscheinend nicht um Mehrarbeit geht, sondern um eine dauerhafte Änderung der wöchentlichen Arbeitszeit, geht das nur im gegenseitigem Einvernehmen oder durch eine Änderungskündigung. D.h., dass dein Arbeitgeber den bestehenden Arbeitsvertrag kündigen muss, um ihn unter geänderten Bedingungen fortsetzen zu können. An eine Änderungskündigung sind die gleichen Bedingungen geknüpft, wie bei einer Beendigungskündigung. Sie darf immer nur allerletztes Mittel sein. Wenn du stark genug bist, den Stress und Druck auszuhalten, geh zum Anwalt und lass dich durch diesen vertreten. Wenn nicht, gehe Sonnabends arbeiten oder such dir etwas anderes. Traurig, aber jeden Tag Realität in diesem Lande. Hör auf dein Bauchgefühl.

Mein Chef weis aber auch das ich am Sa nicht kann (schon bei der Einstellung war dies ein Grund warum ich die Arbeit angenommen habe, weil eben keine Wochenendarbeit!!)und mein Vorteil ist in der Firma das ich die einzigste bin die gut englisch spricht und mit internationalen Kunden telefonieren kann.

Also damit kann dein Chef schon durchkommen, da er ja nicht nur für einige sondern für alle Mitarbeiter die Arbeitszeit ändert. Schau mal Kaufland und so haben doch früher auch nur bis 20Uhr gearbeitet und jetzt haben sie bis 22Uhr geöffnet, die Mitarbeiter müssen da mitmachen, da sich halt die Betriebsregeln ändern

Vertragsänderung von Vollzeit in Teilzeit

Ich bin Sicherungsposten und habe einen 160 Stunden Arbeitsvertrag der bis Dezember gilt. Ich habe Einsätze abgelehnt, (Feste Absperrung bauen, mehrtägige Montage) die nicht Gegenstand des Arbeitsvertrages sind.

Aus diesem Grund verlangt mein Chef von mir, das ich eine Vertragsänderung akzeptiere und einen Vertrag unterschreibe der nur 80 Stunden beinhaltet.

Meine Frage ist, ob er dass einfach so von mir verlangen kann?

MfG

...zur Frage

Arbeitsrecht: Samstags arbeiten?

Hallo zusammen ich hätte da mal eine Frage,und zwar hat mein Chef mir gestern mitgeteilt das ich ab nächstes jahr an 4 Samstagen im Jahr arbeiten muss, in meinem Arbeitsvertrag steht das ich Mo-Fr von 9 bis 17 uhr arbeiten muss...also darf er das ?

Vielen dank schon mal für die Antworten !

lg

...zur Frage

Arbeite 5Tage Mo-Fr die Woche, Chef sagt aber muss 6 Tage Mo-Sa beantragen? Die auch abgezogen werden?

...zur Frage

Muss ich am Feiertag arbeiten, wenn die im Arbeitsvertrag nicht fest gelegt ist?

Hallo zusammen,

ich bin von Beruf Fertigsteller in einer Lackierfirma. Mein Chef meinte ich muss am Feiertag arbeiten. Es steht weder im Arbeitsvertrag drin noch arbeiten wir an Feiertagen. Arbeiten von Mo-Sa mit 48 Std. Wäre dankbar für tipps

...zur Frage

Müssen Arbeitsverträge direkt hintereinander, ohne Unterbrechnung durch ein Wochenende (Sa+So), abgeschlossen werden?

Hallo,

ich habe einen Aufhebungsvertrag (Arbeitszeit Mo.-Fr.) im gegenseitigem Einvernehmen mit meinem vorherigen Arbeitgeber am Freitag, den 22.04.16 geschlossen. Mein neuer Arbeitsvertrag hat heute begonnen, am 25.04.16 (Arbeitszeit Mo.-Fr.).

Es fehlt also das Wochenende dazwischen, der 23.04.16 und 24.04.16.

Spielt dies bei der Rentenversicherung eine Rolle, als beitragsfreie Zeit oder muss ich mich für diese 2 Tage arbeitslos melden? Oder fällt das Wochenende eh raus und ich mache mir umsonst Gedanken?

Danke für Eure Hilfe:) Endurorider

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?