Arbeitsrechtliche oder beamtenrechtlche Vorgänge bearbeiten (Kommune)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Regel dürfte es sich dabei um alle Personalangelegenheiten der beiden Beschäftigtengruppen handeln, z. B. Einstellung, Höhergruppierung, Abmahnung, Kündigung, Rente bei den ArbeitnehmerInnen und Ernennung, Beförderung, Disziplinarangelegenheiten, Entlassung, Pensionierung bei BeamtInnen. Und da gibt es noch jede Menge mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir ist doch hoffentlich schon aufgefallen, dass es kommunale Angestellteund Beamten gibt. Beamte sind in vieler Hinsicht besser gesichert als Angestellte, haben aber auch besondere Verpflichtungen, die Angestellte nicht haben. Darum gilt für beide Gruppen unterschiedliches Recht.

Wenn die Frage schon in deinem Berichtsheft seht, müsstest du eigentlich schon irgendwo darauf gestossen sein, dass Vorgänge für Angestellte und Beamte unterschiedlich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann ein Tipp von mir: suche dir einen Job außerhalb einer Behörde. Für die Kommunalverwaltung bist Du weder als Arbeitnehmer noch als Beamter geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du arbeitest in einer Kommune und kennst die Begriffe nicht? Da würde ich mir an deiner Stelle einmal Gedanken über die Qualität deiner Ausblidung machen. Wende dich doch an deinen Vorgesetzten/Ausbildungsleiter, die helfen dir bestimmt gerne weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?