Aquarium beleuchtung zu hell was tun?

4 Antworten

Also die Beleuchtung ist dein kleinstes Problem, du hast einen völligen Überbesatz in dein Gläschen. Alle deine Fische gehören da nicht rein, das Becken ist viel zu klein, wie würdest du dich denn fühlen wenn deine Eltern dich damals in einer Besenkammer aufgezogen hätten und dich nicht wieder rausgelassen hätten?? Also schau bitte das du sie abgibts an jemanden der ein großes Becken hat, die Neons ab 120 liter und je nach Welsart ab 54l . Was hast du denn für ein Kies dadrin? Oft hilft es wenn man dunklen Kies nimmt ( schwarz oder braun), das reflektiert das Licht nicht so wie heller, weißer Kies. Schau mal ob du Reflekotren an der Abdeckung hast und nimm die mal raus ( silberenes Blech an den Leuchten) . Schwimmfpflanzen sind auch eine gute Idee, zudem Garnelen das echt lieben :) meine hängen da oben kopfüber dran ;) so gibt man denen auch wieder etwas mehr Lebensraum.

Hi Fred,

ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Leider ist dein Becken für die von dir genannten Fische zu klein. Was du machen kannst: Ebay Kleinanzeigen oder auch im http://www.aquariumforum.de inserieren und schauen, ob sie jemand nimmt. Zurückgeben kannst du sie leider nicht. Die Garnelen passen jedoch gut in dein Becken! Es gibt Fische, die man theoretisch in dem Becken halten KÖNNTE, ich aber nicht machen würde (z.B. Kampffisch). Dabei sollte man aber bedenken, dass die Fische den Garnelennachwuchs fressen würden/könnten. Ansonsten schau mal im Garnelenforum.de. Dort gibt es auch Nano-Aquarianer und dort will dir erstmal niemand etwas verkaufen. Immer vorher gut im Netz informieren und dich einlesen, bevor du Tiere kaufst ;)

P.S. Das Licht ist KEIN Problem. Sonst wachsen deine Pflanzen nicht. Momentan ist es das nur wegen der Fische.

Hallo,

in ein derart kleines AQ gehören überhaupt keine Neon!!! Neon sind recht schwimmfreudig und brauchen daher schon sehr viel mehr Platz. Außerdem sind es Gruppenfische, die in einer Gruppe von mind. 10 Tieren gehalten werden sollten - mehr wäre noch besser.

Papier unter einer Lampe ist schon eine recht gefährliche Angelegenheit - die meisten AQ-Lampen strahlen eine ziemliche Wärme ab und Papier hat nun mal die "Angewohnheit", schnell zu brennen.

Das Problem mit deinen Neon liegt ohnehin nicht ursächlich an der Lichtstärke, sondern eben an der zu kleinen Gruppe. So fühlen sich die Tiere unsicher und unwohl. Daher versuchen sie, sich in der "Deckung" zu halten. Natürlich werden sie mutiger, wenn du das Licht dämpfst - denn dann ist die potentielle Gefahr für sie nicht mehr so groß.

Auch eine Schwimmpflanzendecke löst das Problem nicht wirklich, denn auch dadurch erhalten deine anderen Pflanzen viel zu wenig Licht - und werden nicht vernünftig wachsen - das wiederum wird auf Dauer die Algen freuen, die sich dann bestens vermehren können.

Das eben ist die "Kunst" in der Aquaristik - alle erforderlichen Faktoren miteinander in Einklang zu bringen, so dass niemand zu kurz kommt und für alle "Bewohner" die richtigen Verhältnisse herrschen.

In ein Nano-AQ gehören daher eben auch nur ganz spezielle Mini-Fische, die man dann in einer entsprechenden Gruppe halten kann - dann fühlen sie sich wohl und müssen sich nicht verstecken.

Gutes Gelingen

Daniela

Erstmal vielen dank für die schnelle und ausführliche antwort. Ich bin erst seit ein paar wochen besitzer eines aquariums und habe mich in einem dehner beraten lassen. Der Verkäufer hat mir geraten 6 von denen zu nehmen und hat auch gesagt das sie sich in einem so kleinen becken wohlfühlen werden. Da ich aber jetz schon mehrmals gelesen hab das die in mindestens 120 liter becken gehören glaube ich das der verkäufer einfach keine ahnung hatte. Ich weiss jetzt nicht was ich am besten machen soll also wenn man die fische beobachtet scheinen sie sich zwar relativ wohl zu fühlen, kleben aber oft an der scheibe so das es warscheinlich doch zu klein ist. Zurück geben will ich sie lieber nicht weil ich angst habe das die relativ lange fahrt zu stressig für die kleinen wird und sie deshalb sogar sterben könnten. Ich habe sie erst ein paar tage weshalb das dann noch zusätzlicher stress ist. Aber ich will die Tiere nicht quälen und ein großes becken passt bei mir nicht ins zimmer. Was jetzt? :/

0
@fred153

Zurücknehmen wird der Händler die ohnehin nicht - lebende Tiere sind vom Umtausch und der Rückgabe ausgeschlossen. Ohne nun den Oberlehrer spielen zu wollen - aber lass es dir für die Zukunft eine Lehre sein und vertraue nicht den Verkäufern. Informiere dich vorher gründlich über die speziellen Haltungsvoraussetzungen der Fische, die du gerne pflegen würdest.Und immer da informieren, wo kein Verkaufsinteresse dahinter steht.

Eine direkte Lösung für dein "Problem" fällt mir auch nicht ein. Du solltest dich natürlich bemühen, die Tiere in ein passendes AQ abzugeben.

0

Daniela hat schon alles gesagt und ich hoffe, dass die entsprechenden Lehren daraus gezogen werden.

0

@Daniela:
Papier brennt ab 233 Grad Celsius. Solche Temperaturen werden nur von herkömmlichen Glühlampen erreicht, die wiederum heutzutage in keiner Aquariumlampe vorkommen (ausgenommen selbstgebaute).
Eine Brandgefahr bei Leuchtstofflampen, Energiesparlampen oder LED-Lampen zu beschwören, grenzt an Panikmache.
Gruß DER ELEKTRIKER

0
@JoGerman

Dann frage ich mich z.B., warum letztlich mein Backpapier im Backofen angefangen hat zu brennen, obwohl der nur auf 120 Grad eingestellt war?

Und hier wurde auch nicht erwähnt, dass es sich um LED oder Energiesparlampen handelt. Warum eine nicht unbedingt kalkulierbare Gefahr eingehen, wenn es gar nicht notwendig ist? Das empfinde ich nicht als Panikmache.

0
@dsupper

Das brennende Papier muss andere Gründe haben. Gerade Backpapier ist bis 220 Grad hitzefest und wird extra für diesen Zweck hergestellt.
Bei einer Temperatur, die knapp über kochendem Wasser liegt, brennt Papier keinesfalls, nicht mal Seidenpapier.

Ein Grund für das Brennen könnte sein:
- Scala am Backofen entspricht nicht den wirklichen Temperaturen,
- Grill wurde versehentlich mit eingeschaltet
- Backofen defekt (müsste man aber am Bratgut merken)
- Backpapier hatte Kontakt mit den heißen Innenwänden

siehe auch hier:
http://www.chefkoch.de/forum/2,14,443078/Backpapier-kokelt-weg.html

0

Was möchtest Du wissen?