Anschreiben und Lebenslauf so OK?

 - (Bewerbung, Karriere, Anschreiben)  - (Bewerbung, Karriere, Anschreiben)

3 Antworten

"Bewerbung für Ausbildung" ist grammatikalisch falsch, das solltest du korrigieren. Z.B. um eine Ausbildung zum...

Und im Lebenslauf PRAKTIKA ist auch falsch, da Plural....und das passt nicht, wenn du nur EIN PRAKTIKUM gemacht hast.

Den Rest haben dir hier schon andere geschrieben, brauche ich also nicht wiederholen.

Dir viel Erfolg Paul...

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

oder "Bewerbung für eine Ausbildung.."

"um" klingt für mich immer schrecklich in einer Bewerbung

0
@WolfishChaos

Beides ist korrekt und sicherlich Geschmachssache, ob man nun für eine Ausbildung/ einen Ausbildungsplatz oder um eine Ausbildung/ einen Ausbildungsplatz schreibt.

0

Formulierungen wie "kann" sollte man immer vermeiden. Schreib einfach statt "bringen kann" "bringt".

Du könntest auch noch erwähnen, warum grade die Deutsche Bahn und nicht ein anderes Unternehmen, zB weil es das führende Unternehmen in der Branche ist und mit ihrer Philosophie (immer auf der Website des Unternehmens nachzulesen) und warum übereinstimmst.

Sieht sonst aber gut aus. :)

Datum steht schon rechts oben, also unten weglassen. „Anlagen“ kommt ganz unten noch unter deinen Namen und nach neuester DIN auch keine Auflistung mehr der Anlagen sondern nur „Anlagen“.
In deinen Text noch 1-2 Absätze einfügen für die Optik. Dann noch in Blocksatz und mit Silbentrennung

Desweiteren sollte man es immer vermeiden die sehr geehrten Damen und Herren anzusprechen. Such dir im Internet den zuständigen Mitarbeiter der Personalabteilung raus oder ruf an und frag nach an wen du denn deine Bewerbung richten kannst

1

Was möchtest Du wissen?