Angst vor Dobermann

10 Antworten

Du brauchst eigentlich keine Angst vor einem Dobermann zu haben denn sie sind nicht von Natur aus böse. Aber wenn du trozdem auf garkeinen Fall willst das ihr einen Dobermann habbt dann lies den restluchen Text.

Also eine Freundin von mir hat einen Dobermann und der ist noch recht jung. Aber auch jetzt hat er schon ziemlich viel Energie. Er hört nicht, was ein ziemliches Problem ist. Mach deinen Eltern einfach klar wie schwer es seien kann einen Dobermann zu erziehen. Wenn er nähmlich nicht erzogen ist könnte es zu großen Schwierigkeiten kommen. Noch eine Sache: Dobermänner brauchen extrem viel Auslauf da reicht es nicht wenn man mal Mittags und Abends eine Halbe Stunde raus geht. Mach das deinen Eltern klar.

Da deine Eltern beabsichtigen einen Dobermann als Junghund aufzunehmen und nicht schon als Welpen, gehe ich mal stark davon aus, daß sie reichlich Hundeerfahrung haben. Du brauchst keine Angst haben ! Ein eigener Hund ist was gaaanz anderes, als ein fremder Hund. Ein Dobermann ist übrigens absolut kein böser und gefährlicher Hund, wie er ja gerne in Filmen und Berichten dargestellt wird. Ganz im Gegenteil, Pinscher ( zu denen der Dobi ja gehört) sind extrem sensible und sehr feinfühlige Hunde und du kannst dir sicher sein, daß sie bei guter Prägung und Erziehung absolute Traumhunde und für dich ein richtiger Freund werden wird.

Laß dich nicht beeinflussen durch Filme und Vorurteile.

Der Dobermann hat seinen Namen übrigens von Karl Dobermann. Er war Steuereintreiber, also ein sehr unbeliebter Beruf und wurde entsprechend behandelt von seinen "Klienten" und auch bedroht! Das war kein böser und gefährlicher Mensch nur halt einer, der in der Schußlinie steht bedingt durch seinen Beruf.

Was heißt denn Pubertät bei euch? Kommt er erst mit 6 Monaten oder schon früher?? Du brauchst keine Angst haben, er ist zwar dann schon relativ groß, aber trotzdem noch ein Baby und hat den Kopf voll mit Unsinn und sonst nichts.

Meine Mutter meinte wir holen ihn mit 12 Wochen alt (Beginn der Pubertät) ab. Wir hatten früher einen lieben Jack Russell Terrier. :(

0
@HelpJack

Mit 12 Wochen ist es ein Welpe. Die Pubertät bei Hunden ist ab ca. 8 Monaten.

3
@Goodnight

Mit 12 Wochen ist er ein Welpe und noch "klein", er ist von der Pubertät noch Monate entfernt und hat auch noch nicht sein endgültiges Gebiß, sondern noch kleine, spitze Milchzähne. Und weißt du was? Wenn er zu euch kommt, so plötzlich von Mutter und Geschwistern getrennt, dann hat er mindestens doppelt soviel Angst wie du. Mach dir kieine Gedanken, deine Elterm haben sich das sicher gut überlegt, gehen in die Hundeschule ( du am besten mit) etc.

Ihr werdet Freunde für`s Leben und du wirst ganz bald stolz auf deinen " ach so furchterregenden Begleiter" sein.

1

Ein Dobermann wird schon groß,aber du brauchst keine Angst haben in den Filmen ist sowieso alles nur gestellt :) ein Hund kann nicht böse sein wenn er zu euch kommt ist er erstmal neutral und gwöhnt sich an euch und du wirst den Hund bestimmt mögen,ich hoffe ich konnte dir helfen.

Erstens: Pubertät ;) Zweitens: Die Hunde in Filmen werfen ein völlig falsches Bild auf Hunderassen wie Rottweiler oder eben Dobermänner. Es kommt immer auf die Erziehung an wie der Charakter des Hundes ist. Eine Freundin hat einen Dobermann und der ist lammfromm.

Warum soll der Hund erst zu euch kommen, wenn er in der "Pubertät" ist? Wisst ihr überhaupt, dass das bedeutet, dass der da erst 7 Monate bzw. älter wäre? Ich glaube nämlich nicht, dass ihr wisst, wann die bei Hunden beginnt... Und wenn ihr den vom Züchter holt, würdet ihr den abholen können, wenn er 12 Wochen, also 3 Monate jung ist. Ihr müsst ihn ja eigentlich in der Prägungsphase bekommen, oder machen das die Züchter alles selbst? Sehr unüblich... Außerdem sind Hunde während der Pubertät viel schwieriger zu erziehen, weil sie da gern ihre Grenzen austesten wollen, insbesondere die Rüden. Und zum Thema Größe: Dobermänner können bis zu 72cm Widerristhöhe(Schulterhöhe) erreichen und mit ca. 8 Monaten wäre der auf jeden Fall auch schon über 50cm oder mehr...

Und zum Thema Gefährlichkeit haben ja diverse andere Leute schon was gesagt. Was du in einigen Filmen gesehen hast, entspricht nicht im geringsten der Realität. Ist der Hund gut sozialisiert und bevorzugt natürlich auch erzogen, dann ist das ein superlieber Schmusehund. :) Gefährlich ist keine Hunderasse von Geburt an und wird auch nicht während der Pubertät plötzlich gefährlich, das ist Unsinn.

Meine Mutter meinte wir holen ihn mit 12 Wochen alt (Beginn der Pubertät) ab.

0
@HelpJack

Mit 12 Wochen beginnt die Pubertät nicht bei Hunden!!! Ich hab doch geschrieben, das geht frühestens mit 7 Monaten los. Was deine Mama da erzählt, ist schlichtweg falsch. Wenn sie meint, dass Hunde mit 3 Monaten schon in die Pubertät kämen, ist sie da falsch informiert. Glaub mir das ruhig, ich kenne mich auf dem Gebiet sehr gut aus. Bin bei Züchtern aufgewachsen und hab noch immer Kontakt. Hab daher natürlich sehr viel erfahren.

1

Was möchtest Du wissen?