Angst und Aufregung vor Reitstunde?

7 Antworten

Mach dir selber keinen Druck. Nehme dir deine Zeit, komme ruhig etwas früher in den Stall damit du alles in Ruhe machen kannst. 

Was für Probleme hast du denn beim satteln/trensen genau? Was klappt noch nicht?

Bist du in Kontakt mit anderen Reitern? Ich kenne es so dass man anderen selbstverständlich hilft, gerade wenn es noch Anfänger sind. Frage doch die Mitreiter mal, ob sie dir helfen können, was du besser machen sollst, wie denn die andere kleine Reiterin das macht? 

Diese Frage solltest du eigentlich auch ohne Angst deiner Reitlehrerin stellen können. Sie ist dafür da, dir nicht nur das reiten, sondern auch den Umgang und ganz wichtig das korrekte anlegen der Ausrüstung beizubringen, für diese Dienstleistung zahlst du. Weshalb hast du Angst? Wie reagiert sie wenn du fragst wie du es machen sollst? Es sollte doch ein positives, Spaß machendes Hobby sein, und keines wo du Bauchschmerzen bekommst wenn du abends an deine Stunde denkst..., ich würde dir eigentlich dazu raten entweder dass deine Eltern mal die Reitlehrerin darauf ansprechen, ihren Umgang mit dir und so, oder du den Trainer wechselst. Denn so wie du schreibst liegt da jetzt schon was im Argen..., und wenn sie auf fragen und Unsicherheiten so reagiert lernst du auch nicht effektiv etwas, wie denn auch. Erklärungen gehören dann dorthin und keine blöden Sprüche die überhaupt nicht helfen.

Auch diese Art von Druck "sogar die kleinste kann das auch alleine.." kann niemand gebrauchen, egal ob fortgeschrittener oder Anfänger.. das geht gar nicht. Wenn sie es dir nicht beibringt bzw. Zeigt, woher sollst du es denn können? Also ganz klar, es liegt nicht an dir, Zweifel nicht, niemand kann das ohne erklärt bekommen zu haben, Vorallem wenn dann der Größenunterschied noch erschwerend hinzu kommt. Der Fehler liegt bei der Reitlehrerin.

Also letztendlich, lasse dir helfen, durch deine Eltern die das Thema ansprechen, oder direkt von einem anderen Trainer.

Reitlehrer sind dafür da ihren Reitschülern zu helfen - egal ob im Sattel oder noch am Boden. Nimm deinen Mut zusammen und sprich mit deiner RL, erkläre ihr deine Unsicherheit und frage sie ob sie dir das alles nochmal in aller Ruhe zeigen kann. Danach kannst du es selbst probieren und sie kann daneben stehen bleiben und dir helfen wenn du ein Problem hast. Nach und nach wird du schon immer selbstständiger.

Vll. ist es für Dich doch auch super wenn du in eine Gruppenstunde kommst - so hast du dann auch andere Reiter die du fragen kannst wenn du Hilfe brauchst. Gerade wenn die älter sind und besser Reiten freuen sie sich doch bestimmt wenn sie dir helfen können. Im Gegenzug kannst du ihnen ja bei anderen Sachen auch unter die Arme greifen?

Einfach selbst rumprobieren ist meiner Meinung nach die schlechteste Lösung - so lernst du es ja nie richtig und außerdem ist die Gefahr dass evtl. was passiert natürlich auch größer.

Erstaunlich, wie oft hier ähnliche Fragen auftauchen...!

Da kannst du natürlich auch mal nachlesen.

Jedenfalls ist es völlig in Ordnung, wenn man beim Satteln Hilfe braucht. Schöne Grüße: auxh nahc Jahrzentelanger Reiterfahrung nehme ich manchmal ( wieder ) Hilfe in Anspruch. Wenn mir zum Beispiel das Pferd nicht geheuer ist, mir die Schulter weh tut oder ich mich einfach nicht so fit fühle. 

Ich ghe mal davon aus, dass die Reitlehrerin das nur so sagt, um dich zu ermutigen, es immer wieder zu versuchen, oder  weil sie eventuell schon die  Erfahrung gemacht hat, dass es Leute gibt, die einfahc sagen" das kann ich nicht", weil sie zu faul sind und lieber zu spät kommen oder auf dem Handy rumdadelln, während andere ihnen das Pferd vorbereiten.

In den meisten Reitschulen ist es aber auch so, dass der Reitlehrer bei fortfeschritteneren Reitschülern in der Regel zwar nicht mehr selber satteln hilft, wohl aber die Reitschüler untereinander helfen. Dass zum Beispiel ein unfreundliches Pferd beim Satteln von anderen angelekt wird, größere Reiter den kleineren den Sattel rauf heben,  und diese im Gegenzug für den anderen die Hufe auskratzen oder den  Mist weg machen...

Das wird schon! 😊

Reiterhof, reiten, Angst vor Pferden?

Meine Freundin und ich waren vor circa zwei Jahren auf einem Reiterhof für ein Jahr. Wir sind gegangen, weil ihr immer unterschiedliche Pferde hatten (Pferde die nicht gerade sehr nett sind) und weil die Reitlehrerin mehrmals mich angeschrien hat und das Pferd los galoppiert ist (ich konnte noch kein Galopp bin aber nicht runtergefallen). Da ich erst später dazu gekommen bin, hatte ich noch nicht so viel mit Pferden zu tun, heißt man musste man alles beibringen aber sie haben es mir schnell beigebracht so dass ich es nicht verstanden habe und meine Freundin mir immer helfen musste... als wir dann in den Sommerferien aufgehört hatten, war es wie eine Art Erlösung für mich.
Seit circa vier Wochen reiten wir auf einem anderen Reiterhof, die Reitlehrerin ist nett (ich glaube aber nur dass sie nettes weil wir noch neu sind). Da wir wegen der Schule erst ab einer bestimmten Uhrzeit können sind wir in einer Reitgruppe die besser ist als wir, die Reitlehrerin meinte aber dass wir das schnell aufholen können. In der Reitstunde dürfen am Ende alle selber alleine traben außer wir, sie sagt immer das wir den Hof erst kennen lernen müssen und die Pferde sich an uns gewöhnen müssen.
Bei uns in der Reitgruppe sind auch noch drei andere die mit uns nicht reden und sehr arrogant rüber kommen. Immer vor dem reiten habe ich starke Bauchschmerzen und Angst dass irgendwas passiert. Generell finde ich es nach der Reitstunde und in der Reitstunde schöner als davor (Pferd fertig machen und so). Da unsere Pferde von meiner Freundin und mir immer schon in der Gruppe vorher dabei sind müssen wir sie nicht putzen, die Mädchen müssen aber putzen. Ich will immer fragen ob wir helfen können aber meine Freundin will nicht, soll ich es einfach alleine durchziehen? Wir müssen auch nachmisten aber das hat uns keiner richtig gezeigt und wir wollen uns nicht blamieren. Mit einem Mädchen aus der Right Gruppe schreibe ich Per WhatsApp und verstehe mich ganz gut, hoffentlich wird es heute genauso gut sein. Ich habe Angst vor den Pferden zwar manchmal aber ich will auch nicht aufhören zu reiten kann jemand einen Rat geben?

...zur Frage

Angst vor Reitstunde!

Also ich bin 14 Jahre und habe Interesse am Reiten . Ich hatte auch schon ne Schnupperstunde und ich habe mir auch schon ganz viele Videos zur Pflege & Trensen/Satteln angeguckt (Basics mit Kati - youtube) . Aber mir muss alles von grundauf erklärt und gezeigt werden , jedoch bin ich schon mehrmals selbstständig geritten ! Soll ich jetzt schon selbsständig und in einer Gruppe reiten oder an der Longe ? Und ich kenne da auch niemanden :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?