Angst das ich verfolgt werde?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Zum Teil kann ich das nachempfinden, da ich mich als Kind im Dunkeln oder allein in unserem alten Haus, wo die Holzdielen nachts knackten und knisterten, auch fürchtete.

Angst mobilisiert Kräfte, läßt aber auch den Adrenalinspiegel steigen, so dass man schwer wieder zur Ruhe kommt.  Wenn diese Ängste auch schon länger andauern, hilft es auch nicht viel, sich immer wieder zu sagen, dass da nichts sei.

Wenn du abends unterwegs bist, ist es besser, sich nicht ständig umzudrehen. Ist nämlich tatsächlich ein Unhold unterwegs, wird er dich schnell als ängstlich erkennen, was seinen (unnatürlichen) Jagdtrieb weckt. Geh deshalb mit sicherem schnellen Schritt und stolzer Haltung.

Leg dir auch so eine kleine LED-Taschenlampe zu für dein Schlüsselbund. In der gleichen Größe gibt es auch kleine "Taschenalarme" (Martinshorn-Ton). Das gibt dir Sicherheit, auch wenn du es nie brauchen wirst.

Für zu Hause leg dir auch eine größere Taschenlampe zu, damit die Gänge nie dunkel sind. Wenn du nur mit Musik einschlafen kannst, dann leg dir spezielle CD's zu, wie z.B. "zufrieden einschlafen" und so etwas, was eine ausgeglichene, beruhigende Stimmung erzeugt. Du wirst sehen, irgendwann brauchst du die dann gar nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Arabina.., ich bin nun kein Fachmann, der dir sagen könnte, was du gegen Ängste tun könntest. Dass aber Ängste mit die größten krankheitsverursachenden Zustände sind, ist bekannt. Deshalb... sag das, was du oben schriebst deinem Hausarzt. Ich vermute mal, dass du zu ihm Vertrauen hast. Der kann dir alles Weitere dann aus seiner sehr viel fundierterten Sicht besser sagen :- )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte eine Zeit lang genau das gleiche ich hatte sehr große angst bis ich auf ganz andere Gedanken gekommen bin und einfach nicht mehr daran gedacht habe mich andauernd umzudrehen.. Wenn du es nicht schaffst auf andere Gedanken zu kommen dann geh lieber wirklich zum Arzt und erzähle ihm dein Problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies nennt sich Paranoia oder auch Verfolgungswahn... rührt oft aus schlimmen erfahrungen aus der Vergangenheit/Kindheit. kann aber auch durch das mangelnde Selbstvertrauen ausgelöst werden wenn also aus dem Mangel an Selbstvertrauen das Gefühl von Hilflosigkeit entsteht. Wenn du nicht ne Theraphie machen möchtest würde ich dir raten Selbstverteidigungskurs zu belgen bzw KAmpfsport oder etwas was dein selbstbewusstsein Pusht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arabina1903
19.03.2016, 21:15

Selbstverteidigungskurs habe ich schon belegt vor 1 1/2 jahren hat nichts gebracht

0

´Du solltest das unbedingt mit einem Arzt besprechen. Dein Hausarzt ist die beste Anlaufstelle der kann Dir bei bedarf Adressen von Psychologen oder Psychotherapeuten geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man Verfolgungswahn kann durch Horrorfilme ausgelöst werden... Oder traumatische Erlebnisse. Ich bin jemand der denkt man sollte sich seinen Ängsten stellen also sie stark! Wenn es gar nicht geht auch einen Psychologen auf aber im Kindes älter ist es normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einem Psychologen und versuche öfter mit anderen zu laufen und dich weniger alleine aufzuhalten.Vielleicht fällt den anderen Eventuell auch was seltsames auf oder du bildest es dir nur ein.Wenn du so grosse Angst hast,wird dich sicherlich jemand unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arabina1903
19.03.2016, 21:13

Ich hab meiner Mutter das ja schon erzählt und alles aber die meinte irgendwie ich hätte zu viele Horrorfilme gesehn,obwohl ich nicht wirklich welche gesehn habe da sie mir nicht gefallen.

0
Kommentar von Dschaesmen
19.03.2016, 21:31

ja Mütter wollen sich meistens nicht etwas ernstes eingestehen,aber ich empfehle dir zu einem Psychologen zu gehen,um ihm das zu erzählen.Er sollte dir auch Tipps geben.Gehe aber nicht ZU einem Psychiater,die dröhnen dich meistens nur mit Medikamenten zu.Im DM gibt es Tabletten aus Baldrian oder Hopfen zur Beruhigung.Diese sind rein pflanzlich und Schaden dir nicht und nicht so hoch dosiert.Sie sorgen einfach dafür dass du gelassener und ruhiger wirst.Du wirst auch besser schlafen können.Glaub mir,ich Rede aus Erfahrung.Die solltest du über einen längeren Zeitraum nehmen (1 Monat) damit sich die Wirkung entfaltet.

0
Kommentar von Dschaesmen
19.03.2016, 21:32

es gibt auch baldriantropfen die du dann mit Wasser mischst,die wirken sofort.Am besten nimmst du die aber nur abends,denn die machen manchmal müde

0

So wie du das beschreibst solltest du in Therapie gehen. Klingt fies^^ , wäre aber das Richtige in deiner Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... und was ist mit der zappelnden Scheußlichkeit, die gerade unter deinem Bett hervor glotzt?! O.O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arabina1903
19.03.2016, 21:12

Dankeschön 😊👏

0
Kommentar von arabina1903
19.03.2016, 21:32

Dankeschön ja naja hatte auch schon andere Probleme aber ja..

0

Was möchtest Du wissen?