Angst vor Schlafen,,, Dunkelheit?

5 Antworten

Was mir einigermaßen hilft ist Musik anmachen (CD mit ruhigen Liedern, oder Playlist erstellen; Lieder sollten im besten Fall, nicht elektronisch sein, keine "beunruhigenden" Geräusche beinhalten etc. und am besten ist es, wenn du die Lieder gut kennst und Text/ Melodie im Kopf mitsingen kannst). Außerdem mit Licht schlafen (entweder Nachttischlampe/ andere kleine Lampe anlassen und so ausrichten, dass es dir weder zu hell noch zu dunkel ist oder Nachtlicht kaufen). Mit dem Handy oder Taschenlampe und Buch etc. im Dunkeln rumliegen; oft ist es einfacher nur das Handy auszumachen und wegzulegen, wenn das Licht schon aus ist, als das Licht auszumachen und dann direkt im Dunkeln zu sein. Masturbieren, im Dunkeln, mit Handy/ Nachtlicht als einzige Lichtquelle. No joke, es lenkt ab. :D (falls du schon soweit bist in deiner Entwicklung etc.). In einem anderen Bett/ Raum schlafen oder jemanden bei dir schlafen lassen. (Vielleicht bei Eltern/ Geschwistern schlafen, eventuell kannst du den betreffenden Personen auch die Situation schildern.) Durch meine Wohnsituation habe ich in drei Häusern in unterschiedlichen Gegenden ein Zimmer+ Bett. Und die Angst ist überall unterschiedlich stark ausgeprägt, woher das kommt weiß ich nicht, aber vielleicht ist das bei dir ja ähnlich und du hast eine Idee wieso? Dann könntest du versuchen, dieses Problem (allein oder mit Hilfe) zu lösen.
Viel Erfolg generell, ich wünsche dir, dass du diese Angst los wirst! :)

Das hatte ich auch mal.
Ich hatte mir ein kleines Nachtlicht besorgt ohne ging es eif nicht. Ich muss ehrlich zu geben ich kann erst seit dem in der Dunkelheit schlafen seit dem ich ausgezogen bin. Nur in meinem alten Zimmer konnte ich nicht im Dunkeln schlafen. Irgendwann wird es besser.
Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
Grüße

Was du dagegen tun kannst. Kauf dir ein Hund, es ist nicht nur Süß sonder es bellt sofort wenn jemand dein Grundstück betretest.

Warum habe ich manchmal Angst vor der Dunkelheit?

Ich m18 habe beispielsweise Angst wenn ich in der nacht alleine im Wald bin. Wenn jemand dabei ist nicht, aber sobald ich alleine bin habe ich schiss. Obwohl ich ja weiß dass nichts passieren kann. Ich habe einfach Angst vor dem dunklen. Ganz früher konnte ich auch nur mit Licht einschlafen. Was soll das?

...zur Frage

brauche dringend hilfe!(entwickle panik in dunklen räumen)

also wie oben in klammern beschrieben kriege ich neuerdings panik und angstattacken in dunklen räumen(komischer weise nur bei mir zuhause)es wird dann so extrem das wenn ich versuche den lichtschalter zu finden und das licht anzumachen dass ich mir dann vorstelle das irgendjemand auf einmal bei mir im raum ist dabei kriege ich richtige panik attacken.das ist aber seid ca 3 wochen erst so.sollte ich zum psychologen?

...zur Frage

Gibt es spirituelles Licht und spirituelle Dunkelheit und wenn ja, sind positive Emotionen wirklich Licht und negative Emotionen wirklich Dunkelheit?

Ich habe ja vor einiger Zeit die Frage gestellt, warum die Dunkelheit immer als böse betrachtet wird. Doch nun stellt sich mir die nächste Frage: Steht das spirituelle Licht wirklich für positive Emotionen wie Glück, Freude, Fröhlichkeit, usw. und steht die spirituelle Dunkelheit wirklich für negative Emotionen wie Wut, Hass, Zorn, Ärger, Trauer, Verzweiflung, Leid, Neid, usw. ? Gibt es überhaupt diese zwei Sachen? Und würden wir das ganze anders betrachten, wenn wir im Licht schlecht sehen könnten, in der Dunkelheit gut sehen könnten, im Licht Angst hätten, uns in der Dunkelheit wohlfühlen würden und wir nachtaktiv wären? Würden wir dann weiß als die Farbe des Bösen betrachten und schwarz als die Farbe des Guten? Würden wir positive Emotionen mit Dunkelheit verbinden und negative Emotionen mit Licht? Würden Begriffe wie "dunkle Seite", "dunkles Geheimnis" dann "helle Seite", "helles Geheimnis" heißen?

Und was wäre, wenn wir in Licht und Dunkelheit gut sehen könnten, uns dort wohlfühlen würden und wir einfach dann schlafen würden, wann wir wollen? Würden wir dann Schwarz und Weiß als die Farben des Guten betrachten? Und würden wir dann positive Emotionen mit Licht und Dunkelheit verbinden und negative Emotionen mit etwas ganz anderem? Bloß mit was und was wäre dann die Farbe davon? Die Farbe könnte Grau sein, aber was könnte man nehmen? Das Nichts wäre eine Möglichkeit, aber man müsste es eigentlich mit unendlicher Durchsichtigkeit beschreiben. Wie wenn man durch ein Fenster schaut und Nichts sieht. Keine Menschen, Pflanzen, Autos, Häüser und auch nicht den Himmel. Aber wir können uns das nicht vorstellen, wir sehen immer etwas, weswegen man Grau als Ersatzfarbe nehmen könnte, da es irgendwie ja auch eine leere Farbe ist.

Oftmals wird die Leere aber auch als dunkel beschrieben. Aber das geht ja eigentlich nicht, oder? Die Leer wäre ja dann nicht leer, weil dort ja Dunkelheit wäre. Nichtigkeit ist die Abwesenheit von Licht und Dunkelheit, die komplette Nichtexistenz aller Objekte und der Tod aller Lebewesen, weshalb ich auch meine Theorie habe, in der ich das Nichts als "böse" darstelle. Aber nicht das Klischee-Böse, das Macht haben will, sondern das Böse, wovon wir Angst haben. Nehmen wir mal Hitler und die Hölle als Beispiel. Beide sind böse, aber der vor der Hölle haben wir Angst und sie ist böse, aber sie will keine unendliche Macht. Hitler war böse, aber er wollte Macht.

Ich denke, dass nach dem Tod nichts mehr kommt. Es ist vorbei. Man verschwindet vom Leben und lässt Licht und Dunkelheit zurück. Man landet im Nichts und existiert nicht mehr. Man ist tot. Ich glaube nämlich, dass nicht Dunkelheit der Tod und Licht das Leben ist, sondern dass Licht und Finsternis Leben sind und dass das Nichts den Tod symbolisiert.

Aber was dentk ihr von der ganzen Sache? Gibt es spirit. Licht und spirit. Dunkelheit? Kann man diese wirklich mit positiven und negativen Emotionen verbinden? Und wie wäre es, wenn sich die zwei anders verhalten würden?

...zur Frage

Habe ich Achluophobia?

Hallo Leute,

ich wollte Fragen, ob sich jemand von euch damit auskennt und mir konkret sagen kann, ob die Möglichkeit besteht dass ich Achluophobie (= Angst vor der Dunkelheit) habe oder nicht.

Immer wenn das Licht aus ist habe ich Angst und kann mich keinen Schritt mehr weiterbewegen bis das Licht wieder an ist.

Diese Nacht zum Beispiel lag mein Handy auf meinem Bett und ich war neben der Tür beim Lichtschalter. Ich wollte das Licht ausmachen, dann auf mein Bett rennen, das Handy nehmen und von da die Hand-Taschenlampe aufmachen. Nachdem das Licht aus was konnte ich aus Angst keinen Schritt mehr gehen.

Wenn das Licht aus ist, dann bilde ich mir auch viele Schatten und Geräusche ein.

Was soll ich tun?
Habe ich Achluphobie?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Ich habe eine sehr ausgeprägte Fantasie und Angst vor der Dunkelheit, was machen?

Seit ich klein bin habe ich Angst vor der Dunkelheit. Als ich älter wurde wurde diese Angst schlimmer. Ich bekomme Herzrasen und fühle mich beobachtet, ohne Licht geht nichts mehr. Auch das bloße hineinsehen in dunkle Räume ist ein Problem. Meine sehr ausgeprägte Fantasie hilft dabei nicht wirklich. Sie bewirkt das ich mir vorstelle wie etwas in der Dunkelheit auf mich lauert und Dinge sehe, die eigentlich nicht real sind. Selbst wenn Nachts das Licht an ist, ich ein Geräusch höre und es nicht identifizieren kann, sehe ich die makabersten Szenen vor meinem inneren Auge. Aber auch am Tag kann ich mir Sachen ohne Probleme vorstellen, wie einen Dinosaurier in meinem Zimmer, und halte ihn für wenige Sekunden für real. Weiß irgendjemand wie ich mit dieser erdrückenden Angst vor der Dunkelheit umgehen kann, da es mir wirklich viele Probleme bereitet. Und ich nicht weiß was ich dagegen tun kann. Danke im Voraus für eure Antworten (bitte keine unnötigen Kommentare schreiben)

...zur Frage

Kann nicht schlafen wegen angst

Heyy leute ich hab seit tagen angst vor einbrechern nachts.. Ich bekomme echt richtig panik wenn ich durch mein fenster sehe dass draussen das licht durch den Bewegungsmelder angeht.. Was soll ich machen? Ich kann so nicht einschlafen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?