Angst Beziehung einzugehen? Angst sich zu verlieben und der Person zu vertrauen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey Kroetelea,

wichtig ist aufjedenfall, dass DU DIR kein Druck antust, sondern alles schön langsam angehen lässt.

Ich weiß, der Anfang ist immer schwierig, weil man sicher noch KEIN 100%iges Vertrauen hat und das braucht eben seine Zeit.

Wichtig für DICH ist auch, dass du weißt...

  • Auf was für einen Typen du dich einlässt
  • Ob Liebe zwischen euch wirklich vorhanden ist

Ansonsten wie gesagt, wenn die 100% nicht vorhanden ist, was das Vertrauen angeht, dann rate ich DIR...

  • Ihm noch näher kennenzulernen
  • Mit ihm erstmal Normal befreundet zu sein
  • Mit ihm offen und ehrlich über das zu sprechen, was dich verunsichert bzw. was dir so an ihm evtl. fehlt

Wichtig für DICH ist einfach nur, dass der Mann es Ernst mit DIR meint und dich so als Person nimmt, wie DU eben so bist.

Die Liebe sollte vorhanden sein, damit es zwischen den beiden Personen klappen kann.

Daher nochmals für DICH...

  • Wenn DU noch unsicher bist, dann lass dir Zeit und spreche mit ihm darüber
  • Wenn DU aber sagst, du bist dir doch sicher, ohne irgendwie schlechtes Gewissen zu haben, dann probiere dein Glück und sei mit ihm zusammen.

Alles Gute für dich/euch & L.g

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dann höre nicht auf dein Kopf sondern auf dein Herz

Hallo,

das kenne ich nur zu gut - es ist die Angst, enttäuscht zu werden.

Aber ich habe gelernt, dass es für nichts im Leben eine Garantie gibt und wer sich nicht auf die wahre Liebe einlässt, der wird sie nie erleben!

Na dann musst du die Gründe dafür finden und entscheiden, ob sie realistisch sind oder nicht.

Es sind bei mir 2,5 Jahre nach einer Scheidung.

Ich habe auch Angst. Angst nach 15 Jahren sich neu zu binden.

Ich weiß garnicht mehr wie das geht. Lange Zeit verheiratet. Eine neue?

Keine Ahnung mehr wie das funktioniert.

Das dumme.. Ich habe gerade 2 Frauen.... Ich müsste nur zugreifen. Aber es sind Schwestern. Egal was ich mache... eine werde ich verletzen.

Ich habe so etwas einmal gemacht. Sie hasst mich immer noch.

Einerseits eine sehr konfortable Situation. Andererseit.. was kann ich machen um keiner weh zu tu?

Auf beide verzichten?

Mario

Entschuldige mal, aber was hat denn deine Antwort mit der Frage der FS zu tun ?

völlig unnötig was duvon DIR gibst.

Hilft überhaupt nicht weiter

0
@techniker68

Naja, ich meine auch wenn DU schlecht drauf bist, so hat deine Antwort mit das der FS NICHTS zu tun.

DU hast NUR über dein Leben geschrieben, bist aber nicht auf die Situation der FS eingegangen und somit hast du mit DEINER Antwort kein guten Gefallen getan, wo es Hilfreich ist.

PS: Nicht NUR DU hast Probleme, jeder Mensch hat Probleme, aber man muss zusehen, dass man sein Leben im Griff bekommt.

0
@user82563922

Ich gebe am Schluss immer eine Antwort auf die eigendliche Frage.

Manchmal schreibe ich Romane... gebe ich ganz offen zu... Aber eine Antwort gebe ich immer.

Mario

0

Was möchtest Du wissen?