Ich habe Angst auf Leitern zu steigen. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du wirklich Maler werden willst, dann solltest du da schnell damit klarkommen, denn eine Leiter zum Anlehnen wirst du da nicht kriegen. Auch ein  Gerüst kann ganz schön wackelig werden.

Macht Flecken, Druckstellen und bleibt beim malen zwangsläufig frei, was für das Farbbild nicht gut ist.

Umfallen kannst du mit einer angelehnten Leiter genauso, wenn die dir wegrutscht. Nur daß du dann zusätzlich noch 2 ordentliche Schrammen an der Wand hast. Das mit dem Festhalten ist nur Einbildung. Abwärts geht es im Ernstfall auf beiden ;-)

Hast du generell Höhenangst, oder ist das nur mit Leiter so?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bickingxxl
23.06.2016, 11:29

nur mit Leitern ich stand schon auf ein. 25m hohem bagerüsdt und hab runter geschaut und ein Foto gemacht aber wenn die Plattform kein Geländer hat wo ich mich im Notfall festhalten kann bekomme ich auch angst.

0

Ist es eine psychogene Angst oder ist es eine neurol. begründete Angst? Das solltest du erst mal neurol. abklären lassen. Wenn du bereits Angst empfindest, wenn du nur auf eine nicht hohe Leiter steigst, dann kann es gut neurol.bedingt sein und hat mit Psychologie nichts zu tun.

Ich z.b. kann auf eine Leiter steigen ohne Probleme. Aber wenn ich von hohen Türmen hinuntergucke oder erst recht beim Fahren mit einer alpinen Seilbahn, habe ich Angst. Und diese Angst ist psych. begründet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kannst du nur Schocktherapie durchführen. Stell dich zuhause auf die Leiter und "übe" das stehen bleiben. Wenn du den Beruf erlernen willst, musst du diese Angst überwinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht nicht von einen Tag zum anderen weg, da müsstest du schon eine Angsttherapie in Angriff nehmen und solche Dinge können lange dauern.

Du darfst die Angst nicht zeigen, auch wenn du innerlich es fast nicht aushältst, sonst werden die dich nie nehmen.

Zu Hause üben bis du merkst, dass da nichts passiert.. alles Kopfsache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer Konfrontationstherapie einfach immer wieder machen. Ist wie mit spinnen einfach in die Hand nehmen dann verliert man dir Angst, nichts kann dein Willen brechen wenn du es wirklich willst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?