Anderes Kletterseil für draußen als in der Halle?

5 Antworten

Also fürs normale Sportklettern nutze ich die selben Seile, allerdings draußen immer 60 Meter während es in der halle auch mal 35 Meter sein darf.

Ich sehe kein Problem darin, ein seil aus der Halle auch an den Fels zunehmen (bzgl. Kantenfestigkeit), allerdings bin ich auch sehr konsequent was die Nutzungszeit von Seilen angeht.

Eine Andere Frage ist ja der Seilmodus, in der Halle klettert man immer am Einfachseil. Bei höheren Wänden finde ich ein Doppelseil auch ziemlich praktisch.

Ich kann momentan auf eine Vielzahl verschiedener Seile zugreifen, hab deshalb gar kein eigenes. Müsste ich mich aber entscheiden wäre es ein 40m Einfachseil für die Halle und ein Set Doppelseile ultradünn und imprägniert für alles draußen.

Woher ich das weiß:Hobby – Tourenleiter DAV

Seile, die in der Kletterhalle durch Umlenken und Ablassen stark belastet (gewalkt) wurden, sind in Felsen mit scharfen Kanten lieber nicht mehr zu verwenden, weil die sogenannte Kantenfestigkeit beim Hallenklettern rapide abnimmt. Seile reißen heute eigentlich nur noch an scharfen Kanten, sonst bei regulärer Nutzung nicht.(größtenteils aus: Pit Schubert, Sicherheit in Fels und Eis, Bd.1-3)

Fast alle Gesteinsarten sind scharfkantig!

Andersrum ist es kein Problem, ein im Freien abgeklettertes Seil kann in der Halle nachgenutzt werden. Inzwischen gibt es auch spezielle Hallenseile mit v.a. dickerem Mantel.

Woher ich das weiß:Hobby

Meine Meinung:)

0

Zusätzlich darf ein draußen Seil auch gerne imprägniert sein, damit es sich nicht vollsaugt und Hölle schwer wird. Bei einem Hallenseil ist das Mumpitz.

1

Hallo,

ich handhabe es genau umgekehrt. Verwende im Winter in der Halle immer entweder meine alten Kletterseile zum Aufbrauchen oder Seile mit einem größeren Mantelanteil da die Kunstwand in den Hallen sehr abressiv ist und das Seil stark beanspruchen.

Im Felsen hingegen möchte ich ein leichtes und dünnes Seil mit geringer Seilreibung.

Meine Seile:

  • für die Halle: AustriAlpin  Rock.Star 9,4mm
  • Sportklettern: AustriAlpin ROCK.N.ALL 8,9mm ( Achtung: Sicherungsgerät muss hierfür passen)
  • Alpinklettern: Tendon Master 7,8mm

Wegen der Normstürze musst du dir keine großen Gedanken machen. Einen normsturz bekommst du im Normalfall beim Sportklettern nicht zusammen (Faktor 2 Sturz). Nach einem "richtigen Sturz" wird das Seil so oder so ausgetauscht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildungsleiter der Bergrettung Tirol

Macht das Tendon Master bei dir beim Abseilen auch solchen Quatsch? Ich hab mal ein perfekt aufgenommenes Seil einzeln! ausgeworfen und noch vor meinen Augen nur 4m entfernt hab ich gesehen, wie sich auf zauberhafte Art ein großer Knoten bildet. Ok, es war leicht aufwindig.

0
@treppensteiger

Nein, hatte mit dem Seil bis jetzt noch nie Probleme. Seilsalat zwar schon, aber eigentlich immer selbst verschuldet. Lässt du das freie Ende länger als die Seilpuppe (ca. 50 cm länger)?

0
@OriginalMotion

Ich vermute, bei 6 Abseilen mit mehreren Versuchen, haben wir jede Möglichkeit mal ausprobiert. ;-), ich nutze die Seile auch nur alpin, und da muss ich erst mal hinkommen, ist schon wieder ne Weile her.

0
@treppensteiger

Interessant? Evtl. hat es wirklich mit dem Wind zutun gehabt. Aus meinen Kreis sind der Großteil (sicherlich 10- 12 Personen) mit den Tendon Master unterwegs und hätte bisher noch nie von so einem Problem gehört.

Vielleicht klappts beim nächten mal ohne Probleme - die Saison naht! :-)

0

Wenn du in beiden Fällen oft genug unterwegs bist kannst du natürlich zwei seperat angepasste/nötige kaufen (Länge, Gewicht, Spielereien wie Imprägnierung, etc.).

draussen sollte Kletterseil aus UV beständigen, wasserfesten Kunststoff bestehen da ein Hallenseil verwittern würde

Sorry, aber diese Aussage stimmt so mal überhaupt nicht. Alle Kletterseile bestehen heutzutage aus Polyamid, egal ob Halbseile, Eiskletterseile, Hallenseile,....

Es gibt eigene Kletterseile für die Halle, diese unterscheiden sich jedoch nur durch einen höheren Mantelanteil der die Lebensdauer des Seiles z.B. durch die Nutzung beim Toprope erhöhen soll.

Eine Seilimprägnierung ist beim Sportklettern auch nicht unbedingt nötig da man hier meist nur beim trockenen Wetter unterwegs ist (interessant nur beim Eisklettern, Gletscherseilen,..)

3

Was möchtest Du wissen?