Ist es fürs Klettern sinnvoll, auch mal zu bouldern?

5 Antworten

Auf jeden Fall solltest du Bouldern gehen. Gerade als Frau kannst du
beim Boulder viel an Kraft trainieren und du erlernst Züg, welche du am Seil
niemals machen würdest. Mit der Zeit lernst du die Griffe besser zuhalten und natürlich wirst du mehr Power aufbauen. Wenn du im Seilklettern besser werden willst, dann ist Boulder ein muss.

Bouldern ist schwerer aber ermöglicht es dir alleine zu klettern, da du ja keinen Partner brauchst. Wenn du schon recht fit und kräftig bist, ist bouldern eine gute Art Technik und Kraft zu üben. Ausserdem sind die Boulderhallen oft noch szeniger und lockerer. Geh mal vorbei und es wird dir sicher Spass machen.

Guck mal unter http://www.felsenkind.com - die haben einen tollen Blog (wurde glaube ich grad neu gemacht) und in der Rubrik "felsenkinder" haben sie auf zwei sehr gute Foren zum Thema "Klettern und Bouldern" verlinkt.

Rücken verrissen beim klettern? Wie fühlt sich das an? was tun?

Ich war gerade klettern also ich gehe schon öfters auch in einer Trainingsgruppe und so und ich war in den letzten 5 Tagen klettern weil ich so Motivation hatte und immer irgendwer mit mir gehen wollte ... Also hab ich dann einen Boulder (ohne Seil auf mit matte darunter) gemacht der eigentlich sehr schwer war und dann beim letzten Griff hat es plötzlich extrem weh getan im Rücken auf der linken Seite zirka in der Mitte ... Und jetzt 2 Stunden später tut es bei allen Bewegungen immer noch sehr weh ! Aber wenn ich ruhig liege und nichts anspanne dann nicht .., also könnte es verrissen sein wie fühlt sich das an was tun und könnte es von zu viel klettern kommen oder nur falsch gegriffen ? ... Danke für eure Antworten ! L.G. Paula

...zur Frage

Welche Hose beim Bouldern anziehen?

Hallo,

ich gehe morgen das 3. Mal in einer Halle bouldern. Dieses Mal aber mit drei Jungs.

Soll ich eine enge short, eine 3/4 Leggins oder eine lange Leggins anziehen?

Danke:)

...zur Frage

Toprope schein, klettern?

Hi :) Ich hab vor 3 Jahren mal für 6 Jahre in einem Verein geklettert, also von 2007-2013. Ich durfte dann nach einiger zeit auch mit ,,nebenmann"/ ,,smily" sichern. Das war bei uns so dass ich halt jemanden gesichert hab und ca. 50 cm entfernt stand Jemand der nochmal das Seil zur Sicherheit gepackt hat! Dann hab ich immer mal wieder gefragt ob ich denn jetzt auch den Toprope Schein machen kann und es hieß immer wieder dir fehlt noch ehrfahrung. Das hat mich dann nach ca. 4,5 Jahren klettern genervt. Dann bin ich ne andere Altersgruppe gekommen. Da hab ich dann ehrfahren, man darf den Schein erst mit 14 (!) machen. Gut, dann hab ich halt bis dahin immerweiter geklettert und hab nie den Schein machen können/dürfen warum auch immer. Dann musste ich wegen meinem Fuß mit klettern aufhören. Jetzt geht es wieder aber in meiner Altersgruppe fühle ich mich nicht mehr wohl. Jetzt wurde von mir etwa 20 minuten entfernt eine Kletterhalle gebaut <3! Wenn man da privat hinmöchte muss man aber den Toprope Schein haben um mit einer Freundin an die Wand zu dürfen oder man geht bouldern. Jetzt will ich halt den Schein machen. Meint ihr das lohnt sich für ca. 2-4 mal im Monat klettern gehen? Oder sollte ich dann halt ,, nur" bouldern gehen?

Der Schein kostet bei meiner Halle für Mitglieder der Sektion 65€ (das bin ich), für Mitglieder einer anderen Sektion 85€ und für nichtmitgluwder 99€! Ist das zu teuer? Was habt ihr bezahlt? Wenn ihr weniger bezahlt habt wo wart ihr? Und wie lange hat das gedauert? Bei uns 3 mal 3Stunden

Lg und sorry wegen dem langen Text

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?