Wann habt ihr das Klettern / Bouldern angefangen und wie steigert ihr euch?

5 Antworten

ich hab mit 7 Jahren mit dem Klettern angefangen und trainiere jetzt wirklich regelmäßig (bin jetzt 13)  also 3 mal die Woche und mache auch bei Wettkämpfen mit !
ich bin nicht der Meinung das es ein perfektes alter gibt um mit dem klettern anzufangen aber es ist wissenschaftlich bewiesen das man als Kind schneller und besser lernt als erwachsene trotzdem wenn du Dran bleibst wirst du bestimmt mal so gut wie die anderen !

die besten kletterer der welt sind wirklich sehr jung, so 15 jahre oder so. ich (15) klettere noch nicht lange, so 3 monate, 1-2 mal wöchentlich, ich merke schon extreme unterschiede. am anfang habe ich so 5a geklettert und jetzt bin ich etwa bei 6a :)

Ich klettere jetzt zwar nicht wirklich professionell und auch nur ganz selten mal im Urlaub, aber ich wüsste nicht warum man das in jüngeren Jahren schneller lernen sollte. Ich mein jemand der von 10-16 Jahren klettert, müsste doch ungefähr genauso gut sein wie jemand der von 18-24 Jahren geklettert ist, oder? 18 ist ja noch ein super Alter, man ist doch körperlich noch topfit.
Die sind halt einfach besser weil sie länger dabei sind. Aber wenn du jetz dran bleibst bist du in ein paar Jahren auch so gut :D

Hallo Zusammen, ich habe mit dem Bouldern recht früh angefangen, was daran liegt, dass meine 2 Onkel diesen Sport schon sehr lange machen und einer auch eine eigene "Mini-Boulderhalle" besitzt. Er hat mir dann auch zu Weihnachten als ich 6 war Kletterschuhe geschenkt:) Am Anfang bin ich immer bei ihm gebouldert aber das hat sich geändert seit er umgezogen ist. Jetzt bouldere ich 1 mal pro Woche in einer Boulderhalle (+Training) und ab und zu mal bei uns im Garten, wo mein anderer Onkel eine große Boulderwand gebaut hat.

(ich bin übrigens 13 und ein Mädchen)

Wenn irgendwo Rechtschreibfehler sind, tut es mir sehr leid... :)

LG Plopsy

Ichbin auch 18 und kletter seid ich 10 bin. Ich habe seid dem regelmäßig 1 mal pro woche geklettert. Seid ca 5 Jahren schon Boulder ich fast nur, mitlerweile ab und zu auch 2 mal pro woche. Ich mache dementsprechend langsame fortschritte. Aber das is okay! Meiner Meinung nach geht es beim Klettern rein um den Spaß den du dabei hast. Ich bin darum auch kein Fan von Wettkampf klettern. Mein Vater klettert seid je her mit mir zusammen. Aufgrund seines Alters macht er überhaupt keine Fortschritte. Es macht ihm aaber trotudem spaß. Ich kletter derzeit so 7a. Boulderskala kein plan. Schaffe in den meiste Hallen(Ludwigshafen, Mannhem, Heidelberg) die Schwierigkeitsgrade die als sehr schwer angegeben sind. Eine weitere Motivation zu klettern ist, dass man durchs Kettern eine sehr schönen Körper bekommt.(Einen aufgeblasen fitness studiogänger sehe ich nicht als schön). Wenn du sehr schnell Fortschritte machen willst, dann empfehle ich dir viel zu Hause zu Trainieren. Dabei vor allem auf maximalkraft. Also Einarmige Klimmzüge und Liegestütze. Und am besten ein Fingerboard zulegen und einfach viel dann rum baumeln. Ich hoffe ich konnte dir Helfen und dich vom klettern überzeugen :)

Was möchtest Du wissen?