An alle Sternzeichen "Löwe" - wie tickt er nun. Bitte Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Blackeverything...,
gerade, da du an Horoskope glaubst, möchte ich dir gerne mit etwas vernünftiger Hintergrundinformationen antworten, denn eure Situation wird sich ganz sicher aus eurer sehr persönlichen Paarproblematik und nicht aus euren Tierkreiszeichen ergeben. Aus meinen Kenntnissen zur gelungenen Kommunikation in Partnerschaften möchte ich in gar keinem Falle zu einer Boykott-Strategie raten.
Partnerschaft braucht den intensiven Austausch miteinander, nicht gegeneinander, Machtspielchen "power play", wer sich zuerst meldet, hat 'verloren'(...?),  und alle noch zu zarten Abweisungen können immer NUR destruktiv wirken!
Nach deinen knappen Beschreibungen möchte ich eher annehmen, dass es bei euch beiden(!) wohl wahrscheinlich eher um die pure Anerkennung und den respektvollen Umgang mit-einander geht. Man ist leicht versucht, den Partner auf seinen eigenen, den 'rechten', Weg zu korrigieren und belastet damit eher ein Miteinander.

Ein: "Ich liebe dich und will alles für unser Glück tun! Woran hapert es jetzt, was können wir deiner Meinung nach tun?" wäre dagegen konstrulktiv und lösungs- nicht problemorientiert. :- )

Doch., du fragtest ja nach den "Sternzeichen".
Dazu also ganz astrologisch...
Für die astrologische Deutung sind der Geburtszeitpunkt, minutengenau(!) wichtig und zusammen mit Geburts- und Lebensort weißt man dann erst alles, was man braucht. Es können noch Nachfragen zu bestimmten Ereignissen in deinem Leben kommen, daran kann der Astrologe dann dein reales Horoskop sozusagen "scharf" stellen. Doch, anders geht es nicht.

Das mit dem "Eigenschaften von Sternzeichen..." ist nicht zutreffend. Da haben vorwitzige Laien manches fehl verstanden. Nebenbei: Astrologie hat mit "Sternzeichen" auch gar nichts zu tun...!

Stern"zeichen" wurden in sehr weit entfernten Sternen gesehen, die im Altertum, als "Himelzaichen", geschlossene Figuren, erkannt wurden (von hier sah es ja auch so aus). Die Astrologie arbeitet jedoch mit den "Tierkreiszeichen" auf dem Tierkreis. Das ist auch physisch etwas völlig anderes! Das eine sind Sterne, das andere zwölf 30° weite Teilstücke der Ekliptik (Sonnenbahn). Es gibt 88 Sternzeichen und 12 Tierkreiszeichen und die 12 kennst du alle. :- )

Jaaaa..., zwar könnte man seeehr vorsichtig auch solche bekannten Tierkreis-Eigenschaften beim Menschen vielleicht wiederfinden *vage die Hand schwenke*, doch zur Beschreibung eines Charakters oder einer Persöhnlichkeit reicht es beileibe NICHT!

Versteh bitte, diese vermaledeiten "Sternzeichen-Horoskope" sind vor 87 Jahren überhaupt erst entstanden, als das englische Wochenblatt, "Sunday Express", etwas für seine Verkaufsförderung und neue Leser tun wollte.
Und so kam man auf die Idee, eine Seite in 12 Ab­schnitte zu teilen und für jedes Sonnenzeichen etwas Schlaues zu schreiben!: "So hat jeder etwas über sich zu lesen." (astrologisch unhaltbar!) Und die Welt hatte ihre ersten Zei­tungs­horo­skope...! *sic* ;- ))

Der veranlassende Chefredakteur und der Astrologe, R.H.Naylor, hoben damit gemeinsam etwas aus der Taufe, was nicht nur Millionen Leser auf der ganzen Welt (zumindest belustigt skeptisch) regelmäßig "...gar nicht gele­sen haben!". Sondern darüber hinaus eine ausge­sprochen unse­riöse Folge­erschei­nung der anspruchs­vollen, jahrtausendealten, Astro­logie-Kunst wurde. Ich darf hier aus einer Newsgroup zitieren: "Die Verstümmelung der Astrologie bis zur Lächerlichkeit wurde dabei in Kauf genommen."
Aber so manche Laien beurteilen auch heute noch danach alles und unterteilen alle Menschen dieser Welt nur in zwölf Charaktere!  ;- )))

Du verstehst also,
deine Vorstellung von Sternzeichen beruhten auf einer Zeitungsente!
Man kann sehr wohl durchaus viel in einem echten Horoskop der ermittelten Gestirnsstellungen 'lesen'. Doch dafür braucht es eben nicht nur den Geburtsmonat und nur dieses eine Gestirn, sondern die ganz genaue Geburtsangabe und vor allem: ALLE Gestirne des ganzen Sonnensystemes, sonst wird das nichts!

Jetzt wird einiges klar, nicht wahr?
Du brauchst auf solche dammischen Sternzeichen bitte nicht mehr zu achten! Die Charakter sind NICHT mit dem Sternzeichen zu erklären und es gibt auch keinen Einfluss solcher Zeichen! Um diese angeblichen Eigenschaften etwas besser zu verstehen, lies bitte hier den grandiosen Text der "Sternzeichen-Allegorie" http://themamundi.com/lesebuch/211-shulman-sternzeichen-allegorie von Martin Shulman. Darin wirst du erkennen, dass jene angeblichen Eigenschaften besser als Lebensaufgabe zu verstehen sind, die man bis zu seinem Lebensende recht unterschiedlich erfüllen wird.

Übrigens, du wirst selbst sicher viele Leute kennen, die real ganz anders als Ihre Zeicheneigenschaften sind, nicht wahr? Jetzt weißt du auch, warum! :- )


MarioGiovanni 07.08.2017, 09:19

"Sternzeichen" ist in der Umgangssprache so gut wie immer der Ausdruck für das Tierkreiszeichen, in dem die Sonne steht, in diesem Fall Löwe. 

Wie Du richtig erkannt hast, haben die 88 Sternbilder damit nichts zu tun.

Der Begriff "Sternzeichen" indes vermischt die korrekten Begriffe: Tierkreiszeichen und Sternbild, auf ziemlich unsaubere Weise, was außerdem Gegnern der Astrologie immer wieder eine hässliche Steilvorlage liefert. Deswegen wird in der Fachwelt gar nicht von Sternzeichen, sondern nur von Tierkreiszeichen und Sternbildern gesprochen.

http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Sternzeichen

https://de.wikipedia.org/wiki/Sternbild

http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Sternbild http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Tierkreiszeichen https://de.wikipedia.org/wiki/Tierkreiszeichen

Die Tierkreiszeichen sind übrigens die Grundlage der (europäischen, westlichen) Astrologie - und eines korrekt ausgearbeiteten Horoskops. Sie basieren auf dem Jahresrhythmus bzw. der Deklination der Planeten. 

Hier hat das Tierkreiszeichen, in dem die Sonne steht, durchaus eine erkennbare Bedeutung. Natürlich zeigt es aber nur einen kleinen Ausschnitt der Persönlichkeit: Besonderheiten, die im einstelligen Prozentbereich vom erwarteten Durchschnittsverhalten abweichen.

0
Naiver 07.08.2017, 21:33

Hallo Mario...  ich will dir ausführlich antworten:
Der Begriff "Stern-Zeichen" vermischt ganz und gar nicht etwa, wie du annimmst, die beiden Worte 'Sternbild' und 'Tierkreiszeichen'. Jene Sternbilder hießen damals im Mittelalter noch "Himelzaichen" oder schon im althochdeutschen schlicht Zeichen: "Zeihhan" Mit Sternzeichen ist schon seit Jahrhunderten das gemeint, was die Menschen nachts sehen konnten, die Zeichen der Sterne am Himmel. Das mag dir vielleicht nicht so bekannt sein, erklärt jedoch die Herkunft und Bedeutung des Wortes. Also sicher kein unsauberer Mischmasch.
Nochmal etwas Sprachliches: Das Wort "Tierkreis" (griechisch: "Zodiakus"= Bildchen) müsste korrekt übersetzt 'Bilderkreis' (der Sterne?:) heißen.

Und die Astrologie arbeitet nun eben gar nicht mit Sternen oder Sternzeichen,
sondern mit der Sonne und allen Planeten dieses Sonnensystemes. Das galt es mir zu vermitteln. Deshalb ja meine ausführlichen Erklärungen und eben Unterscheidungen. Anstatt sie auch nur so wíld zu 'vermischen', okay? ;- )

Du schriebst weiter: "Hier hat das Tierkreiszeichen, in dem die Sonne steht, durchaus eine erkennbare Bedeutung"
Ich darf dazu auf die Frage zurückführten, um die soll es gehen: Ob man das Charakterbild eines Menschen, das wahrscheinliche Verhalten eines Löwens in dieser einen Situation der Partnerschaft, einigermaßen sicher aus dem Tierkreiszeichen ersehen oder voraussagen könnte, "wie er tickt...", ob alle anderen Löwen gleich ticken. Nein, Mario, das kann man ganz sicher nicht.

Und genau das beschrieb ich in meiner Antwort an Blackeverything. Es wäre naiv zu glauben, alle Löwen verhielten sich voraussagbar und übereinstimmend. Der "Determinismus", Vorhersagbarkeit, war wohl noch eine feststehende Meinung im stoischen Weltbild der alten Griechen. Sie waren es, die mit der hellenistischen, die 'westliche' Astrologie vor rund 2000 Jahren begründeten.

Astrologie KANN jedoch grundsätzlich keine konkreten Manifestationen voraussagen! Das ist Stand des aufgeklärten astrologischen Wissens, nach Placidus, Dr.Klöckner, Dr.Koch. Und schon gar nicht nur nach dem Sonnenzeichen der Person.

Nicht einmal annähernd ginge das. Man kann aus seinem Sonnenzeichen ganz sicher nicht voraussagen wie sich dieser Mensch in bestimmten Situationen real verhalten wird. Dieses Zeichen teilt er sich mit Millionen anderer Löwen. Soetwas zu versprechen, Mario, Partnerschaftsverhalten mit der Zeitungs-, also jener Zeichenastrologie, vorauszusagen, das wäre äußerst unseriös.
Eine derartige Verstümmelung der Astrologie auf das Sonnenzeichen allein, lieferte erst solche schlimmen Steilvorlage, von der ich bereits in meiner Antwort an Blackeverything schrieb.

Ich denke, Astrologie hat schon ein bisschen mehr Seriosität zu bieten als fremde Menschen nur aufgrund des Tierkreiszeichens sogar beurteilen oder voraussehen zu wollen. Die Psychologie könnte das nach genaueren Untersuchungen vielleicht. Menschen reagieren jedoch ganz sicher nicht nach einem Schema ihres Tierkreis-zeichens...! Und, ich denke, das darf man auch "grundsätzlich" so verstehen.

Als Hinweis nebenbei, Mario...,
mit seinen Transiten, Hausdurchgängen und bestimmten Phasen/Auslösungen könnte man bestimmt mehr zum Verhalten der Person in solchem Augenblick sagen, als aus reiner "Tierkreiszeichenbeschau".

1
MarioGiovanni 08.08.2017, 11:12
@Naiver

"Ich darf dazu auf die Frage zurückführten, um die soll es gehen: Ob man das Charakterbild eines Menschen, das wahrscheinliche Verhalten eines Löwens in dieser einen Situation der Partnerschaft, einigermaßen sicher aus dem Tierkreiszeichen ersehen oder voraussagen könnte, "wie er tickt...", ob alle anderen Löwen gleich ticken. Nein, Mario, das kann man ganz sicher nicht." 

... als ob ich das jemals behauptet hätte!

Ich schrieb lediglich von statistisch belegbaren Abweichungen im einstelligen Prozentbereich.

Wirklich sehr freundlich von Dir, mir etwas zu unterstellen und das dann auch noch fett hervorzuheben, anstatt einfach mal zu begreifen, was ich Dir um der Sache (und nicht Deiner Eitelkeit) willen erkläre: 

  1. "Sternzeichen" ist de facto hier in Deutschland der umgangssprachliche Begriff für Tierkreiszeichen - und diese Tierkreiszeichen mit ihrer BEDEUTUNG sind nun mal Grundlage eines ausführlich erarbeiteten Horoskops.
  2. In der Fachwelt wird schon lange unterschieden zwischen Sternbildern und Tierkreiszeichen. 

Lediglich Vulgärastrologen, Laien und Trolle verwenden hier noch den Begriff "Sternzeichen" - der im Mittelalter sicher seine Berechtigung hatte, zumal damals die Sternbilder im Zodiak weitgehend identisch waren mit den dahinter liegenden Sternbildern, was übrigens jede halbwegs gebildete Astrologin weiß.

Ende der Durchsage und vielen Dank im Voraus für weitere ausführliche, unterstellende Antworten :-)

0
Naiver 08.08.2017, 14:21
@Naiver

Natürlich gehe ich ausführlich auf Gesprächspartner ein, das verlangt schon der Respekt, nicht? :- )  Schade, da ist jetzt jemand erbost, wer weiß worüber(?) und wirft nun wenig seriös mit Nebelbomben.

Meine liebe Mario, ich antwortete recht ausführlich, sachlich korrekt und über manche Missverständnisse aufklärend über die völlig unverantwortliche "Zeichen"-Deutung aus den Zeitungen. Lies es bitte nach. Du widersprachst daraufhin sehr direkt und korrigiertest mich, dass das Tierkreiszeichen eben doch seine Bedeutung habe!
Ich darauf, ohne jede Unterstellung und diesmal hier auch korrekt vollständig zitiert:
=
Du schriebst weiter: "Hier hat das Tierkreiszeichen, in dem die Sonne steht, durchaus eine erkennbare Bedeutung"
Ich darf dazu auf die Frage zurückführen, um die soll es gehen: Ob man das Charakterbild eines Menschen, das wahrscheinliche Verhalten eines Löwens in dieser einen Situation der Partnerschaft, einigermaßen sicher aus dem Tierkreiszeichen ersehen oder voraussagen könnte, "wie er tickt...", ob alle anderen Löwen gleich ticken. Nein, Mario, das kann man ganz sicher nicht...
= es berührte dich offenbar, dass ich meinen Schlussatz an dich betonte. Das tut mir jetzt leid.

Und nur um den geht es, Mario! Nicht um deine ständig wiederholt vorgetrampelte Belehrung, dass
"Sternzeichen" keine Tierkreiszeichen seien - das ist banal
Tierkreiszeichen mit ihrer BEDEUTUNG sind nun mal Grundlage eines ausführlich erarbeiteten Horoskops.

Also nicht mehr "Grundlage der Astrologie"? Das ist erheblich, Mario!
Die Tierkreiszeichen sind ein sehr grober 12er Raster, der zur entsprechenden Einstimmung der Gestirnsthemen genutzt wird. Sozusagen eine Orientierung. Mit dem einen Gestirn im Geburtszeichen kann man keine Menschen charakterlich oder sonstwie ... lies oben die Frage selbst, worum es in diesem Thread ging.
Ich glaube, ich habe Blackeverything mit ihrer Frage sehr gut verstanden und ihr auch verständlich und korrekt darauf geantwortet. Jene Grundlage der Astrologie dürfte eher die Entsprechgung von Lebensthemen und Kosmogramminhalten sein. Hermes Trismegistos bietet in seinen kosmischen Gesetzen einen guten Einstieg für die "Grundlagen der Astrologie".

In der Fachwelt wird schon lange unterschieden zwischen Sternbildern und Tierkreiszeichen.
Ich denke nicht, dass du mich über Tierkreiszeichen und Sternbilder belehren musstest, wohl aber gab ich in meiner von dir widersprochenen(!) Antwort an Blackeverything einen langen Vortrag darüber wie es sich mit Tierkreiszeichen und den vermalledeiten "Sternzeichen" wirklich verhält. Dass du mich dann danach noch über die Zeichen belehrtest...? ;- ))

Vielleicht liest du es einfach , was ich auch dir ausführlich schrieb, übrigens sehr sachlich und alles andere als "unterstellend"! Vielleicht kommst du einfach herunter aus deiner Stimmung und klärst einfach auf, was du mit deinem Widerspruchskommentar wirklich wolltest.

Ich informierte dich in meinem Text, "woher" jener Begriff 'Sternzeichen' kommt und was er bedeutet. Nichts da mit Mischmasch von "Sternbild" und "Tierkreiszeichen". Auch dass Tierkreiszeichen und Sternbilder schon physisch gar nicht vergleichbar sind , ist von mir hier ich weiß nicht wie viele Male ausführlich beschrieben worden. Wozu also deine Nebelbomben-Postings? Nur, um diesen unhaltbaren Schmu mit den "Zeichenbedeutungen" zu überdecken? Na! ;- )

Mario, ich schlage dir vor, gemeinsam den hier auflaufenden Fragern zur Astrologie klare und bitte richtige Informationen zu geben und sie besser NICHT mit -verzeih: albernen- Wortklaubereien und Banalweisheiten zu verwässern. Deine indirekte Unterstellung, dass ich Tierkreiszeichen "Sternzeichen" nennen würde, habe ich gar nicht aufgenomen. ;- ) *Friedenspfeifeanbiete* (DAS war jetzt meine Mittagspause!:)

0
MarioGiovanni 12.08.2017, 12:55
@Naiver

Mario, ich schlage dir vor, gemeinsam den hier auflaufenden Fragern zur Astrologie klare und bitte richtige Informationen zu geben

Genau das hatte ich DIR vorgeschlagen ...

bzw. nicht geschlagen, sondern zum Ausdruck gebracht.

Deine indirekte Unterstellung, dass ich Tierkreiszeichen "Sternzeichen" nennen würde, habe ich gar nicht aufgenomen. 

Indirekte Unterstellungen scheinen eher Dein Spezialgebiet zu sein. Ich bin einfach nur direkt.

Zum Beispiel habe ich NIE geschrieben, dass du Tierkreiszeichen Sternzeichen nennst. 

Ich bin lediglich darauf eingegangen, dass Du immer wieder Sternbilder, also diese Sternengebilde, mit Sternzeichen gleichsetzt. 

Und damit stehst du allein da. Kein anderer Mensch, der Ahnung hat, nennt heute die Sternbilder Sternzeichen. Ehrlich.

0
Naiver 13.08.2017, 02:18
@Naiver

Tja, wohl eine Nichtraucherin, schade!
Wenn du dich zukünftig, sofern überhaupt notwendig, bitte auf das Geschriebene beziehen wolltest, würde es vielleicht weiterführen. Ich habe nicht Sternbilder mit Sternzeichen gleichgesetzt *Augenroll*, ich habe dir die Wortherkunft erklärt. Vergeblich wie sich zeigt. Bleibe einfach sachlich.

0
MarioGiovanni 13.08.2017, 22:06
@Naiver

Ich habe nicht Sternbilder mit Sternzeichen gleichgesetzt *Augenroll*

... und was sollen dann die von dir beschriebenen "88 Sternzeichen" sein? Nicht das Gleiche wie die 88 Sternbilder? Interessant.

0
Naiver 13.08.2017, 23:57
@Naiver

Es ist so schwer mit Rechthabern und Wortklaubern...!

Liebe Mario, lies doch einfach die Frage, um die es hier geht und meine schlüssige Antwort vom 6.8. Darin erklärte ich die Zusammenhänge recht verständlich. Alles ohne Unterstellungen. Ich belegte die Herkunft des Wortes Sternbild für die Himmelszaichen, vorher "Zeichen", worauf du mir vorwarfst, ich(!) würde Sternbilder mit Sternzeichen gleichsetzen...!

Hallo...! Was ich hier schrieb, ist nicht meine Unterstellung oder Erfindung, nicht 'ich' setzte sie gleich, Mario, ...das ist Geschichte und außerdem sprachlich belegt!
Wiederholt fühle dich bitte aufgefordert, sachlich auf das Thema einzugehen, das Blackeverything hier anfragte und nicht nur zu streiten.

Sowohl am 7.8. als auch am 8.8. erklärte ich es DIR noch einmal ausführlich auf deinen simplifizierenden Widerspruch hin, den du für dich jedoch lieber "umgangssprachlich" erklärt haben wolltest.

Mario, Astrologie lässt sich nicht "umgangssprachlich" erklären.
Und trotzige Streitereien führen hier wahrlich nicht weiter.

wirbelwindx' Hinweis auf den Glauben
wollte ich zuerst innerlich abweisen, weil es hier um Realitäten geht - dachte ich. Doch nun erkenne ich, wie sehr sie recht hatte... in diesem Sinne, Mario, ist über mein hier ausführlich Beschriebenes hinaus zu deinen Glaubensfragen für mich nichts mehr zu schreiben!  :- )

0
MarioGiovanni 14.08.2017, 09:49
@Naiver

Um des Friedens willen: Achte doch bitte in Zukunft einfach darauf, von 88 Sternbildern und von 12 Tierkreiszeichen zu schreiben. 

Deine Erklärung zu den "Himmelszaichen" finde ich gut, und habe sie auch nie infrage gestellt. 

Nur stammt dieser Begriff aus einer Zeit, in der Sternbilder und Tierkreiszeichen noch weitgehend identisch waren. 

Heute wird deswegen in der Fachwelt zwischen Sternbildern und Tierkreiszeichen unterschieden, während der Begriff Sternzeichen gemieden wird.

Mit gutem Grund.

0
Naiver 15.08.2017, 21:39
@Naiver

Achte doch bitte in Zukunft einfach darauf...

Na ja, meine Antwort, die du so rigoros 'verbessertest', hattest du offenbar gar nicht gelesen. Sonst würest du nicht so einen ... schreiben wie hier, gestern ! Nur Aufmerksamkeitsmängel? ;- )

0

Ist einem Löwen eine Person wirklich so egal, wie die es versuchen darzustellen? 

Nein, nicht wirklich.
Aber immer dann, wenn sich ein Löwe schwach und verletzbar fühlt, so lässt er hochmütig und überheblich gerne andere Menschen spüren, wie (angeblich) unbedeutend sie doch sind.

Jeder hat so seine Angriffs- und Abwehrmechanismen, und diese nimmt der Löwemensch gerne, wenn er sich hilflos fühlt.

Du hast eventuell eher die Träne als Waffe, womit du wohl meist bei ihm "landen" konntest.  ;-))

Überprüfe mal mutig und ehrlich, ob du dich gerne von ihm trennen möchtest, weil dir unter anderem alles bissl zu anstrengend mit ihm ist und aus anderen Gründen. Kann schon mal schwierig mit ihm sein denke ich mal, denn manche haben schon so ein Machtstreben, das nicht aufhört, bis das kleine Ego im Zentrum der Beachtung steht. Könnte sein, dass du dabei einfach zu kurz kommst.

Bemuttere dich selbst! Das tut dir sicherlich gut.

Sei nicht beleidigt und schmolle nicht, sondern sehe alles eher als gesunde Herausforderung (zu was?).

Ihr seid euch eventuell eher gegensätzlich. Im Idealfall schaust du dir von seinen Eigenschaften etwas ab, um diese in dein Leben zu integrieren.  ;-)

Solltest du öfter mutig und vertrauensvoll Grenzen setzen, wann und wo dann auch immer?

Also meine Freundin ist Löwe,  falls einiges was ich sage aber nicht auf mehrere Löwen zutrifft, tut's mir leid, ich kenne nur 2. Sie kann anhänglich sein, manchmal ist sie aber auch einfach extrem stur, egoistisch und sucht die Fehler nur bei mir, so ist die andere Löwen-Person die ich kenne, auch. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass sie hilfsbereit sind und man ihnen auch wirklich Geheimnisse anvertrauen kann, ohne, dass sie weiter erzählt werden. Es kommt aber ja auch darauf an, wie gut Sternzeichen harmonieren. Ich bin Wassermann (bzw Frau :D) und mein ergänzendes Sternzeichen ist Löwe, also passt das ja perfekt :)

Nun, ich habe eine lange Beziehung mit einem Löwemann geführt. Sturheit und Egoismus steht bei ihnen an erster Stelle WENN sie wütend sind. Sonst sind es ganz liebe und nette Schmusekätzchen. 

Leider neigen viele Löwen dazu, auf der Seele der anderen rumzutrampeln und wenn sich der nächste freiwillig für schwach erklärt, wird er von den Pfoten des Löwen in die Erde gestampft. 

Außerdem mögen Löwen (wie alle Männer) keine Kletten. Melde dich nicht und warte bis morgen. Wenn er sich meldet, wimmel ihn nicht ab. Das verletzt sein Stolz. Bleibe kühl, neutral aber zeige wiederum, dass er willkommen ist.

Mein Vater war im Sternzeichen Löwe geboren. Leider kann ich ihn nicht mehr fragen, wie er getickt hat.

Du hast Streit mit einem Mann, nicht mit einem Löwen!

Naiver 06.08.2017, 23:34

Der Satz klärt alles...
"Du hast Streit mit deinem Mann, nicht mit einem Tierkreiszeichen!"

2

Das hat doch mit dem Horoskop und Sternzeichen nichts zu tun.

Zwei Jungfrauen passen angeblich gar nicht zusammen. Komisch ich bin Jungfrau mein Mann auch und nichts von dem was da vorhergesagt wurde ist eingetroffen.

Das ist doch Humbug.

MarioGiovanni 07.08.2017, 10:58

Umfangreiche Statistiken zeigen, dass Partner mit dem gleichen "Sternzeichen" signifikant häufiger und dauerhafter zusammen sind als andere Partner. 

Wer da angibt, zwei Jungfrauen passen nicht zueinander, hat leider keine Ahnung vom Thema.

0
wirbelwindx 07.08.2017, 11:02
@MarioGiovanni

Ich beschäftige mich mit dem Kram nicht aber immer wieder bekommt man gesagt, dass ausgerechnet zwei Jungfrauen gar nicht gehen. Kam unter anderem auch schon in n-tv in einer Reportage. Wer es glaubt bitte soll er. Ich halte das für Blödsinn.

2
kami1a 07.08.2017, 20:41
@wirbelwindx

Wiki sagt : Mit der Tierkreisastrologie befasste sich auch das dänisch-deutsche Forscherteam um Peter Hartmann in einer großangelegten Studie. Es wertete die Daten von insgesamt mehr als 15.000 Personen statistisch aus und stellte fest: ein Zusammenhang zwischen Geburtsdatum – und damit auch dem Tierkreiszeichen, in dem zum Zeitpunkt der Geburt die Sonne steht – und individuellen Persönlichkeitsmerkmalen konnte nicht nachgewiesen werden 

2
MarioGiovanni 08.08.2017, 12:05
@wirbelwindx

Liebe Jungfrau, schau doch einfach mal über den Tellerrand, dann wirst du sehen, dass einiges stimmt.

0
MarioGiovanni 08.08.2017, 12:12
@kami1a

Kami, es gibt viele umfangreiche Statistiken zu Geburtsmonat und persönlichen Eigenschaften, und alle zeigen an diversen Stellen statistisch signifikante Auffälligkeiten.

Selbst aus der Studie, die du erwähnst, gehen signifikante  Abweichungen in bestimmten Jahreszeiten hervor - wobei die Jahreszeiten eine wichtige Grundlage der Astrologie bilden.

Dass es bei derartigen Statistiken immer nur nur schwache Signifikanzen sein können, ist klar. Denn selbst in der Astrologie zeigt der Geburtsmonat nur einen kleinen Anteil der eigenen Besonderheit.

http://helmuthnyborg.dk/wp-content/uploads/2016/07/Publ_2006_Date-of-birth.pdf

0
MarioGiovanni 08.08.2017, 12:15
@wirbelwindx

Hast du wirklich? 

Dann müsstest du eigentlich wissen, dass gleiche "Sternzeichen" eher gut zusammenpassen.

0
wirbelwindx 08.08.2017, 12:20
@MarioGiovanni

Nein tun sie angeblich nicht. Mir ist das auch egal. Ich frage sicher nicht > Hey was hast du für ein Sternzeichen < Blätter dann und schau nach und sag dann > Fisch? Sorry passt nicht <. Und lasst den heißesten Typen stehn? Ne ich glaube es nicht, mich wird auch niemand überzeugen können. Glaubst du es gut dann leb dein Leben danach. Viel Glück

0
MarioGiovanni 08.08.2017, 12:29
@wirbelwindx

Wie geschrieben, wer so etwas angibt, hat keine Ahnung.

Im übrigen lasse ich mir nicht durch die Astrologie vorschreiben, wie ich leben soll.

Astrologie dient nämlich vor allem der Sinnfindung, liefert Erkenntnis und viele Aha-Erlebnisse. Das wusste sogar schon Goethe.

Dir auch viel Glück!

0
wirbelwindx 08.08.2017, 13:00
@MarioGiovanni

5 Kommentare. Es hat nichts genützt. Ich respektiere deine Einstellung und du bitte meine. Alles Gute

0
kami1a 08.08.2017, 13:02
@MarioGiovanni

Liebe Wirbelwind! Hier sind einige unterwegs die direkt oder indirekt durch Astrologie Geld verdienen

Und das erkennt man leicht an den Texten.

1
wirbelwindx 08.08.2017, 13:04
@kami1a

Danke Hase :-)) Weiter oben sind noch Kommentare. Ich denke ich liege da ganz richtig in meiner Einschätzung bei dir

0

Hallo! Eine Steilvorlage für die Astrologen hier - es geht ja um Geld. 

Was sagt Wiki??

Mit der Tierkreisastrologie befasste sich auch das dänisch-deutsche Forscherteam um Peter Hartmann in einer großangelegten Studie. Es wertete die Daten von insgesamt mehr als 15.000 Personen statistisch aus und stellte fest: ein Zusammenhang zwischen Geburtsdatum – und damit auch dem Tierkreiszeichen, in dem zum Zeitpunkt der Geburt die Sonne steht – und individuellen Persönlichkeitsmerkmalen konnte nicht nachgewiesen werden 

Alles Gute. 

wirbelwindx 08.08.2017, 12:10

Richtig. Aber das will man hier nicht glauben

1
MarioGiovanni 08.08.2017, 12:32

Kami, es gibt viele umfangreiche Statistiken zu Geburtsmonat und persönlichen Eigenschaften, und alle zeigen an diversen Stellen statistisch signifikante Auffälligkeiten.

Sogar aus der Studie, die du erwähnst, gehen signifikante  Abweichungen in bestimmten Jahreszeiten hervor - wobei die Jahreszeiten eine wichtige Grundlage der Astrologie bilden.

Dass es bei derartigen Statistiken immer nur nur schwache Signifikanzen sein können, ist klar. Denn selbst in der Astrologie zeigt der Geburtsmonat nur einen kleinen Anteil der eigenen Besonderheit.

http://helmuthnyborg.dk/wp-content/uploads/2016/07/Publ_2006_Date-of-birth.pdf

0
kami1a 08.08.2017, 12:58
@MarioGiovanni

Du verteidugst mal wieder das Geschäft Astrologie - mehr nicht

Mit der Tierkreisastrologie befasste sich auch das dänisch-deutsche Forscherteam um Peter Hartmann in einer großangelegten Studie. Es wertete die Daten von insgesamt mehr als 15.000 Personen statistisch aus und stellte fest: ein Zusammenhang zwischen Geburtsdatum – und damit auch dem Tierkreiszeichen, in dem zum Zeitpunkt der Geburt die Sonne steht – und individuellen Persönlichkeitsmerkmalen konnte nicht nachgewiesen werden

Wiki, objektiv, neutral.

1
MarioGiovanni 14.08.2017, 11:55
@kami1a

Selbst aus der von dir erwähnten Statistik, die ausschließlich Vietnam-Veteranen und Jugendliche erfasst und deswegen schon mal nicht repräsentativ ist, geht hervor, dass es signifikante Abweichungen von persönlichen Eigenschaften in Korrelation zur Jahreszeit der Geburt gibt. 

Die Jahreszeiten bilden dabei die Grundlage für den Tierkreis.

Deine Unterstellungen, ich würde die Geschäfts-Astrologie verteidigen, kannst du dir in Zukunft bitte verkneifen.

Ich bin nämlich gegen Geschäftemacherei wie Astro-TV, Zeitungshoroskope oder ähnlichen Blödsinn, der mit echter Astrologie nichts zu tun hat.

0
kami1a 14.08.2017, 12:40
@MarioGiovanni

Mit der Tierkreisastrologie befasste sich auch das dänisch-deutsche Forscherteam um Peter Hartmann in einer großangelegten Studie. Es wertete die Daten von insgesamt mehr als 15.000 Personen statistisch aus und stellte fest: ein Zusammenhang zwischen Geburtsdatum – und damit auch dem Tierkreiszeichen, in dem zum Zeitpunkt der Geburt die Sonne steht – und individuellen Persönlichkeitsmerkmalenkonnte nicht nachgewiesen werden

Wiki, objektiv, neutral und man kann auch indirekt Geld verdienen - wie jene die Astrologen ausbilden 

Harald Lesch, Professor für theoretische Astrophysik an der Universität München und Moderator der bekannten TV-Astronomie-Reihe  Alpha-Centauri sagt dazu : 

 Die Schwerkraft, die die Hebamme zum Zeitpunkt der Geburt auf das Baby ausübt, ist ja viel, viel größer als die Schwerkraft, die Saturn, Jupiter, Uranus oder Neptun zusammengenommen auf den Säugling ausüben können. Aber trotzdem glauben die Leute an diesen Hokuspokus

0

Was möchtest Du wissen?