An alle Lehrer! Klassenarbeit verschieben wegen privaten Problemen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schule ist ja schon so ein bisschen "geschützter Raum". Da gehen Ausnahmen, die im "echten" Leben, also z.B. später im Job, nicht mehr denkbar wären.

Wenn du grundsätzlich ein vernünftiger, fleißiger Schüler bist und deine privaten Probleme etwas mehr als der übliche Stress mit Eltern wegen eines schlecht aufgeräumten Zimmers oder einer schlechten Note ist, dann kann ich mir schon vorstellen, dass ein engagierter, netter Lehrer da ein Auge zudrückt und dir die Chance gibt, die Arbeit zu einem späteren Termin nachzuschreiben.

Allerdings solltest du darauf nicht bauen. Und nein, der Lehrer ist auch keineswegs dazu verpflichtet, dir hier entgegenzukommen! Zudem solltest du damit rechnen, dass die Nachschreibarbeit etwas schwieriger werden könnte, weil die "Kernthemen" dann bereits "weg" sind bei der eigentlichen Arbeit. Sprich, du wirst umso mehr dafür lernen müssen, gerade wenn du in diesem Fach nicht so gut stehst!

Hallo!

Leider gibt es an Schulen bestimmte Regeln an die sich auch Lehrer halten müssen.

Wenn es dir nicht gut geht und du nachschreiben möchtest, dann musst du den formalen Weg wählen und morgen entschuldigt fehlen (wenn an Eurer Schule dies verlangt wird, dann auch mit Attest, um eine 6 zu vereiteln).
Du könntest in der Zeit in eine Bibliothek gehen oder woanders hin, wenn es bei dir zu Hause nicht gut ist oder du nutzt die Zeit und suchst eine Beratungsstelle auf.

Ich weiß nicht, welche Probleme dies sind.

Bei allem Verständnis. So eine Ausnahme einem Schüler zu gewähren ist unmöglich.

In dem Fall, würden weitere Schüler aufgrund von Unwohlsein oder privaten Problemen einen Aufschub verlangen. Du bist ja da und prüfungsfähig.

Vieleicht ist es gerade aber auch nur eine Momentaufnahme und du bist morgen in der Lage mitzuschreiben?

Ich weiß nicht, in welchem Vertrauensverhältnis du zu diesem Lehrer stehst. Er weiß ein wenig davon, ist schon einmal gut. Ich bin keine Lehrerin aber vielleicht würde es klappen, wenn du vor dem Unterricht das Gespräch mit genau diesem Lehrer suchst, deine Situation schilderst und ihn fragst... im Normalfall würde ich nämlich meinen, dass es nicht möglich ist ohne "Krankschreibung"

Hi:)

Ich kenne dieses Problem aber leider gibt es nicht sehr viele Möglichkeiten....

Wenn du dich mit deinem Lehrer gut verstehst und er auch verständnisvoll ist kannst du mal versuchen ihn zu fragen ob er sie verschieben könnte. Aber meiner Meinung nach ist die Methode sich krank zu melden und die Prüfung nachzuschreiben am besten. In der Zeit in der du „krank“ bist kannst du lernen das du eine 3 schaffst

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hängt vollkommen vom Wohlwollen des Lehrers ab: ich hab' mal nen Prof direkt vor der Klausur um Beurlaubung gebeten, weil ich zum Ausbluten von der Blutspendeklinik geladen wurde. Der hat mir sofort sein placet gegeben! Und als Nachklausur dufte ich dieselbe schreiben, die auch meine Kollegen hatten - und die ich ziemlich in den Sand gesetzt habe, weil ich mich gezielt auf die Restthemen vorbereitet hatte... ;)))

Was möchtest Du wissen?