Alter und neuer Trockner - Verbrauch?

5 Antworten

Hallo majestaet

Alte Trockner haben einen höheren Verbrauch als neue Trockner, die Technik hat sich gewaltig verändert.

Wie hoch der Verbrauch ist kann man nicht generell sagen, das hängt von der Wäscheart, wie gut die Wäsche geschleudert ist und von dem gewählten Trockenprogramm ab.

Für die Test der Trockner auf den Verbrauch gibt es genaue Vorgaben, so dass man verschiedene Firmen und Modelle vergleichen kann.

Früher waren Ablufttrockner im Verbrauch günstiger als Kondenstrockner, das hat sich aber jetzt bei den meisten Firmen umgedreht. Noch günstiger im Verbrauch sind Wärmepumpentrockner.

Gruß HobbyTfz

das kannst du nur rausfinden indem du da einen stromverpraucher das ist so ein kleiner stecker mit digitalanzeige anschließt.grüße

Einen Stromverpraucher? chleudert ihn zu poden, den purschen!

Du wirst wohl eher ein Energiemeßgerät meinen...

1
@WetWilly

ja ich habe den richtigen begriff dafür nich gleich gewusst sry.

0

Moderne Geräte der Effizienzklasse A wenden pro Ladung (ungefähr 6 Kilogramm) Wäsche 1,8 Kilowattstunden bei einer Trommelumdrehungszahl von 1000 U/min. auf. Interessant ist dabei, dass bei einer Umdrehungszahl von 1400 U/min. nur noch 1,55 Kilowattstunden benötigt werden. Geräte mit der Effizienzklasse A sind meistens moderne Ablufttrockner. Bei älteren Modellen, die eine Entlüftung über Kondensation praktizieren und meist maximal Energieeffizienzklasse C erreichen, wird für das gleiche Gewicht Wäsche bedeutend mehr Strom verbraucht. Durchschnittlich fallen hier Leistungsaufnahmen von 2,8 bis 3,3 Kilowattstunden für einen Trocknungsvorgang an.

Grundsätzlich gilt die Faustregel, dass je höher die Umdrehungszahl ist, desto niedriger ist der Verbrauch an Strom, der zur Trocknung benötigt wird. Insgesamt ist das Trocknen mit einem Wäschetrockner eine sehr bequeme Angelegenheit, ist aber bezogen auf den Energieverbrauch ein echter Stromfresser.

Wer dennoch nicht auf den Komfort eines solchen Gerätes verzichten mag, der kann mit kleinen Tricks die Energiekosten des Gerätes senken. Zum Beispiel verbraucht ein Schleudergang erheblich weniger Energie als ein Wäschetrockner, bezogen auf den gleichen Trocknungsgrad. Auch die Auslastung sollte stets optimiert werden, wodurch zusätzlich Energie gespart werden kann.

LG

Was möchtest Du wissen?