alte Autos mit Vergaser

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Autos ohne Katalysator haben meistens einen Vergaser, weil die Regelung des Katalysatorbetriebes funktioniert nur mit Einspritzanlage. Autos ohne Katalysator erkennst du an der sehr schlechten Schadstoffklasse. Damit kosten sie auch besonders viel KFZ-Steuern.

Fraganti 11.12.2014, 09:18

weil die Regelung des Katalysatorbetriebes funktioniert nur mit Einspritzanlage.

Total falsche Annahme. Und wenn es so wäre, müsste deine vorherige Behauptung lauten: "Autos mit Vergaser haben keinen Katalysator..." aber nicht umgekehrt.

0

Nissan: die ersten Versionen mit Einspritzanlage gab es ab 1985 im Nissan Model 720 ST Pickup und im Z240i

Mitsubishi: erste Varianten des Starion waren ab 1983 mit Einspritzanlage ausgerüstet.

Alles davor brauchst du nicht recherchieren, die haben sowieso Vergaser. Alles von da an, musst du kurz googlen.

gnuman79 11.12.2014, 08:55

super!

Besser wäre es noch, wenn du mir direkt einen Link gibst. Habs nicht so mit Google

0
Fraganti 11.12.2014, 09:14
@gnuman79

Für welches Modell, hättest du denn gerne einen Link?

Einen für alle gibt es nicht.

0
gnuman79 11.12.2014, 10:38
@Fraganti

ich will ja Rückwärts suchen, also eine Liste von Motoren mit Vergaser -> dann, wo diese Motoren eingebaut wurden. -> Dann das Auto auswählen. Ich hab keine Ahnung welches Modell ich will. Einfach ein altes Nissan oder Mitsubishi

0
Fraganti 11.12.2014, 13:57
@gnuman79

Sorry, eine solche Liste kenne ich nicht und ich glaube nicht, dass es so etwas irgendwo gibt.

0
gnuman79 11.12.2014, 16:50
@Fraganti

ich glaube auch nicht an Gott. heißt es, dass es ihn nicht gibt????

Glauben tut man in der ...

0
Fraganti 11.12.2014, 17:49
@gnuman79

Ich habe es nicht nötig mich von dir anspinnen zu lassen. Suche deinen Kram doch selbst zusammen.

0

Mit Vergaser? Darf man fragen warum?

Du solltest auf jeden Fall vor 1986 suchen.

Und nicht alles was wie ein Vergaser aussieht, ist auch einer. Es gibt ja auch die Einspritzung mit nur einer Düse (Monofant, Singlejet etc... genannt)

Und da ein Vergaserauto idR keine Kat-Regelung hat, solltest du schauen, dass du ein Auto vor 1984 bekommst, welches du als H-Zulassung fahren kannst.

Und genau DA wird´s schwierig, denn asiatische Autos waren noch nie auf Langlebigkeit produziert.

Du kannst auch mal bei der Marke FORD suchen. Da Ford der Entwicklung meist an die 10 Jahre hinterherhinkt, hatten die noch deutlich länger Autos mit Vergaser gebaut. (bis in die 1990er ohne Kat etc...)

Tipp: Toyota Starlet um 1979 mit kurioser Technik: 1100ccm Vergasermotor, Heckantrieb und Heizungsregegung per Unterdruckschalter. Ein schöner und heute höchst seltener Exot.

gnuman79 11.12.2014, 09:02
Und genau DA wird´s schwierig, denn asiatische Autos waren noch nie auf Langlebigkeit produziert.

so ein schwachsinn!!! Unser Mitsubishi Space Runner läuft und läuft und läuft und der GOLF 3 dagegen hustet sich schon ein ab!!!!!

Japaner waren immer die Besten!!!

1
Fraganti 11.12.2014, 09:11
Da Ford der Entwicklung meist an die 10 Jahre hinterherhinkt,

Von welchem Stammtisch hast du denn das?

Ford Rennabteilung verbaute bereits ab den frühen 60ern mechanische Hilborn Einspritzanlagen.

Erster Ford mit serienmäßiger Einspritzanlage, der im normalen Laden gekauft werden konnte (mit mechanische Kugelfischer-Einspritzanlage): Capri RS2600, 1970.

Weil mechanische Einspritzanlagen einfach viel zu aufwändig und kompliziert für eine Alltagsnutzung waren, verbauten sie seit Mitte der 70er Relais gesteuerte elektro-mechanische Einspritzanlagen (Bosch L-Jetronik, K-Jetronic und KE-Jetronic) und entwickelten mit Toshiba zusammen ihr eigenes, Computer gesteuertes Motormangament "EEC I" - ab 1978 auf dem Markt.

1983 waren sie bereits bei der "EEC IV" (also dritte Weiterentwicklung) angelangt.

Da Elektronik damals aber noch richtig teuer war, wurden die Aufpreisversionen mit Einspritzanlage/EEC nur von wenig Käufern favorisiert und hielt sich wie auch bei anderen Marken hauptsächlich im preislichen, oberen drittel der Produktion auf, bis in die zweite Hälfte der 80er Jahre.

(bis in die 1990er ohne Kat etc...)

Und wo soll da jetzt der Unterschied zu VW oder Opel sein, außer dass Kat und Einspritzung bei Ford Ende der 80er bereits viel verbreiteter waren?

0
Colopia 11.12.2014, 11:29
@Fraganti

Hallo Fraganti (heute wohl wieder auf Krawall gebürstet, was?)

Ich rede beim Thema Ford nicht von Exoten und Rennmaschinen, sondern meine solche Autos wie den Fiesta und den Escort, welche bis 1989 (!!!) noch komplett ohne Kat verkauft wurden. Innenausstattung und Sicherheitsaustattungen waren auch fast ein Jahrzehnt hinterher.

Vergleicht man diese Autos mit anderen Autos aus gleichen Baujahren anderer Marken, ist das auch sehr deutlich erkennbar.

0
Fraganti 11.12.2014, 14:39
@Colopia

Ich rede beim Thema Ford nicht von Exoten und Rennmaschinen

Ich auch nicht. Granada, Scorpio, Sierra, Capri, Escort...Wagen die zu hunderttausenden auf den Straßen waren.

welche bis 1989 (!!!) noch komplett ohne Kat verkauft wurden.

Hier ist nach Einspritzanlagen gefragt. Warum du mit immer mehr falschen Behauptungen zu den verschiedensten Themen kommst, liegt ja nicht an mir.

Für die Märkte, auf denen es gesetzlich vorgeschrieben war, lieferte Ford Köln auch Fiesta und Escort mit Kat ab Mitte der 1970er. Genauso machte VW und Opel das auch. Ford Fiestas für Amerika, Schweiz und Japan hatten ab 1976 bereits einen Kat, Golf und Kadett ebenfalls. Nur welcher Deutsche hätte mehr bezahlt für etwas, das er nicht haben muss und das ihm nicht mehr Leistung bringt?

Ab 1986 gab es den Fiesta 1.1 auch in Deutschland mit Kat.

Ab März 1987 gab es den Fiesta 1.4 in Deutschland mit G-Kat - der erste Kleinwagen auf dem deutschen Markt, der so etwas hatte. Corsa 1.2 G-Kat folgte im September 1990 und Polo G40 G-Kat im Januar 1991.

Innenausstattung und Sicherheitsaustattungen waren auch fast ein Jahrzehnt hinterher.

Frontairbags im Escort ab 1993 erhältlich, genau wie im Golf ab 1993 und im Astra ab 1993 auch. Die Kompaktklasse hatte so etwas einfach nicht vor 1993, bei keinem Hersteller.

0
Colopia 11.12.2014, 16:22
@Fraganti

Jetzt fühl dich doch nicht gleich so angegriffen, wenn mal einer was (Wahres) über deine Lieblingsmarke schreibt, du Fanboy ;-)

Musst ja nicht grad die ganze Export-Liefergeschichte ab 1970 hervorkramen, nur um irgendwie Recht zu behalten.

0
Fraganti 11.12.2014, 17:41
@Colopia

Ich nehme stark an, dass du noch nie auch bloß den Namen meiner Lieblingsmarke gehört hast.

Es ist traurig, auf welche Art du deine falschen Angaben zu verteidigen versuchst.

0
Colopia 11.12.2014, 22:06
@Fraganti

Naja, es ist ja nicht falsch was ich schreibe. Ein wenig mit offenen Augen durchs Leben gehen - ein Bisserl Lebenserfahrung und jedermann kann nachvollziehen was ich meine. Wenn man allerdings Scheuklappen aufhat und hörig nachplappert was in Prospekten steht, bleiben halt nur noch ein laues Fanboy-Lüftchen.

0
Fraganti 12.12.2014, 12:44
@Colopia

Wir können dieses Spiel gerne für jede Marke und jedes Modell betreiben. Sage es einfach an.

Erster Escort mit G-Kat auf dem deutschen Markt war der 1.6Injection, 90PS (Motorcode L4B). Ab Juli 1985, noch im MkIII, fortlaufend auch im MkIV ab Anfang 86 angeboten.

0
Colopia 14.12.2014, 13:38
@Fraganti

Fiesta, 1,3L BJ 1990 ohne jedes elektronische Motormanagement, mit Vergaser und ohne Abgasreinigung angeboten.

1993er Escort irgenwas, 90PS, 1,6 Liter. KE-Jetronic, Sondermodell. Einzige Sicherheitsausstattung: Ein Schalter, der bei Überschlag die elektrische Benzinpumpe abschaltet. Werksmässiges Autoradio: Mit "ARI" - Funktion, anstelle des bereits überall verbreitetem RDS. (Das Fahrzeug ist immer noch in Familienbesitz!)

DAS meine ich mit "Entwicklung 10 Jahre hinterher"

0

Was möchtest Du wissen?