Als introvertierter Mensch Gesundheits und Krankenpflegerin werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich finde keineswegs, dass introvertiertheit ein hinderungsgrund sein soll, um krankenschwester zu werden. Dass dies eher unbeliebt ist, ist völliger quatsch! Es gibt ja auch introvertierte patienten die froh sind, wenn sie nicht ständig von labbernden stimmungskannonen von schwestern umgeben sind, sondern von jemand ruhigem, tiefsinnigen, in sich gekehrten! Ausserdem wirst du während der ausbildung sowieso etwas extrovertierter werden, was dir nicht schaden kann. Ich habe selber etwa 20 jahre lang krankenschwestern und pfleger ausgebildet, da waren manche introvertierte menschen dabei, und sie wurden sehr geschätzt. Lass dir nichts ein und nichts ausreden! Viel mut und kraft und alles gute! Patrickson 

Hey wenn du diese Ausbildung machen willst dann mach es und hör nicht auf andere, ich meine was bringt es dir wenn du ein Beruf dann machst der dir garnicht Spaß macht nur weil dein Lehrer das sagt. Also ich bin ein sehr schüchterner Mensch und habe allgemein in Berufen gemerkt das man da eher unbeliebt ist jetzt bei den Kollegen meine ich und dadurch macht dedr Beruf natürlich weniger Spaß

Wenn du denkst, dass der Beruf super für dich wäre, dann probiere ihn einfach aus. Menschen können sich verändern und weiterentwickeln und in wie weit du das kannst, weißt du selbst am besten. 

Man muß beim besten willen nicht extrovertiert für so einen beruf sein. Wenn du einen Blick für Menschen hast, ist das kei Problem.

Ja gut, als introvertierter wirst Du halt übergangen bei Beförderungen. Ja generell Karriere ist nicht. 

Wenn keine Krankenschwester ja was denn dann??? Bin kein Experte in Krankenpflege aber reden musst Du da nicht viel. Der Job ist also genau der Richtige.

Was möchtest Du wissen?