Alkohol im Körper binden?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aktivkohle kann in ganz geringem Umfang Alkohol binden. Die Mittel, die Alkohol effektiv binden könnten, will man nicht im Körper haben, weil sie noch schlimmer sind als Alkohol. Wenn es ein Mittel gäbe, das als wirklich wirksames Gegengift bekannt wäre, dann würden sie im Krankhaus nicht so oft den Magen auspumpen, wenn es einer mal wieder übel übertrieben hat. Wichtig ist, dass man nicht auf leeren Magen säuft. Ein gefüllter Magen sorgt dafür, dass der Alkohol langsamer aufgenommen wird und das ist schon einiges wert.

Danke das hilft mir

 

0

P. S.: Viele hier kommen gleich mit "junger Säufer" und "Alkoholiker" um die Ecke. Ich finde das doch schwer übertrieben. Ich habe mit 16 meinen ersten Vollrausch gehabt und während meiner Zivildienstzeit im Alter von ca. 20 habe ich auch fast jedes Wochenende Alkohol getrunken. Danach habe ich es viel ruhiger angehen lassen. Seit 20 Jahren trinke ich so gut wie keinen Alkohol mehr. Wenn ich im Jahr 20 Bier trinke, dann war es viel. Also nur weil man in seinem ersten Urlaub, den man ohne die Eltern verbringt, etwas über die Stränge schlagen will, ist man noch lange kein Säufer oder Alkoholiker und eine Suchtkarriere ist sicher nicht automatisch vorprogrammiert.

0
@Panazee

Entschuldige, aber deine Ansicht ist mehr als nur leicht blauäugig. Es geht hier nicht um "mal trinken", weil es ein Urlaub ohne Eltern sein soll, sondern offensichtlich schon um gewohnheitsmäßiges Trinken. Dafür spricht die Aussage, dass er " es schon im Griff hätte"!

Diese Worte benutzen meiner Erfahrung nach nur alkoholabhängige Menschen. Der Grund ist die Blindheit ihrem tatsächlichen Konsum gegenüber!

Glaub mir, ich hab mehr Erfahrungen mit dem Thema, als mit lieb ist.

0
@user89467

Er ist kein Alkoholiker sondern nur jung und hält es durch sein Umfeld für ,,cool´´ das ist ein Problem aber keine sucht er muss nur noch lernen sich selbst einzuschätzen aber das kommt mit dem alter daher ist die Meinung der meisten doch übertrieben

0
@MerlinX10

Ich möchte noch mal bitten auf die frage zu antworten anstatt Thesen aufzustellen die sie nicht beurteilen können er ist kein Alkoholiker und bisher habe ich 1 Sinvolle Antwort die mich weiterbringt und 10 Menschen die ihre Meinung nennen ohne genügend Informationen für irgentwas zu haben ich möchte hier niemanden beleidigen aber ich habe eine frage gestellt wie man Alkohol im Körper bindet oder die Schäden die Alkohol anrichtet sonst im Notfall begrenzen kann und es bringt mich nicht weiter wenn sie darauf antworten das er Alkoholiker ist obwohl sie dafür keine Grundlage haben

0

Du wirst Deinen Freund nicht vom Alkoholkonsum abhalten können. Es zu versuchen ist reine Zeitverschwendung. Er ist noch jung und das Vorrecht der Jugend ist es die Fehler der Generationen vor ihnen zu wiederholen. Irgendwann kommt Dein Freund an den Punkt im Leben wo er sein heutiges Verhalten als Idiotie ansieht und sich selbst über die nachfolgende Jugend aufregt. Sofern er sich nicht vorher anderweitig vom Leben zum Tode befördert.

Das ist mir klar aber wenn ich nur verantwortlich bin möchte ich seine Tod verhindern und die Schäden minimieren die Jugend darf Fehler machen aber alles in maßen daher meine Frage auf die ich noch keine passend Antwort habe

0

Er ist noch jung und das Vorrecht der Jugend ist es die Fehler der Generationen vor ihnen zu wiederholen

"Die Jugend" kann (sollte?) auch die Möglichkeit nutzen, die Fehler "der Generationen" vor ihnen zu vermeiden. Nennt man "lernen".

Lernen ist aber in weiten Teilen offenbar uncool.

Und vielleicht als Anregung für den Ein-  oder anderen:

Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu Handeln:

  • erstens durch Nachdenken, das ist das Edelste,
  • zweitens durch Nachahmen, das ist das Leichteste,
  • und drittens durch Erfahrung, das ist das Bitterste

(Konfuzius zugeschrieben)

1

Er ist für sich selbst verantwortlich. Wenn er sich dabei unheimlich cool vorkommt dass auch noch ankündigen zu müssen ist das für mich einfach nur zum fremdschämen.
Lass ihn sein Ding machen, Freunde würden anderen Freunde nicht in so eine Lage bringen. Er möchte sich nur beweisen und du kannst ihn davon nicht abbringen und auch nicht helfen.

Das hilft mir leider nicht

0

Wenn dein Freund mehr trinkt, als gut für ihn ist, dann kannst du ihn nicht davon abhalten.

Wenn er besofeen ist, und es dich stört, dann schlaf einfach nicht mit ihm. Dann sieshst du schon ob der Alkohol ihm wichtiger ist als du.

In diesem Fall würde ich ihm die Schaufel geben.

Wir sind nur befreundet schlafen also nicht miteinander und meine frage betrifft Alkohol und wie man die davon ausgehenden Schäden begrenzen kann also verstehe ich nicht woher du deine Antwort nimmst

0
@MerlinX10

Deine Reaktion zeigt mir, dass du der perfekte Co-Alkoholiker bist. Glückwunsch! Ich empfehle dir natürlich keine Sellbsthilfegruppe dür Angehörige. Da stehst du ja sicher meilenweit drüber :-D

0

Er soll sich einfach nicht mit Alkohol zuschütten. Wenn er das nicht hinbekommt, ist er ein unreifer Bubi!

Ja aber ich bin verantwortlich also Was wenn er sich doch ,,zuschüttet´´?

0
@MerlinX10

Bist du eben nicht. Er ist für sich alleine verantwortlich!

Wenn du ein Freund sein willst, weist du ihn auf die Gefahren von Alkoholmissbrauch hin und bietest ihm an, mit ihm gemeinsam Hilfe zu suchen.

Ihm den Kopf zu halten, wenn er kotzen muss, ist keine Hilfe!

0
@user89467

Mir ist klar das Menschen am besten aus Schmerz und Schaden lernen und wenn ich ihn vor den Konsequenzen seines Handelns schütze verhindere ich einen Lerneffekt aber ich fühle mich immer verantwortlich wenn ich glaube den schaden verhindern zu können ist ein Fehler meiner Persönlichkeit daher werde ich auch wenn ich weiß das es falsch ist alles tun um ihm vor schaden und leid zu bewahren vor allem und das ist sogar ein objektiver Grund warum ich helfen sollte er ist 16 und ich 18 die Eltern übertragen mir für die Dauer der reise die Aufsichtspflicht also wenn etwas passiert bin ich sogar rechtlich verantwortlich außerdem möchte ich keinen freund verlieren

0
@MerlinX10

So ein Blödsinn! Wissen die Eltern, dass ihr Sohn säuft?

Lasse den Typen zuhause. Dort kann er sich seine Birne wegballern, wenn er meint, dass er das braucht!

Oder willst du den Urlaub damit verbringen, ihn unterm Arm zu tragen?

Bei aller Liebe, aber du solltest dringend aufwachen! Und wenn schon der Junge nicht weiß, was er tut, sollten seine Eltern in Aktion treten!

Du hast damit NULL zu schaffen!

Hilfe ist nur Hilfe, wenn man anderen Leuten nicht ihre Verantwortung abnimmt, sondern sie auf ihre Verantwortung klar und deutlich hinweist!

2
@MerlinX10

Du solltest sie auch verstehen und nicht nur zur Kenntnis nehmen. Denn retten kannst du den jungen Säufer nicht! Und helfen auch nicht. Das kann er nur selbst wollen und tun!

1

Was möchtest Du wissen?