Aliens sehen Dinosaurier, wenn sie auf die Erde gucken. Kann das jemand erklären?

13 Antworten

Hallo,

jedenfalls ist es so, dass alles was uns an Licht aus dem Universum erreicht aus der Vergangenheit kommt - sogar das reflektierte Licht vom Mond (das Licht braucht ca. 1,2 sek bis zu uns) oder das Licht der Sonne (dieses braucht 8 min 19 sek zu uns).

Wann gab es die letzten Dinosaurier? Vor 65 Millionen Jahren starben sie aus. Um nun Dinos sehen zu können müssten sich die Aliens mind. in einer Entfernung von 65 Millionen Lichtjahren befinden (die aus der Bewegung variierende Entfernung mal vernachlässigt). Ich bezweifle, dass die Photonen hier so konstant bleiben, dass Aliens ein klares Bild von den Dinos hätten. Auf jeden Fall sehen sie aber wie die Erde vor 65 Millionen Jahren aussah :-)

Das was du siehst, siehst du ja nur, weil Licht sich an Objekten reflektiert.

Du siehst praktisch mit Lichtgeschwindigkeit. Zb. die Sonnenstrahlen brauchen 8 Minuten, um bis zu uns zu gelangen. Wenn die Sonne also jetzt explodieren würde, würdest du es erst nach 8 Minuten sehen. Du siehst also die Vergangenheit der Sonne, da sie ja schon vor 8 Minuten explodiert ist.

Die Zeit, die also die Sonnenstrahlen benötigen, um dich zu erreichen beträgt 8 Minuten. Solange braucht das Licht der Sonne, um zu uns zu gelangen :) Ich hoffe ich konnte das einigermaßen verständlich erklären!

Das liegt daran, dass das Licht bis zu Planeten, die als Zuhause von intelligenten Aliens in Betracht kommen, so lange braucht, dass heute erst die Ereignisse auf der Erde von vor vielen Jahrmillionen dort wahrgenommen werden können.

Das ist simple Physik. Viel wichtiger wäre zu fragen: Lohnt es sich für eventuelle Aliens überhaupt, mit uns Kontakt aufzunehmen? Du hättest doch auch kein übermäßiges Interesse, mit Bettwanzen Kontakt aufzunehmen.

Ich möchte das mit einer kleinen Geschichte illustrieren, die mir gerade einfällt:

Auf dem Planeten Weitweitweg sitzt XYZ, der weiseste Philosoph auf Weitweitweg und beobachtet die Erde. Aufgrund eines "Wurmlochs" im Gefüge des Alls kann er das in Echtzeit tun, ja, er verfügt sogar über Mittel, mental direkt mit uns zu kommunizieren.

Da kommt ein Wanderer des Weges, der Bauer Qwertz und fragt den Weisen XYZ: "Du könntest Kontakt zu diesen Menschen aufnehmen, warum tust Du es nicht?" Der Weise XYZ antwortet: "Ich warte damit so lange, bis ich etwas von ihnen lernen kann. Doch ich befürchte, dass mein Warten vergeblich ist".


Das ist wahrscheinlich eher so gemeint... dass wenn ein Alien so weit entwickelt ist, dass er die Möglichkeit hat, auf unsere Erde zu schauen, ihm unser Leben und unsere Technik eher primitiv vorkommen muss.

Ihm müsste das dann vorkommen, als würde er in eine Vergangenheit blicken. So ähnlich, wie wenn wir auf einen Planeten schauen könnten, auf dem noch Höhlenmenschen leben würden.

nein, eben nicht. du hast das wohl falsch verstanden.

0
@2pacalypse2

echt jetzt? - tja, dann ist das wohl für mich auch ein wenig zu "hoch" ^^ - Hab mir das so vorgestellt, dass die Aliens in unsere Nähe fliegen würden... und dann aus dem Orbit auf unsere Welt gucken. Um das zu können, müssten die uns ja technisch weit voraus sein.

0

Hast es nicht verstanden Licht wird reflektiert es ist also gut aus möglich das eine Intelligente Spezies die Millionen von Lichtjahren entfernt sind die Reflektur der Dinosaurier sehen und nach 65 Millionen Jahren würden sie dann uns sehen können.

0
@CemoScaletta

ja, vor 3 Jahren habe ich auf den Kommentar von 2pacalypse2 geantwortet, dass das ganze wohl ein wenig zu "hoch" für mich ist... und ich das ganze eben anders interpretiert habe. - Danke, dass du mich erneut darauf aufmerksam gemacht hast, dass ich es "nicht verstanden" habe. - Nur wusste ich das vor 3 Jahren schon ;D

0
@MuellerMona

Mich überrascht es eher eine Antwort von einer 3 Jahre alten Frage zu erhalten :D dachte kein mensch liest das noch

0
@CemoScaletta

naja, man sieht ja, dass man einen Kommentar erhalten hat XD - Und irgendwie bin ich jetzt überrascht, seit wie lange ich hier schon schreibe XD

Aber... würde ich jetzt auf einen Planeten sitzen, der genügend weit entfernt wäre... könnte ich mich sehen, wie ich die Antwort vor 3 Jahren schreiben würde ^^' - So ähnlich wie Sterne am Nachthimmel, die noch leuchten... obwohl sie vielleicht schon lange erloschen sind. (Und so hoffe ich, dass ich die Theorie doch langsam ein wenig "verstanden" habe) XD

0

ja das licht (also auch das was sie sehen, was das licht reflektiert) braucht ja eine ganz lange zeit wenn es außerirdische von weit her sehen .... nur:  die haben sicher nicht so gute auflösung, dass sie die dinosaurier erkennen würden .. also quatsch.   Richtiger ist z.B. dass du wenn du mit hoher Auflösung in den schwarzen Nachthimmel blickst, dort sterne siehst wie sie vor millionen oder gar milliarden jahren ausgesehen haben ... aber eben nur leuchtende punkte ... keinesfalls planeten oder ob dort tiere rumlaufen.

interessant ist das ganze schon, denn ich frage mich welche ereignisse eine gewisse weit entwickelte spezies in der lage wäre zu sehen ... also uns ist es ja jetzt erstmal gelungen riesige gasplaneten von entfernten sonnensystemen zu "sehen" --- da hätten wir das erste problem  "würden sie die erde wenn sie ruhig ist überhaupt sehen" ... ich denke nein.  Aber welches ergeignis könnte dann mit genügend KnowHow von außerirdischen gesehen werden .... evtl. eine Atombombenexplosion überirdisch ?  Könnten also die Ammis und Russen evtl. noch in Jahrtausenden dafür verantwortlich sein, dass uns dann irgendwelche hochentwickelten außerirdischen erobern, weil sie eben von 1945 - 1955 diese ereignisse sehen und so hierher gelockt werden ?

0

Was möchtest Du wissen?