Agility mit einem Golden Retriever

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Agility kann mit jedem Hund jeder rasse gemacht werden insofern er HD und ED frei ist. Außerdem sollte er mindestens 3 Jahre alt sein dmait seine Knochen und Gelenke ausgereift sind. Wie beim Pferd sollte man nicht "aus dem kalten" starten sondern erstmal warmlaufen, min 10 min. Freunde von mir machen davor ein "Gassi um den Block" dann ist auch genug Gelenkschmiere in den Gelenken und die Muskeln sind aufgewärmt. Wie ein Athlet auch, der macht sich ja auch erst warm. Mein Pflegegoldi damals hat es geliebt weit zu springen, immer über den meerschweinkäfig ;D am anfang natürlich ganz niedrig einstellen und es nicht übertreiben. Der Steg und die Wippe sind quasi bedenkenlos, beim Slalom muss der Hund schon gut eingelaufen sein v.a. im höheren tempo. Einfach nicht übertreiben, aufhören bevor es blöd wird und ja, hör auf deinen Hund, der sagt dir schon wann er die Schnauze voll hat ;P

Hey, klar wieso nicht.Solange der Hund Freude und Spaß daran nicht verliert. Vergiß aber nicht du solltest einen Hund nicht überfordern.Aber grundsätzlich spricht natürlich nichts dagegen. ;)

Informiere dich erst ob er HD hat. Das ist eine Typische Rassekrankheit von Golden Retrievern. Falls er es nicht hat kannst du es ruhig machen.

Wenn Du die Übungen der Hunderasse anpasst kannst Du das mit fast allen Hunden machen. Beim Goldi sollte man allerdings die HD Werte abklären bevor man mit den Sprüngen anfängt.

Der Golden ist nicht so gut geeignet, Jedoch habe ich mit meinem Golden auch Lange Agi... gemacht, du wirst warscheinlich nicht weltmeisterin, dafür brauchst du dann wohl etwas anderes :)

aber zum spass und evtl. Anfängerturniere bzw spass Turniere passt das aufjedenfall :) Denk immer daran der Golden will dir gefallen, und sowas macht ihm extrem viel spass :)

mit Agi erst nach 1.5 J. anfangen :3 ... wegen den Knochen*

ich hab mit meinen golden retriever schon mit 10 monaten agillity gemacht und mit seinen knochen ist alles ok also schreibt kein quatsch rein der golde retriever ist perfekt für agility

Hey.. Rein theoretisch kannst du mit jeder Hunderasse Agility machen. Aber natürlich musst du vorallem bei großen Hunden zuerst einmal die Knochen überprüfen lassen. Bitte vergiss nicht, Retriever hoch springen zu lassen! Nimm bitte die Hürden für (sehr) kleine Hunde! Wippe und A-Wand/Steilwand mache aber wirklich nur mit geprüften Knochen! Oft, sehr oft gibt der Tierarzt auch Ratschläge was du beim Agility lassen solltest und was du mit dem jeweiligen Hund ohne Probleme machen kannst.

Beim Agility gibt es verschiedene Übungen und Hindernisse. Hürden sind die einfachsten Hindernisse, du kannst sie verschieden hoch stellen, dass solltest du an den jeweiligen Hund anpassen. Die meisten erfahrenen Hundehalter stellen mit den Anfänger-Hunden die Hürden noch ganz klein, damit ein wenig Tempo hineinkommt. Das nächste Hindernis, welches es zu lernen gibt, ist der Tunnel. Dieser kann lang oder kurz sein. Außerdem gibt es auch oft einen losen Teil, diesen muss der Hund durch hindurch laufen öffnen. Andere Hindernisse, auch Kontaktzonengeräte genannt sind die Wippe, die A-Wand und der Steg. Die Kontaktzonen liegen am Anfang und am Ende des Hindernisses. Diese muss der Hund berühren. Den Tisch findet man nurnoch selten in Prüfungen. Der Hund muss auf den Tisch springen und 5 Sekunden in der gleichen Pose sitzen. Im Slalom muss der Hund rechts einsteigen und ein fehlerloses Slalom vorführen. Weitere Sprunghindernisse sind der Weitsprung und der Ring.

Die Kombination und Oxer aus Sprunghürden sind nicht zulässig.

Das kannst du mit jedem Hund machen - hauptsache es macht euch beiden Spaß

Was möchtest Du wissen?