Haaren Golden Retriever sehr stark?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Alles Rassen mit "Double Coat" zweischichtigem Fellsystem (Unterwolle und Deckhaar) Haaren. Davon sind viele Rassen betroffen die für die Arbeit im freiem gezüchtet worden. Hütehunde , Schäferhunde sowie Huskys, Retriever. 

 Und das nicht zu wenig. 2 x im Jahr ein Fellwechsel, wo ordentlich von alleine abgeschmissen  wird, Rest muss der Mensch machen. 

Ansonsten benötigen so Rassen mit Double Coat tägliche Fellpflege. Durch ausbürsten (am besten draussen) sind schon mal weniger Haare in der Wohnung. Aber dennoch muss das Fell täglich gepflegt werden, um Verfilzungen, Pilze oder Hautkrankheiten zu vermeiden.

Mein Hund langhaariger Australian Shepherd haart ganz jährig. 100 %ig bekommst du sie nie aus der Wohnung, aber durch putzen und draußen bürsten , hat man drinnen Schonmal viel Erleichterung. 

Wer mit Tierhaaren nicht zurecht kommt oder sich damit arrangieren kann, sollte ganz von haarigen Haustieren Abstand halten. Und lieber auf Reptilien, Fische umsteigen. 

Alle Tiere mit Fell Haaren. Die einen mehr die anderen weniger. 

Si, es gibt kein Tier mit Fell oder Haaren das nicht haart (siehe uns). Was ich bisher immer dachte ist das ein Hund mit kurzem (mausigem) Fell kaum haart. Aber ich wurde enttäuscht. Unser jetziger hat sehr kurzes Fell und der haart wie verrückt. Ich freue mich immer das jemand den Staubsauger erfunden hat. Wenn es den nicht gäbe könnte man keinen Hund halten denn früher (vor der Erfindung) mussten die Dienstmädchen die Haare wegmachen. Das muss eine Plage gewesen sein.

 - (Hund, Golden Retriever)

Ich hatte mal einen, anfangs hab ich ihn nie gekämmt & er haarte so richtig stark. Eine Bekannte meinte ich soll versuchen ihn zu bürsten, und das klappte ein wenig. Also man konnte schon nen Unterschied merken.  Es kommt also auf die ''Pflege'' an.

Was möchtest Du wissen?