Afrikanische Freundin nicht "schwarz" nennen dürfen?

11 Antworten

Das ist leider ein von den Politikern eingetrichteter Blödsinn. Ich habe selber schon Gespräche von Schwarzen oder auch meinetwegen Dunkelhäutigen der Art gehört, wir sind doch Schwarze und wir müssen zusammenhalten, wobei es dabei um einen negativen Aspekt ging bei selbstverschuldeten arbeitsrechtlichen Dingen. Ich selbst bin nun mal Weiß und habe Null Probleme als solcher bezeichnet zu werden und ergo sei über diesen Schwachsinn erhaben. Wenn ein Schwarzhäutiger nicht dazu stehen kann, das er nun mal von Natur aus eine schwarze Hautfarbe hat, dann ist ihm leider nicht mehr zu helfen.

Man spricht heute nicht mehr von Menschenrassen, weil das Rassismus ist. Man spricht heute von Völkern und vermeidet möglichst die Hautfarbe. So ist z.B. Obama ein Afroamerikaner, weil er afrikanische Wurzeln hat. Dann gibt es außerdem noch Lateinamerikaner (Latinos), weil sie aus Mittel- und Südamerika stammen. Die Benennung der Hautfarbe ist eigentlich immer diskriminierend. Das schafft manchmal Unsicherheit. Aber mal ehrlich, würden wir zur Beschreibung von Personen auch sagen: der mit der Glatze, die mit den krummen Beinen oder der mit den Pickeln im Gesicht? Das wären ebenso Wahrheiten wie weiß, schwarz oder gelb. Es wären aber genausogut  Diskriminierungen, wenn nicht sogar Beleidigungen. Eine große Anzahl von Begriffen unseres Wortschatzes ist rassistisch, frauenfeindlich, diskriminierend. Wir merken es bloß nicht, weil wir damit groß geworden sind. Nichts spricht dagegen, diese Begriffe nicht mehr zu gebrauchen. Es signalisiert eine antirassistische und demokratische Haltung.

Das ist ziemlich unnormal. Wenn mich einer als Weißer bezeichnet bin ich auch nicht böse. Das ist Fakt das man Schwarz oder Weiß ist. Nur Neg... sollte man nicht sagen.

Warum haben dunkelhäutige Menschen weiße Hände?

mir ist aufgefallen das z.b. afrikaner, also dunkelhäutige Menschen weiße handflächen und weiße fußflächen haben.
warum ist das so?

...zur Frage

Solte man Schwarze, Farbige oder Dunkelhäutige sagen?

Ich benutze meistens Schwarze. Farbige hört sich komisch an, ich meine Farbig ibedeutet auch Bunt.

...zur Frage

Wie nennt man dunkelhäutige Menschen richtig?

Ich schreibe gerade meine Seminararbeit u.a. auch über die Rassentrennung und ich bin mir nicht sicher wie man dunkelhäutige Menschen/farbige/ schwarze (politisch) Korrekt nennt.. hilfe?:)

...zur Frage

Abneigung gegen farbige?

Hallo Ich habe viele dunkelhäutige Freunde mit denen ich mich super verstehe. Mir ist das absolut egal, ob hellhäutig oder dunkelhäutig. Für mich zählt nur der Mensch. Ich behandle dunkelhäutige mit dem gleichen Respekt wie alle anderen.

Meine freunde dagegen sind oft abgeneigt und haben Vorurteile wie "Lass uns wegsetzen, der hat doch sicherlich eh Ebola!" Oder "Schwarze Enden so oder so als strassenapotheker (Drogendealer) oder als Putzfrau"

Wie kann ich ihnen erklären dass die Vorurteile nicht immer stimmen? Und was kann ich überhaupt antworten?

...zur Frage

Mir ist des öfteren zu Ohren gekommen, dass nur Schwarze andere Schwarze "niggah" nennen dürfen und Weiße nicht ....aber wieso?

Ist das jetzt ein Schimpfwort oder nicht? Übergewichtige sagen doch auch nicht, dass nur andere Übergewichtige sie "fett" nennen dürfen?

...zur Frage

Gute Formulierung für dunkelhäutige Menschen?

Hallo!

Ehrlich gesagt bin ich mir unsicher, welche Formulierungen man für dunkelhäutige Menschen noch gebrauchen darf und welche nicht. Nur bei Neger, Nigger etc. bin ich mir darüber im Klaren, dass es falsch ist, aber das ist ja logisch.

Das einzige Wort, bei welchem ich mir sicher bin, dass es pk ist, ist "stark pigmentiert". Aber ich bin mir unsicher, ob "dunkelhäutig" noch geht, oder nicht? Bei "Schwarzer" tendiere ich eigentlich auch eher zu nein, aber man könnte es auch so sehen: Uns kann man Weisse nennen, also kann man sie auch Schwarze nennen, nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?