Hi,

du "nummerierst" die Werke mit a, b, c, damit die Werke im Literaturverzeichnis eindeutig den jeweiligen Quellenangaben im Fließtext zuzuordnen sind.

Also z.B.: vgl. Mustermann 2017a, S. 18

Zur zweiten Frage... falls im Impressum der Website nichts anderes angegeben ist, würde ich das Museum als Herausgeber angeben.

Viel Erfolg beim Schreiben!

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

leider sind einige Antworten hier grundlegend falsch. Fast jede Hochschule bietet die Möglichkeit einer verspäteten Rückmeldung. Informationen dazu sollten sich auf der Website finden lassen.

I.d.R. ist eine verspätete Rückmeldung (nicht Einschreibung) mit der zusätzlichen Zahlung einer Verwaltungskostenpauschale (Säumnisgebühr) verbunden. Wie hoch diese ist und bis wann sie entrichtet werden muss, müsst ihr (bzw. wohl eher Sohnemann) von der Hochschule in Erfahrung bringen. Die Frist wird jedes Jahr von hunderten Studis verpasst, solange er jetzt nicht untätig bleibt, sollte sich das Problem lösen lassen.

Lg Susan

...zur Antwort

Hi,

was ist denn das Thema deiner Arbeit und deine Fragestellung? Du wirst ja keine allgemeine Abhandlung über die Frage schreiben, was Kinder und Jugendliche sind. ;)

Von der konkreten Problemstellung deiner Arbeit ist dann auch abhängig welche Begriffe definiert werden müssen und welche Definitionen gegebenenfalls von einander abzugrenzen sind.

Es geht nicht darum möglichst viele Definitionen wiederzugeben, sondern zu erläutern warum du in deiner Arbeit mit einer bestimmten Definition arbeitest. Wenn du das geklärt hast, ergibt sich im Grunde auch auf welche anderen Definitionen du eingehen musst. Nämlich (kurz und knackig) auf die, die sich von deinem Verständnis unterscheiden.

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

lies dir bei Unibewerbungen wirklich immer ausführlich alle Dokumente durch. Das gilt auch im Studium für alle prüfungsrelevanten Informationen!

Application Guide for English-based Undergraduate Program:

Subject Requirement
Your standardized test score must include Mathematics, Physics and Chemistry. If any one of them is missing, it is strongly recommended to take an ACT.

Admissions for undergraduate students

Viel Erfolg bei der Studienwahl!

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

warum brauchst du denn einen Nachweis über eine Orchesterteilnahme für ein Sozialpraktikum? Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht.

Für ein schulisches Praktikum reicht i.d.R. ein Anschreiben und ein Lebenslauf. Manchmal gewünscht sind das aktuelle Zeugnis und (falls vorhanden) Praktikumszeugnisse bereits absolvierter Praktika.

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

ich gehe davon aus, dass die Studien- und Prüfungsordnung 2021 überarbeitet wurde und sich die Angabe darauf bezieht. Lade die entsprechenden Dokumente mal runter. Falls dort 2021 steht weißt du es definitiv.

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

klar schreib mit. Selbst wenn du wieder nur 6 Punkte bekommen solltest, zeigt das der Lehrerin, dass du dich anstrengst und du dich verbessern möchtest. Solch ein Engagement zu zeigen kann sich dann durchaus positiv auf deine mündliche Note auswirken.

Viel Erfolg für die Klausur.

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

ich würde es am Tag davor machen. Dann geht sie etwas gestärkt ins Bett. Direkt vor einer wichtigen Prüfung möchte man sich i.d.R. gedanklich sammeln. Da können gut gemeinte Nachrichten durchaus störend sein. Insb. da Textnachrichten das Gefühl erzeugen man müsse antworten.

Das ist natürlich eine Tyfrage. Manche ertragen die Anspannung vor einer Prüfung kaum und brauchen Ablenkung. Wenn du meinst, dass ihr eine Nachricht am Tag der Prüfung hilft, dann schick ihr vielleicht nur einen passenden Smiley. Dann weiß sie, dass du an sie denkst, wird aber nicht zu sehr abgelenkt.

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

vielleicht solltest du etwas konkreter schreiben wo genau das Problem liegt.

Generell: Immer alphabetisch nach Autor sortiert. Die restlichen Angaben können variieren, je nachdem welches Zitiersystem (APA, Harvard, Fußnoten etc.) du verwendest. Hier eine Übersicht: https://www.scribbr.de/haufig-gestellte-fragen/wie-zitiere-ich-nach-apa-harvard-und-der-deutschen-zitierweise/

Beste Grüße

Susan

...zur Antwort

Hi,

es muss für deine Leser*innen immer eindeutig nachvollziehbar sein woher deine Informationen kommen. Du machst also immer spätestens dann eine Quellenangabe, wenn deine Quelle wechselt. Ob du Fußnoten, APA oder ein anderes Zitierssystem verwendest ist dabei vollkommen egal.

Viel Erfolg beim Schreiben!

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

du hast verschiedene Optionen. Wichtig ist, dass dir das Sommersemester nicht als Fachsemester in deinem jetzigen Studiengang angerechnet wird.

Variante 1: Du suchst dir eine Hochschule, die deinen Wunschstudiengang zu Sommersemester anbietet.

Variante 2: Du beantragst ein Urlaubssemester im SoSe2024. Das Semester gilt damit nicht als Fachsemester und du kannst kein Inlands-BAföG beziehen. Du behältst aber den Studierendenstatus. Du könntest die Zeit z.B. nutzen, um zu Jobben (Achtung: du genießt in der Zeit nicht das Werkstudierendenprivileg!), Praktika zu machen oder ein Auslandssemester zu machen. Ein Auslandssemester ist nur möglich, wenn ein solches nicht fester Bestandteil deines aktuellen Studiums ist. Du kannst für ein solches sogar Auslands-BAföG beantragen.

Variante 3: Du exmatrikulierst dich zum Ende des WS23/24. Damit verlierst du aber natürlich deinen Studierendenstatus.

Variante 4: Falls du die Möglichkeit hast, dir in deinem neuen Studium Module aus deinem jetzigen Studium anerkennen zu lassen (Einstieg in ein höheres Fachsemester), dann kannst du dein Studium auch zu einem späteren Zeitpunkt noch ohne Begründung wechseln. Dafür muss es natürlich ausreichend inhaltliche Überschneidungen zwischen den Studiengängen geben. Wenn du an deiner jetzigen Hochschule bleibst, dann würde ich möglichst zügig einen Termin mit dem Prüfungsamt und dem Studiengangskoordinator (bzw. der Studiengangsleitung) ausmachen. Evtl. kannst du im SoSe gezielt Module aus dem neuen Studiengang belegen und den Wechsel in ein höheres Fachsemester gezielt forcieren.

Viel Erfolg für den Wechsel!

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

an staatlichen Hochschulen gibt es in Deutschland keine Studiengebühren. Es fällt lediglich ein Semesterbeitrag an, der durchschnittlich bei 280 Euro liegt. Wie viel du für deine Lebenshaltungskosten benötigst hängt stark von der jeweiligen Stadt ab. Eine Beispielaufstellung gängiger Lebenshaltungskosten findest du z.B. auf der Seite des DAAD.

Neben dem Bafög kommen vor allem Unterhalt der Eltern, Stipendien, Nebenjob und ggf. ein Studienkredit in Betracht. Zu letzterem würde ich mit Blick auf die aktuellen Zinsen aber nur raten, wenn es sonst gar nicht anders geht. Ein weiteres interessantes Modell ist der umgekehrte Generationenvertrag der Chancen eG.

Viel Spaß im Studium!

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

für den Mittleren Schulabschluss gibt es in den einzelnen Bundesländern unterschiedliche Bezeichnungen, z.B. MSA, Fachoberschulreife, Mittlere Reife, Sekundarabschluss I. Eine Übersicht findest du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Mittlerer_Schulabschluss

Darüber hinaus gibt es aber durchaus weitere Abschlüsse, die als gleichwertig anerkannt werden, z.B. der Abschluss einer Polytechnischen Oberschule in der DDR und verschiedene im Ausland erworbene Abschlüsse wie das High School Diploma in den USA.

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

das klingt mir leider eher nach einem Einführungsmodul in die Empirische Sozialforschung. Meine Einschätzung ist daher, dass es nicht anerkannt wird.

Bei einem Anerkennungsverfahren handelt es sich aber immer um eine Einzelfallprüfung. Ohne die konkreten Zulassungsvoraussetzungen des Masterstudiengangs und die Modulbeschreibung (Inhalt, Workload, Lernziele/Kompetenzen) des anzurechnenden Moduls zu kennen, ist eine Einschätzung nur sehr vage möglich. Mein Rat wäre aber, dass du an deiner jetzigen Hochschule ein klassisches Statistikmodul belegst. Das sollte es eigentlich an jeder Hochschule geben.

Viel Erfolg für den Studienanschluss!

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

das kannst du entweder in der Studien- und Prüfungsordnung deines Studiengangs oder der Rahmenstudien- und Prüfungsordnung (RSPO) der Hochschule nachlesen.

Die meisten Ordnungen setzen voraus, dass die Prüfer*innen mindesten über den akademischen Grad verfügen müssen, der durch die Prüfung erlangt wird. Es gibt, insbesondere an FHs, aber auch Ausnahmen bzw. die Möglichkeit einen Antrag beim Prüfungsausschuss zu stellen. Dieser muss dann aber gut begründet sein und der/die Prüferin muss ihre Qualifikation i.d.R. nachweisen.

Eine Hochschulübergreifende Regelung gibt es hierzu nicht. Du musst die für dich geltenden Ordnungen einsehen.

Viel Erfolg für die Abschlussarbeit!

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

die Bewerbung und den Lebenslauf schreibst du mit einem Textprogramm wie word, oder libre office und speicherst sie als PDF. Dieses kommt in den Anhang der Mail. Wie man ein Anschreiben und einen Lebenslauf gestaltet kannst du die auf karrierebibel.de anschauen: https://karrierebibel.de/bewerbung/

In der Email selbst verfasst du einen kurzen Text und verweist auf den Anhang. z.B.:

Sehr geehrte Frau xxx,
herzlichen Dank für das nette Telefonat am xxxxx. Im Anhang finden Sie meine Bewerbung als Praktikantin bei der Lebenshilfe.
Ich freue mich sehr auf Ihre Antwort und sehe der Möglichkeit bei Ihnen ein Praktikum zu absolvieren mit großer Freude entgegen.
Mit freundlichen Grüßen
XXX XXX

Der Betreff sollte kurz und Aussagekräftig gewählt sein. Z.B. Bewerbung für ein Praktikum.

Viel Erfolg für die Bewerbung!

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

den Ablauf von Prüfungen regelt an Hochschulen die Rahmenstudien- und Prüfungsordnung (RSPO) bzw. die Prüfungsordnung des jeweiligen Studiengangs. Wenn dort nichts explizites dazu drin steht, dann hat der Dozierende bei solchen Fragen Ermessensspielraum.

So wie du die Klausur beschreibst spricht m.E. nicht gegen den Ablauf.

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

frag dich in solchen Situationen immer was bei deinem Gegenüber wohl einen guten Eindruck hinterlässt. Und nicht so sehr was du tun "musst". Wenn du ein Anschreiben und einen Lebenslauf mit dabei hast zeigst du, dass du dich vorbereitet hast und das hinterlässt immer einen guten Eindruck.

Lg Susan

...zur Antwort

Hi,

KfW Studienkredit und BAföG schließen einander nicht aus. Da du zur Rückzahlung verpflichtet bist handelt es sich hierbei nicht um eigenes Einkommen gemäß Paragraf 11 SGB II.

Ich würde mir die Kreditaufnahme aber gut überlegen. Die Zinsen sind bei der KfW aktuell sehr hoch. Alternativ zum klassischen Studienkredit kannst du dir den umgekehrten Generationenvertrag der Chancen eG anschauen: https://chancen-eg.de/ugv

Aus deiner Frage schließe ich, dass du an einer privaten Hochschule studieren willst. Ich würde dir nahelegen auch dies zu überdenken. Es gibt fast immer bessere Studienmöglichkeiten an staatlichen Hochschulen!

LG Susan

...zur Antwort

Hi,

dann frag in deinem Bekanntenkreis wer einen Scanner hat, oder geh in den nächsten Copyshop.

Die Bewerbungsunterlagen sind der erste Eindruck, den ein Arbeitgeber von dir bekommt und sollten dementsprechend tipptopp sein. Das ist mit einem Foto wesentlich schwieriger zu erzielen als mit einem Scan. Falls du ein Foto mit super Qualität hinbekommst, solltest du unbedingt daran denken es in eine PDF umzuwandeln. Anlagen als als png oder jpg mitzuschicken ist ein No-Go!

Wenn schon an der Qualität der Bewerbungsunterlagen ersichtlich ist, dass sich andere Bewerber*innen mehr Mühe gegeben haben als du, dann wirst du einen schweren Stand haben. Ein negativer erster Eindruck lässt sich nur schwer wieder korrigieren.

Lg Susan

...zur Antwort