Äste aus dem Wald in Mäusegehege?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

am besten sind die Äste von Weiden, Haselnuß und Obstgehölze (Wildkirsche/apfel) .. ich würde auch ein paar schöne große Steine sammeln , du kannst damit eine tolle Höhle bauen .. das finden die auch ganz Klasse .

Geht schon. Trotzdem würde ich sicherheitshalber Neue sammeln. Der Saft des Baumes könnte ja giftig für die Mäuse sein, wenn sie daran knabbern. Aber gute Idee^^

Also auf keinen Fall solltest du Nadelgehölz nehmen, das könnte unter Umständen giftig sein.

Aber bei Nuss-/ Obstbäumen oder so kann man nichts falsch machen. du solltest es halt erst einmal richtig trocknen lassen.

nein. manche äste sind für mäuse giftig. ich hab meinen immer zweige von einem haselnussbaum gegeben. da können sie wunderbar dran knappern und wenn die blätter trocknen verbaun sie die gerne mit in ihr häuschen

Also ich habe bei unserem Walt sehr viele Tannen gesehen und Mäuse dürfen verdorrte tennenzweige aber auch grüne tennenzweige knabbern, hab denen was davon rein und das geknusper ging los ;) und bis jetzt sind sie davon auch nicht gestorben!! ;) Lg!!!

Was möchtest Du wissen?